Ladurner ist für Wählen ab 16

„Deutschland ist mutiges Vorbild“

Donnerstag, 25. November 2021 | 17:28 Uhr

Bozen – Die zukünftige Ampelkoalition in Deutschland hat das Koalitionsabkommen unterschrieben. Eine der dort festgehaltenen Maßnahme betrifft die Absicht der neuen Koalition das Wahlalter in Deutschland auf 16 Jahre zu senken. Die jüngste Abgeordnete zum Südtiroler Landtag, Jasmin Ladurner begrüßt dies: „Wir sollten uns hier Deutschland zum Vorbild nehmen und auch in Italien das Wahlalter senken, um den Jugendlichen eine stärkere politische Stimme zu geben und sie so zu einem verstärkten politischen Engagement anregen.“

In der April-Session 2021 hat der Südtiroler Landtag den Begehrensantrag Nr. 19/21 von Erstunterzeichner SVP-Landtagsabgeordneten Helmut Tauber mit großer Mehrheit angenommen. Dieser Antrag fordert die italienische Regierung auf das Wahlalter in Italien auf 16 Jahre zu senken.

Auch SVP-Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner hatte diesen Antrag mit weiteren fünf SVP-Mandataren mitunterzeichnet. Sie zeigt sich über die Entscheidung der neuen deutschen Regierung sehr erfreut: „Die zukünftige Ampelkoalition in Deutschland hat den Mut aufgebracht den Jugendlichen mehr Mitsprache zu gewähren. Die Junge Generation in der SVP und andere Jugendorganisationen fordern dies schon seit Jahren. Jugendliche haben relativ wenige Mitgestaltungsmöglichkeiten in unserem politischen System. Sie wollen aber verstärkt Verantwortung für sich und die Gesellschaft übernehmen und das gilt es ihnen auch zu ermöglichen. Wenn wir an die demografische Entwicklung, hin zu einer immer älter werdenden Gesellschaft denken, ist dies auch dringend notwendig, um das Gleichgewicht der Generationen bei demokratischen Entscheidungen zu fördern. Ich bin davon überzeugt, dass Jugendliche mehr Mitsprache verdient haben, zumal sie die Konsequenzen für die heute getroffenen politischen Entscheidungen, über die sie selbst nicht mitbestimmen können, tragen müssen. Daher sollten wir alles daran setzen, auch die italienische Regierung durchringt, diesen wichtigen Schritt zu setzen.“

Deutschland folgt mit seinen Plänen Österreich, das schon 2007 das Wahlalter auf 16 abgesenkt hat.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "„Deutschland ist mutiges Vorbild“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
10 Tage 7 h

NEINNNNNNNN ganz sicher NICHT ! Ausser diese Herrschaften werden dann auch behandelt wie ERWACHSENE mit allen Rechten und Pflichten 👌! Das wird bei den Grünen aber sicher nicht der Fall sein ,denn die bekommen deren Stimmen und können ganz legal den Staat Ruinieren :-(😡👌😢

Waltraud
Waltraud
Kinig
10 Tage 7 h

Zugspitze947
Hier muss ich mal ganz klar sagen, wie Recht du hast. 👍Genauso ist es.

nuisnix
nuisnix
Kinig
10 Tage 7 h

Ihr beiden seid wohl zwei vergrämte alte Schrumpln???
Die Jungen haben genauso ein Recht ihre Zukunft mitzuentscheiden, bisher mussten sie sich ja von “Pensionisten” sagen und entscheiden lassen, was gut für ihre Zukunft WÄRE…!!!

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
10 Tage 5 h

Rechte und Pflichten
sehr schön gesagt 👍

Waltraud
Waltraud
Kinig
10 Tage 4 h

@nuisnix
Bist wohl auch so ein Super Kotz Giftgrüner? 🤢

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
10 Tage 32 Min

Mit 16 Wählen wenn die heutige Jugend sich im Kopf nicht findet!!!! Ach ja gleichzeitig Mariuana legalisieren damit die Grünen glauben mehr Stimmen zu bekommen?

