Obdachlose auf dem Siegesplatz

„Der Gemeinde sind die Hände gebunden“

Dienstag, 06. November 2018 | 09:12 Uhr

Bozen – Immer wieder sorgen besonders hartnäckige Obdachlose, die auf öffentlichem Grund schlafen, in Bozen für Diskussionen, wie Hanna Widmann für das Tagblatt Dolomiten schreibt. Die Gemeinde versucht zwar, sie ins Kälteschutzzentrum zu bringen. Allerdings gibt es auch Grenzen. „Obdachlose sind freie Menschen, wir können sie nicht gegen ihren Willen festhalten“, erklärt Bürgermeister Renzo Caramaschi.

In vielen Fällen hätten sich die obdachlosen Menschen für ein Leben auf der Straße entschieden und würden die angebotene Hilfe nicht annehmen.

Im Moment wird in der Stadt über drei rumänische Obdachlose am Siegesplatz heiß diskutiert. Sozialarbeiter, Ärzte und Psychiater, aber auch Vertreter des rumänischen Konsulats seien hingeschickt worden, betont Caramaschi.

Doch sie wollen offenbar nicht weg und der Gemeinde seien die Hände gebunden.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

35 Kommentare auf "„Der Gemeinde sind die Hände gebunden“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Lana77
Lana77
Tratscher
9 Tage 2 h

Schun komisch dass der Stoot oder es Lond und somit a die Gemeindn sich normalerweise überoll einmischn konn und olles durchdorsetzt, bei “normale” Leit bis zuletscht nou mit Strofn. Und bei die “Obdochlosn” konn niamand eppes tian?

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
9 Tage 1 h

@ Lana77 Olls zom a Witz, für jedn Beistrich gibts a Gsetz, obr do riehrt sich nix , es kannt jo rassistisch sein !

Dublin
Dublin
Kinig
9 Tage 22 Min

…in Bozen darf man also machen was man will…dem Caricamaschi sind ja die Hände gebunden…
🤣

Staenkerer
8 Tage 23 h

maaaa, solong de obdachlosn nit kriminell wern, und niemand belästigen werd es glott koan grund gebn sie zu verjogn oder zu zwingen de winterquartiere aufzusuachn!
wos ollerdings a zoag das nit olle orme, gstrandete und von der gsellschoft und der politik alleinglossne hilflose mensch sein, wie oft gsog werd, sodern einige oanfoch koane lust hobn sich helfn zu lossn!

niamend
niamend
Grünschnabel
8 Tage 16 h

@Staenkerer
decht isches net schian wen durch die atodt geasch

Staenkerer
8 Tage 15 h

@niamend na, und wohrscheinlich fühlt sich de oane und der ondre a mulmig wenn er do vorbei muaß, ober insre londespolitiker reagiern nit, also werd a bürgermeister a mochtlos sein, leider!

aristoteles
aristoteles
Superredner
9 Tage 2 h

ok, dann für jede pipi oder cacca im freien 100 euro strafe zahlen, so wie sie uns aufgebrummt werden. wenn sie geld für literweise wein täglich haben, dann können sie auch strafe zahlen. oder sind wir im schralaffenland?

hoglsturm
hoglsturm
Tratscher
8 Tage 15 h

100 euro?hob amo gelesen des kemmet no viel teurer

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
9 Tage 2 h

Jo, die Hände gebundn ;
in dei wur i ondre Seitn auziachn !
Gibts Gsetze oder net !

Staenkerer
8 Tage 23 h

tjo, des sein ja koane folschparker de wegn 5 min. in den ihr auto niemand im weg isch, ohnständig zohln müßen …. und lei weil se zum siegesdenkmol zupieslen oder 💩 gehrat ihnen a prä….äh, muaß man se nit strofn … oder?

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
8 Tage 21 h

@Staenkerer A sou gsegn, schun !

nightrider
nightrider
Superredner
8 Tage 13 h

Gegen welches Gesetz haben sie verstoßen?

sepp2
sepp2
Tratscher
9 Tage 2 h

es gibt auch die möglichkeit eines Platzverweises

Sag mal
Sag mal
Kinig
9 Tage 8 Min

dann gehn Sie ein paar Meter weiter.Das Problem ist damit nicht gelöst.

Marc
Marc
Tratscher
9 Tage 29 Min

Dann lasst sie eben da, ABER sorgt mal für Hygiene. Dixie-Klo und die Obdachlosen ihren Dreck selber wegräumen lassen.
Für seinen Dreck ist im Grunde jeder Bürger verantwortlich!

Surfer
Surfer
Superredner
8 Tage 22 h

genau stimmt! Und um den Park hinterm Spagettitempel isch es e net schod

Staenkerer
8 Tage 20 h

ok! ober weil nebn de großn steinernen schei…haufn a poor kloane sein, mocht des den plotz nit schiecher und nit schiener …. moansch nit a??

Marc
Marc
Tratscher
8 Tage 17 h

@Staenkerer da bin i onderer Meinung.

