Die Beschlüsse der Landesregierung - LIVE

Kompatscher: “3G im Nahverkehr in Italien weniger ein Problem als in Südtirol”

Dienstag, 07. Dezember 2021 | 12:33 Uhr

Bozen – Auch am heutigen Dienstag hat sich die Landesregierung zu ihrer wöchentlichen Sitzung getroffen. Im Anschluss an die Regierungssitzung findet die Pressekonferenz statt.

Dabei werden die wichtigsten Beschlüsse mitgeteilt. Auch heute stand die Corona-Pandemie im Fokus.

Landeshauptmann Arno Kompatscher appellierte, die Möglichkeit der Auffrischimpfung wahrzunehmen, die nun bereits nach fünf Monaten nach Abschluss des ersten Impfzyklus möglich sei.

„Alle Experten verweisen, dass sich mit dem Fortschreiten der Monate der Impfschutz abnimmt und das Risiko eines Impfdurchbruches steigt“, erklärte Kompatscher.

Gleichzeitig wünscht man sich in der Landesregierung mehr Erstimpfungen. Südtirols Impfquote liegt immer noch deutlich unter dem gesamtstaatlichen Durchschnitt. Hoffnungen setzt die Landesregierung unter anderem auf das Impfwochenende.

„Von den Zwölf- bis 19-Jährigen, die jetzt auch von der 3G-Pflicht im öffentlichen Nahverkehr betroffen sind, sind italienweit bereits über 70 Prozent geimpft. Somit haben sie auch kein Problem mit dieser neuen Regelung“, vergleicht Kompatscher. In Südtirol seien es etwas mehr als 55 Prozent.

Die Pressekonferenz wurde live übertragen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

29 Kommentare auf "Kompatscher: “3G im Nahverkehr in Italien weniger ein Problem als in Südtirol”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Lorietta12345678
Lorietta12345678
Superredner
1 Monat 14 Tage

Eine Freundin meiner Tochter (16 J) hat mir erzählt, sie wäre froh über 3G in Bussen, da sie nun endlich impfen darf, ihr Eltern hatten es bis jetzt verboten. Sie wolle nicht erkranken und lieber impfen.

hisl
hisl
Neuling
1 Monat 14 Tage

Mit 16 glabe oum die eltrn nimmar grö zi sougn öp is kind impfn geht ödr net😉😉

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Wenn diese Eltern ihre Tochter schon vorher in ihrer Meinung nicht ernst genommen haben, stimmt grundsätzlich etwas nicht. Nur weil man rechtlich noch den Vormund hat kann man dennoch in dem Alter die Meinung des Kindes respektieren! Due Kunder werden als dumm hingestellt! Die Frage ist , wer der Dumme ist! Erzieherisch gesehen oder bei der Impfung!

General Lee
General Lee
Superredner
1 Monat 14 Tage

Vernünftigtes Mädchen. Wenn die Kinder schlauer als ihre Eltern sind…. 🙈

savada
savada
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

@hisl die Eltern müssen bei minderjährigen Kindern unterschreiben, dass diese geimpft werden dürfen.

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
1 Monat 14 Tage

… im Kopf ist sie schon geimpft

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 14 Tage

@Lorietta
Eigentlich schon schlimm wenn die Eltern Gegner sind, aber das Kind einen besseren Weitblick hat, schade, denn viele werden sicher negativ beeinflusst….

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@hisl Geschichten gibts, unglaublich.

Gscheida
Gscheida
Superredner
1 Monat 14 Tage

@hisl
braucht aber immer noch die Zustimmung und Einverständniserklärung BEIDER Elternteile!

milchmann
milchmann
Superredner
1 Monat 14 Tage

@sophie
DES isch koan Einzelfall. In den Klassen und Freundeskreisen meiner Kinder gibt es genügend Beispiele….
Schade….

falschauer
1 Monat 14 Tage

das sind keine fürsorglichen eltern, genausowenig wie jene welche ihren kindern den schulbesuch untersagen und in irgendwelchen jurten im wald den ersatzunterricht betreiben wollen, diese menschen sind realitätsfremd, sektenmäßig veranlagt und eine plage für ihre eigenen kinder….der besuch der pflichtschule ist ein recht und wer dies den kinder entzieht, dem sollte eigentlich das sorgerecht entzogen werden

WeHaveAProblem
WeHaveAProblem
Superredner
1 Monat 14 Tage

@sophie Weitblick nennt man das jetzt, wenn Jugendliche sich impfen lassen müssen um mit den Öffis fahren zu dürfen? Impfen, gegen eine Krankheit, die den Jugendlichen aller Wahrscheinlichkeit nicht viel anhaben kann?

