"Keine Versäumnisse seitens der Gemeinde"

City Skyliner: Es fehlt die Genehmigung der Luftfahrtbehörde

Donnerstag, 11. April 2019 | 19:07 Uhr

Bozen – Der umstrittene City Skyliner hätte eigentlich am 27. April am Bozner Rathausplatz aufgestellt werden sollen. Weil für den über 80 Meter hohen Aussichtsturm die Genehmigung der Behörde für Flugassistenz Enav und der zivilen Luftfahrtbehörde Enac fehlt, kann dieser Termin nicht mehr gehalten werden. Unklar ist nun, wer an dem Versäumnis die Schuld trägt.

In einer Pressemitteilung bestätigt die Gemeinde die fehlende Genehmigung. Diese sei jedoch nicht von der Gemeinde einzuholen gewesen, sondern vom Unternehmen Skyliner.

“Ein heute erschienener News-Artikel suggeriert, dass den Gemeindetechnikern erst im letzten Moment eingefallen sei, dass die Errichtung der 81 Meter hohen Aussichtsplattform nur mit Zustimmung der Behörde für Flugassistenz ENAV und der zivilen Luftfahrtbehörde ENAC genehmigt werden kann. Die Gemeindeverwaltung präzisiert, dass die zuständigen Gemeindeämter die Vorschriften der Luftfahrtbehörde sehr wohl kennen und der Betreibergesellschaft des “City-Skyliners” mitgeteilt hatten, die Errichtung des Bauwerks bei der Flugassistenz ENAV und der Luftfahrtbehörde ENAC zu melden. Weiters hatten die Ämter dem Unternehmen mitgeteilt, dass die Zustimmungen von ENAV und ENAC die Voraussetzung für die ordnungsgemäße Besetzung der öffentlichen Fläche (am Rathausplatz) sind”, heißt es in der Aussendung der Gemeinde Bozen.

Alle Gebäude, die höher als 45 Meter sind, brauchen diese Genehmigung. Bis die Genehmigung kommt, dauert es aber einige Zeit. Die Gemeinde will sich dafür einsetzen, dass es diesmal schneller geht.

Der Aussichtsturm hätte eigentlich am 1. Mai für die Besucher geöffnet werden sollen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "City Skyliner: Es fehlt die Genehmigung der Luftfahrtbehörde"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
9 Tage 12 h

das versteht doch jedes Kind dass man da besondere Genehmigungen einzuholen hat. absolut lächerliche Organisation 🙁 Aber Bozen braucht so einen Schrott nicht wirklich ,kostet nur ne Menge Geld und verschandelt den Walterplatz 🙁

Bluemchen
Bluemchen
Superredner
9 Tage 11 h

@Zugspitze947
Wieder mal ein Volltreffer!!!
Verschandelt den Walterplatz wenn er auf dem Rathausplatz steht!?!?!?

Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
8 Tage 23 h

mein Gott wo bitte ist da der Unterschied ? Sowas braucht es NICHT ,schade ums Geld 🙁

genau
genau
Universalgelehrter
8 Tage 22 h

@Bluemchen 😄😄
Ach die Südtiroler

nuisnix
nuisnix
Tratscher
8 Tage 21 h

Zugspitze947, du hast ja voll den Durchblick…
Erstens, kenns du anscheinend keinen Unterschied zwischen Waltherplatz und Rathausplatz…
Zweitens, es kostet nichts! Alles auf Kosten der Firma, die den Turm aufstellt… Ob die Stadt aber Mietgebühren für den Platz kassiert, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Das könntest du – OBERKNAISER – ja für uns in Erfahrung bringen…

Mikeman
Mikeman
Kinig
9 Tage 13 h

Der elende Bürokratendschungel lässt grüßen, lächerlich und vielmehr

Mauler
Mauler
Superredner
9 Tage 12 h

Zum Glück!
Luna Park mittelt in dor Altstadt!
Bozen isch umgeben von Berge und schiane Aussichtspunkte…

honakoanonung
honakoanonung
Tratscher
9 Tage 12 h

Aussichtsturm? Nein, danke.

Staenkerer
8 Tage 23 h

in bozn brauchats fürn gemeindeomt und londhaus an einsichtsturm, nit an aussichtsturm ….

selltatamolniatian
selltatamolniatian
Grünschnabel
9 Tage 12 h

Typisch St. Bürokrazius……….
aber wenn sie einem normalbürger $$$ aus der tasche ziehen können, dann sind alle Ämter zu 100 %  hellwach……………
NO COMMENT

Pizzaiolo
Pizzaiolo
Grünschnabel
9 Tage 11 h

In Bozen scheint so einiges schiefzulaufen was die Stadtverwaltung selbst in die Hand nimmt … wenn es hier schon happert kann man sich bei Folgeprojekten jetzt schon freuen: Tram, Ötzi Verlagerung, Bahnhofsareal …

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
9 Tage 12 h

Nur Probleme mit diesem Fliegerplatz.

Guri
Guri
Tratscher
9 Tage 3 h

über unfähige Politiker , Bürokratie ohne Ende lachen schon so mache Gäste bei uns

Mikeman
Mikeman
Kinig
8 Tage 21 h

Da können sie noch lange lachen denn aussterben wird diese Plage bestimmt niemals, im Gegenteil es wird immer peinlicher.

Duwoaschsbesser
8 Tage 21 h

I schaug derweil von berg oi, isch eh heacher

Mikeman
Mikeman
Kinig
8 Tage 20 h

Genau ,das ist sowieso nur eine Sache wieder mal richtig abzuzocken

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
9 Tage 38 Min

Ist doch egal! Laut ENAC dürfen ins Twenty und in die Mosch…ehm…den Kulturverein auch nur eine gewisse Anzahl Leute rein. Und da schaut auch niemand ob das eingehalten wird.

Krissy
Krissy
Superredner
9 Tage 2 h

Na klar, Schuld sind immer die Anderen. Glaube kaum, dass die Verantwortlichen des Unternehmens nicht wussten, was notwendig war diesen Turm aufzustellen. Schliesslich verdienen sie ihr Geld damit bzw. verlieren ihre Arbeit, wenn sie einen “Riesenbock schliessen”.
Nur mehr peinlich.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
9 Tage 1 h

Schuld hat bekanntlich immer der andere.
Die Gemeinde hätte doch bei Vertragsabschluss schon darauf bestehen können, dass die Genehmigung aus Sicherheitsgründen vorliegt.

wpDiscuz