Mit 3G-Regel künftig mehr Publikum bei Kultur- und Freizeitaktivitäten

Coronavirus: Verordnung 32 regelt Kultur- und Freizeitaktivitäten neu

Sonntag, 10. Oktober 2021 | 09:41 Uhr

Bozen – Landeshauptmann Arno Kompatscher hat gestern die Corona-Verordnung Nr. 32 unterzeichnet. Das Land Südtirol übernimmt mit dieser Verordnung die vom Staat am Freitag, 8. Oktober, per Gesetzesdekret geänderten Covid-Maßnahmen für eine sichere Durchführung von kulturellen und Freizeitaktivitäten. Die Maßnahmen gelten laut der Verordnung (Dringlichkeitsmaßnahme Nr. 32) ab Montag, 11. Oktober.

Grundlage für alle neuen Maßnahmen bildet die Einhaltung der 3G-Regel, sprich das Vorweisen einer gültigen grünen Bescheinigung (grüner Pass) sowie aller anderen bisher gültigen Sicherheitsmaßnahmen.

Kulturelle Aufführungen mit 100 Prozent Besetzung möglich

Unter dieser Voraussetzung sind öffentlich zugängliche Aufführungen in Theatern, Konzertsälen, Kinos und an anderen öffentlich zugänglichen Orten, auch im Freien, ab nun wieder mit der maximal zugelassenen Besetzung erlaubt. Für die zugelassene Besetzung von öffentlich zugänglichen Aufführungen an Sportstätten gelten die Bestimmungen für die sportlichen Veranstaltungen.

Kulturelle Einrichtungen, Jugendarbeit, Bildungseinrichtungen

Sofern die Grüne-Pass-Pflicht und alle geltenden Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden, sind die Aktivitäten für die Museen und sonstigen kulturellen Einrichtungen und Orte ebenso wie jene der Einrichtungen der Jugendarbeit sowie der Bildungshäuser und Weiterbildungseinrichtungen erlaubt. Finden die Proben der Chöre und Musikkapellen in Innenräumen statt, haben die Betreffenden nur dann Zugang zu den Räumlichkeiten, wenn sie den grünen Pass nachweisen können.

Tanzsäle und Diskotheken: Aktivität mit eingeschränkter Besetzung möglich

Stattfinden können ab 11. Oktober auch Aktivitäten in Tanzsälen, Diskotheken und gleichgestellten Räumlichkeiten, beschränkt auf 75 Prozent der maximal zugelassen Besetzung im Freien und auf 50 Prozent in geschlossenen Räumen. Neben der Pflicht zum Vorweisen des grünen Passes und der geltenden Sicherheitsbestimmungen ist beim Zugang zu diesen Einrichtungen eine Identifizierung zum Zwecke einer Nachverfolgung obligatorisch.

Ein Punkt der Verordnung betrifft auch die öffentliche Verwaltung: Demnach gilt hier künftig wieder die Arbeit in Präsenz als die normale Arbeitsweise.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Coronavirus: Verordnung 32 regelt Kultur- und Freizeitaktivitäten neu"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dolomiticus
Dolomiticus
Superredner
11 Tage 3 h

Am kommenden Freitag gibt es in ganz Italien einen Puff! Dehalb wurde der Freitag für den Start der Greenpass-Regel in der Arbeitswelt gewählt – die Römer sind ja nicht blöd. Dann hat man das WE und evtl. noch den Montag, um das ganze wieder zu ändern. Hätte man am Montag damit begonnen, hätte Italien wohl eine ganze Produktionswoche verloren… bin gespannt.

Richter
Richter
Grünschnabel
11 Tage 2 h

Ganz wichtig, Alles öffen! Nur am Arbeitsplatz, wo sich die wenigsten anstecken den green pass einführen!

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

Hallo nach Südtirol,

das Hinterlassen “persönlicher Kontaktdaten” in den “Tanzvergnügungsstätten” ist neu und wird sicher mit Begeisterung aufgenommen.
Motto: Unterschreibe hier. Heute tanz ich, morgen sitz ich (in Quarantäne)

Haarsträubend die Grünpasspflicht bei Veranstaltungen und Übungen der ehrenamtlichen Organisationen.
Den Haken bei den Mitgliedern solcher Organisationen ist bislang keine Altersgrenze U12 vorgesehen, ein Kapellen-oder Chormitglied ist testpflichtig (weil ja nicht impffähig). Jugendgruppen der Zivilschutzorganisationen werden ähnlich betroffen seinEtwaige Tests sind zwar kostenlos aber der Testaufwand inklusive der Wartezeit vor den Teststationen. Bleibt zu hoffen hier wird noch “präzisiert”.

Auf Wiedersehen in Südtirol

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
10 Tage 19 h

ja und der Witz ist auch noch das die kinder und Jugendlichen ja eigentlich schon in der Schule getestet werden aber der gilt ja sonst nicht , also doppelt testen oder zur Impfung zwingen lassen …verrückte Zustände !

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

Gut, unser Statthalter hat die x-te Verordnung aus Rom unterzeichnet.

Zulu
Zulu
Grünschnabel
10 Tage 22 h

Yeaaa! Party..!😂🍾🍹

wpDiscuz