Zugspitze947
9 Tage 18 h

Waltraud: Dankeschön ,so weit sind wir gar nicht auseinander. Bleib gesund
🙂

Zugspitze947
9 Tage 18 h

nuisnix: Ja diesen Pensionisten die noch 60-70 Stunden die Woche bei sehr armseliger Kost gearbeitet haben verdanken die Jungen den Wohlstand in dem sie munter und sorgenfrei schwimmen dürfen 🙂 Das Wahlrecht ab 16 ist ein absolutes UNDING ! 🙁

nuisnix
nuisnix
Kinig
9 Tage 15 h

@Waltraud
ganz klar, nein
ich muss mir nichts von den Grünen vorsagen lassen
denken kann ich selber

Waltraud
Waltraud
Kinig
9 Tage 14 h

@Zugspitze947
Wünsch ich Dir auch.

Offline1
Offline1
Superredner
9 Tage 13 h

@Zugspitze947…du weißt, ich habe es nicht so mit Anglizismen. Darum auf deutsch: “Du vollendest meinen Tag”. 👍 Die noch 🟩 hinter den Ohren und/oder von ihren besserverdienenden, FDP oder 🟩 wählenden Eltern verzogenen Gören sollen künftig maßgeblich über die Zukunft Deutschlands mitentscheiden dürfen. Uderzo & Gosciny haben einen “Band” ihrer Erfolgscomics leider vergessen…..

Offline1
Offline1
Superredner
9 Tage 13 h

@nuisnix….. Solange sich die Leistungen der “Jungen” für das Gemeinwohl auf “Fridays for future” Demonstrationen beschränken, zu denen Einige sogar extra mit ✈ anreisen und die Allermeisten mit neuester Kommunikationstechnik ausgestattet sind, hingegen sie zu dem Ihre Luxusjugend und -konsum finanzierenden Inlandsbruttosozialprodukt keinen persönlichen Beitrag leisten, reicht ihr wöchentliches Geplärre als Mitsprache…..

Offline1
Offline1
Superredner
9 Tage 13 h

@Zugspitze947..👍 da bin ich auch vollständig bei Dir. Was allerdings deine “Gemeinsamkeit” mit @Waltraud in der “politischen” Farbenlehre anbelangt, muss ich gestehen, dass auch ich in D ein Wähler der 🟩 war ! Ob aus Überzeugung oder doch, um einerseits das Wahlrecht wahrzunehmen aber andererseits weder ⬛ , 🟥 oder 🟨 zu wählen, überlasse ich deiner Einschätzung.

Offline1
Offline1
Superredner
9 Tage 13 h

@Waltraud..wenn ich mich nicht irre, kennst du noch die Zeiten, als Wählen das ANKREUZEN der EINZIGEN Partei auf dem Stimmzettel bedeutete. Grüße aus Sardinien auf die schwäbische Alb und bleib gesund und optimistisch.

Faktenchecker
10 Tage 6 h

Fridays for Future an die Macht!

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
10 Tage 31 Min

Die Generation die wie Blutegel an den Adern der Generation lebt die alles aufgebaut hat? Mach dich nicht lächerlich. Wie dekadent bist du?

Zugspitze947
9 Tage 18 h

Faktencheker: und die Wirtschaft am Boden……… Wie soll DAS dann bitte finanziert werden ? Echt erbärmlich solche Meinungen 🙁

Waltraud
Waltraud
Kinig
9 Tage 14 h

Faktenchecker
Ich erwarte erst mal Leistung in Schule und Beruf. Sei es durch Studium oder Berufsausbildung. Dann können wir weiterreden.

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
10 Tage 5 h

Wahlalter auf 25 erhöhen und politische Ämter ab 35.
Ich möchte Frau Ladurner nicht beleidigen , halte sie aber für unerfahren und jugendlich Naiv,sollche Menschen sollten doch noch nicht ein Volk vertreten dürfen.