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
9 Tage 28 Min

Wer arbeitet muss sich an Gesetze halten, warum Obdachlose nicht ? Wir haben Vollbeschäftigung warum zwingt man sie nicht eine Arbeit anzunehmen ? Auch wenn man die Hintergründe für die Obdachlosigkeit nicht kennt so sollte man doch versuchen sie wieder in die Gesellschaft zu integrieren

Surfer
Surfer
Superredner
8 Tage 20 h

Diese armen Geschöpfe befinden sich in einem sehr schlechten körperlichen Zustand und sind stark Alkohol süchtig, ich glaube die würden sich auch ein anderes Dasein wünschen! Aber ja, verurteilen ist viel leichter, wie sollen die arbeiten wenn sie nicht einmal im Stande sind 5 Meter gerade zu laufen ?

Staenkerer
8 Tage 18 h
@Surfer der, no nit recht olte, obdachlose, der ollm auf dem bankl vorn oltn meraner kronkenhaus sitzt wurde a von caritas und obdre vereine gebeten in a quartier zu gien, er, a deutscher staatsbürge, wurde von seiner familie duech “chi l’a visto” gsuacht und gfundn, de sein kemmen, hobn ihn gebettelt mitzukemmen, ober er wolte nit! soll man den mensch nor zwingen? i sog na! er, und wohrscheinlich a ondre, hobn sich zu denlebn entschiedn, und a des beizubehalten, warum? sell wern mir nit derfrogn und nit verstien! sicher gib es obdre de a schiksol auf de steoß gworfn hot,… Weiterlesen »
Surfer
Surfer
Superredner
8 Tage 16 h

@Staenkerer i hon lai letztes Jahr im Winter in Bozen Gries die Situation vor dem Despar mitgekriegt weil i jeden Tog vorbei gongen bin. De Obdachlose sein so eppes von link beinonder gwedn dass sie mir drbormt hobn

Staenkerer
8 Tage 14 h

@Surfer jo, sie sein zu erbormen, ob de winterquartiere reichn? zum schlofn sicher, ihr lebn zu verbessern wohrscheinlich nit! verbrecher de long imbgfängniss worn kriegn a longwieriges wiedereingliederungprogramm gebotn, vieleicht brauchat es so eppas ähnliches a ba de, de ihr lebn ändern welln?

Surfer
Surfer
Superredner
8 Tage 13 h

@Staenkerer es Problem von de Menschen isch dass sie total alkoholkrank sein, de von de i red sein von Ukraine kemmen und de kriagn koan Schluck Wasser oi des isch koan Scherz. Und in die Winterschlafquartiere isch Alkohol verboten…..

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
8 Tage 19 Min

@Surfer  wenn sie weniger saufen können sie auch mehr wie 5 m weit gerade laufen. Selbstdisziplin ist gefragt

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
8 Tage 18 Min

@Surfer  Du hättest sie zu Dir heim mitnehmen können

m69
m69
Kinig
9 Tage 2 h

Wäre es nicht angebracht so ein Gesetz in die Wege zu leiten, wie in Ungarn kürzlich in Kraft getreten ist?  😊 👍

marher
marher
Grünschnabel
9 Tage 1 h

Es gibt sehr wohl  Gesetze wo ein Aufenthaltsverbot aus Sicherheitsgründen und desgleichen verhängt werden kann. (Städteverbot) Fakt ist aber auch dass dies gut begründet werden muss. Aber bitte es kann doch nicht sein , dass wegen ein paar Starrköpfigen Rumänen, denen noch ein Obdach angeboten wird, der Politik die Hände gebunden sind. Aber hallo, aufwachen ansonsten kann jeder tun und lassen was er will.  

harmlos
harmlos
Superredner
9 Tage 2 h

De Leit hobm holt nou an Stolz und liegn net mit an jedn in Bett ini.

wellen
wellen
Superredner
9 Tage 7 Min

“Niederlassungsfreiheit”

aristoteles
aristoteles
Superredner
8 Tage 23 h

wellen, ja, leg dich dazu

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
8 Tage 22 h

Mein Vorschlag wäre, das Siegesfenkmal abzureissen, und ein Wohnbau für Obdachlose hinzubauen!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
7 Tage 3 h

Dafür würde ich auch auf die Wiedererrichtung des Kaiserjägerdenkmals verzichten. Das wäre das, was der Gemeinschaft am meisten nutzt.

Schnuggi
Schnuggi
Grünschnabel
9 Tage 34 Min

Ja ja ja , wenn man etwas nicht will dann sind immer die Hände gebunden !!!

Mauler
Mauler
Tratscher
8 Tage 14 h

Aha und kaum isch dor Weihnachtsmorkt donn werdn Betelverbote usw erlossen, weil des jo für die Touris a schlechtes Bild mocht!
Mir kimp iberhaupt fiar der Bürgermeister hot koane Hände!

wpDiscuz