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

@hisl…..könnte es vielleicht sein, dass du medizinisches Impfen, bei dem bei Kindern die Zustimmung der Erziehungsberechtigten erforderlich ist, mit dem Impfen mit “freiverkäuflichen”, NICHT medizinischen “STOFFEN” verwechselst ?

Gscheida
Gscheida
Superredner
1 Monat 14 Tage

Setta Bledsinn! Des isch net lei in Südtirol ein Problem, sondern Italienweit! 
Und wos teanmor, wenn des für ins ein Problem isch? Mir lossen olle ob 12 den Wochenend impfen und donn isch koan Problem mehr! Die Kindor terfn wiedor Bus und Bohn fohrn, torfn sich mit Freind treffen, ins Kino gean, skifohrn gean, epes trinken… So oanfoch wäre es!

So ist das
1 Monat 14 Tage

Das Problem ist die niedrigere Impfrate bei den Jugendlichen und die überfüllten Öffis.
Probleme die man ja bereits kannte und wohl hätte früher angehen sollen.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Viel eher sind die Eltern das Problem da viele sich zwar selbst geimpft haben aber ihre Kinder davor bewahren wollen.

logo
logo
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Anscheinend versteht Herr Kompatscher nicht, daß auch wenn ich mein Kind jetzt impfen lasse, es 15 Tage bis zum Erhalt des Green Passes braucht. Soll unser Kind bis Weihnachten nicht mehr zur Schule gehen können oder soll ich mit dem Auto 2x täglich 35 km zur Schule fahren ? Das sind dann 140 km am Tag. Tolle Lösung danke.

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

das sind untragbare Zustände !

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 14 Tage

logo
ihr hattet jetzt eigentlich lange genug Zeit zum Impfen.
Die Verordnung ist nicht erst gestern beschlossen worden. 🙄

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@EviB
es gibt bis jetzt keine Impfpflicht weder für Erwachsene noch für kinder über 12…wieso sollen sie nicht mehr zur Schule fahren dürfen ohne diesen Pass ? das ist absurd . Alles nur um scheibchenweise noch mehr zur Impfung zu bewegen , aber man muß es nicht auch noch mit den kindern übertreiben , das ist schäbig . Und kontrollieren kann man das sowieso nicht !

gogogirl
gogogirl
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Aber bitte auch kontrollieren,ich habe in Bozen noch nie eine Kontrolle gesehen

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 14 Tage

…bei ins isch olm olls a Problem…
🧐

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@Doolin, nennt sich Wohlstandsgesellschaft

Mico
Mico
Superredner
1 Monat 14 Tage

liebe politiker…. mir scheint so als hätten wir in südtirol immer probleme mit gesetzte die aus rom kommen!! was passt euch nicht?? ist südtirol ein freistaat…? habe ich was verpasst…?

Norbi
Norbi
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Am 11.12.2021 verfallen endgültig die derzeitige Konzessionen. Wehrend die Fahrer von den neuen Anbieter übernommen werden gibs da scheinbar riesengroße Probleme mit der übernahme von den Landesbussen. Hab da heute ungewollt ein Gespräch mitbekommen wo so ein solcher Anbieter  sagte dass er nicht weiss wie es weitergehen soll. schuld natürlich ist 3G oder haben da doch vielleicht ein paar gutverdiener im Land geschlafen

Pfefferminza
Pfefferminza
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

jez amol ehrlich….die größte Virenschleuder: überfüllte Busse und Züge….
wenn da nicht 3G wo dann????
Oder Busse verdreifachen!!!
Ganz einfach.

Noggi
Noggi
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Wenn sich die Erwachsenen alle impfen würden, würden sie wahrscheinlich die kinder verschonen…

Leonor
Leonor
Superredner
1 Monat 14 Tage

Kontrollier mal in Brunecker citybusse…

Lordpeppi
Lordpeppi
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Die 3g Regel ist richtig so…. Wenn für alle oder für keinen. Hört mal auf immer einen Sonderweg zu gehen🙈

wpDiscuz