Offline1
Offline1
Superredner
9 Tage 11 h

@Supergscheider…es stimmt, sie ist im Verhältnis zum Großteil des Parlaments noch jung und kann logischerweise auch noch nicht über die Lebenserfahrung der 50 + XX verfügen. Sie ist über eine demokratische Wahl ins Parlament “eingezogen” und vertritt dort wahrscheinlich Viele ihrer AltersgenossenInnen. Hätte ich so gedacht, müsste ich heute noch arbeiten und meine Kinder wären vielleicht gar nicht in den Betrieb eingestiegen. Auch solltest du mal darüber nachdenken, dass “Jugend” keine Sünde und “Alter” kein Privileg ist…..

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
10 Tage 6 h

Ein billiger Versuch der Koalitionäre, um Stimmen von Jugendlichen zu sammeln.

Waltraud
Waltraud
Kinig
10 Tage 4 h

pfaelzerwald
Die sind noch leicht zu beeinflussen.

realist 2
realist 2
Grünschnabel
10 Tage 6 h

Wählen ab 25!

Faktenchecker
10 Tage 1 h

Mehrfachnick?

Supergscheider
[Superredner]
Supergscheider Superredner
2 h 51 Min

Wahlalter auf 25 erhöhen und politische Ämter ab 35.
Ich möchte Frau Ladurner nicht beleidigen , halte sie aber für unerfahren und jugendlich Naiv,sollche Menschen sollten doch noch nicht ein Volk vertreten dürfen.
5
| -3
Antworten
realist 2
[Grünschnabel]
realist 2 Grünschnabel
3 h 50 Min

Wählen ab 25!
5
| -1
Antworten

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
10 Tage 6 h

…erhöht aber kaum die Wahlbeteiligung…
🤔

Faktenchecker
10 Tage 1 h

Berücksichtigt aber die Alterspyramide

Offline1
Offline1
Superredner
9 Tage 6 h

@Doolin….wenn du dich da mal nicht täuscht. Die Organisatoren von “fridays for future” bereiten bereits “kids for voting” vor….

Korl
Korl
Grünschnabel
10 Tage 6 h

wenn nocher die gleiche rechtsprechung gilt wie für Erwachsene , dann werdens sich a überlegen blödsinn aufzufiarn

Faktenchecker
10 Tage 3 h

“Es wird also gefragt und mitunter infrage gestellt, ob 16- und
17-Jährige die nötige politische Reife, das politische Interesse und
Wissen aufweisen, um wählen zu können und zu dürfen.
Besonders pointiert zu finden sind solche Argumente bei der AfD: Im
Wahl-O-Mat zur Thüringer Landtagswahl 2014 etwa erklärte die Partei,
dass zum Wählen “ein Mindestmaß an geistiger Reife” notwendig sei und
man sich daher gegen ein Wahlrecht ab 16 stelle.”

https://www.bpb.de/apuz/jugend-und-protest-2021/340349/waehlen-ab-16-pro-und-contra

Zugspitze947
9 Tage 10 h

Faktencheker: man ist ganz sicher kein afd Chaotenwähler wenn man gegen das 16 jährige Wahlalter ist. Es gibt andere wichtige Gründe ! 🙁

Zeckiblaeckie
Zeckiblaeckie
Grünschnabel
2 Tage 18 h

Mich würde Wählen ab 16 nicht stören, die Meinung der Jugendlichen ist mit 25 nicht recht anders, aber ein Wahlsystem wie in italien führt dazu dass z.B. der Staatspräsident ein Greis sein muss, ich meine der hat den 2.Wtkrieg überlebt, den Wiederaufbau gemeistert uvm. ich würde dieser Generation den Ruhestand gönnen. Und das alle Jugendlichen bei Fridays for Future mitmachen ist ein Vorurteil das nicht wahr ist, oder haben alle Südtiroler täglich einen blauen Schurz an?

wpDiscuz