Neuernennungen im Landeskrankenhaus Bozen

Die neu ernannten Primare und Primarinnen stellen sich vor

Freitag, 16. November 2018 | 12:36 Uhr

Bozen – Die Pressekonferenz zur Präsentation der neuernennten Primarien fand am Freitag in Raum C des Krankenhauses Bozen statt. In manchen Fällen handelte es sich um Ärzte, die bereits schon längere Zeit in unserem Krankenhaus im Einsatz waren und die Funktion der jeweiligen Abteilungen und Dienste als Geschäftsführende leiteten. In anderen Fällen begrüßen wir Ärzte, die aus anderen Erfahrungen stammen.

Diese ihre Namen und die Abteilungen/Dienste den Sie führen werden: Maria Grazia Tabbì (Nephrologie), Peter Zanon (Anästhesie und Reanimation 2), Mohsen Farsad (Nuklearmedizin), Francesco Teatini (Neurologie), Loris Fabbro (Anästesie und Wiederbelebung 1), Martin Steinkasserer (Gynäkologie und Geburtshilfe), Peter Marschang (Innere Medizin), Carlo Carnaghi (Medizinische Onkologie) und Marc Kaufmann (Dienst für Rettungs- und Notfallmedizin): Die Konferenz wurde von der Landesrätin Martha Stocker eröffnet, die die Gelegenheit nutzte, um sich von der Presse zu verabschieden und gute Arbeit der neuen Primarien im Namen der Kontinuität und der Zusammenarbeit zu wünschen. Sie betonte, wie mit diesen neuen Ernennungen die Basis für eine hoffnungsvolle und konstruktive Zukunft gesetzt wurde.

Thomas Lanthaler nutzte seinen Gruß, um dem Publikum zu erklären, wie die Auswahl und Ernennung neuer Primäre durchgeführt wird, wobei auf die Einzelheiten des Verfahren eingegangen wurde und daran erinnert wurde, dass diese Wahl aus einer langen und bewussten Auswahlarbeit stammt. Das kleinste Detail wird von der Zusammensetzung des Gremiums, das die Entscheidung trifft, beachtet. So zum Beispiel wie man die Zusammensetzung der verschiedenen Sprachgruppen und die Geschlechtszusammensetzung Mann/Frau zu respektieren versucht.

Dann waren es die Stimmen des Bezirksdirektors Umberto Tait und Sanitätdirektor des KH Bozen Flavio Girardi, die sich freuten, in vielen neuen Primarien, bekannten Gesichtern und langjährigen Reisebegleitern zu erkennen. Das Krankenhaus von Bozen kann man sich als ein anstrengendes Training vorstellen und das Ergebnis kann nur positiv sein.

Sehr wertvoll war dann die ausgezeichnete Präsentation (auch für die abwesenden Primarien) von Roland Döcker, der den Exkursus eines jeden unserer neuen Primarien kurz zusammenfasste und die verschiedenen Erfahrungen in und außerhalb unseren KH illustrierte.

Schließlich erfreute sich unser neuer Generaldirektor Florian Zerzer, alle begrüßen zu dürfen und wies auf die schätzbare Arbeit seiner Vorgänger hin und erinnerte, dass es alle Voraussetzungen für eine großartige Zusammenarbeit gibt. Er erklärt sich bereit volle Unterstützung anzubieten für jene Probleme, die seine Verwaltung lösen kann. Also jederzeit offene Türen und volle Verfügbarkeit für die Ärzte. Am Rande wurden einige Fragen von den zahlreichen Journalisten gestellt, die die neuen Primarien interviewten. Auch wir als Amt für Kommunikation und Bürgeranliegen möchten den neuen Dirigenten herzliche Komplimente für die Ernennung und eine gute Arbeit wünschen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz