Widmann: „Eine kleine Anerkennung für das Geleistete“

Endlich kommen die Prämien für die Corona-Helden

Freitag, 24. Juli 2020 | 09:29 Uhr

Bozen – Seit Mitte April haben Land und Sanitätsbetrieb eine Prämie für das Gesundheitspersonal versprochen, das in der „Corona-Hochsaison“ im Dauereinsatz war. Nun ist es endlich so weit, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Seit Mittwoch liegt nun der Vorschlag vor, wonach drei Kategorien zwischen 750 und 1750 Euro an Prämie bekommen sollen. Insgesamt machen die Kosten dafür rund fünf Millionen Euro aus.

In den Genuss der Prämien kommen rund 3.200 Personen. „Eine kleine Anerkennung für das Geleistete“, erklärt Landesrat Thomas Widmann.

Wer wie viel erhält, lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

ASGB: Prämien für Gesundheitspersonal höchst verdient

Der Vorsitzende des Autonomen Südtiroler Gewerkschaftsbundes (ASGB), Tony Tschenett, zeigt sich erfreut über die Tatsache, dass die Prämien für das Gesundheitspersonal in trockenen Tüchern sind.

Es sei erfreulich, so Tschenett, dass das Personal, welches während des epidemiologischen Notstandes Covid-19 schier Unglaubliches geleistet habe, eine angemessene monetäre Anerkennung für den Einsatz erhalte. Ihm erscheine die Höhe der Summen fair und gerechtfertigt. Die politisch Verantwortlichen hätten ihr Wort gehalten und Ankündigungen Taten folgen lassen.

„Dennoch dürfen wir uns von diesen guten Nachrichten nicht trügen lassen. Denn wir werden langsam ungeduldig in Bezug auf die Verhandlungen zu einem Teilvertrag für den Bereichsvertrag des nicht-ärztlichen Personals. Eine Prämie, so willkommen sie auch sein mag, ersetzt natürlich keine kontinuierlich ausbezahlten Erhöhungen. Wir fordern die Spitze im Sanitätsbetrieb ganz dezidiert auf, das Kind beim Namen zu nennen und uns endlich die Bereitschaft zu signalisieren, Verhandlungen aufzunehmen“, so der ASGB-Chef in einer Stellungnahme.

Tschenett kritisiert auch das Stagnieren der Verhandlungen für die Prämien für das Personal in den Seniorenheimen: „Während der Sanitätsbetrieb im Hinblick auf die Prämien seine Aufgaben erledigt hat, scheint der Arbeitstisch für die Prämien der Bediensteten in den Altersheimen seinen Aufgaben nicht nachzukommen. Ich erinnere daran, dass auch diese Berufskategorie landauf landab zu den Helden der Corona-Krise gezählt wurde und ergo dasselbe Recht haben sollte, eine angemessene Anerkennung für das Geleistete zu bekommen. Deshalb verlange ich mit Nachdruck, hier endlich tätig zu werden und die getätigten Zusagen einzuhalten.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

99 Kommentare auf "Endlich kommen die Prämien für die Corona-Helden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Blitz
Blitz
Universalgelehrter
17 Tage 22 h

Finde ich nicht richtig, jeder von uns muss in bestimmten Situationen, Höchstleistungen erbringen, der eine mehr, der andere weniger.
Den alten, abgerackerten 500€Pensioniten würde eher eine Hilfe zustehen, anstatt dem eh schon gut bezahltem Sanitätspersonal .

HerrSuedtiroler
HerrSuedtiroler
Tratscher
17 Tage 21 h

die leute haben ihr leben riskiert und sind teilweise mit fehlerhafter bzw gar keiner schutzausrüstung ausgestattet worden. sie sollten sich was schämen eine gruppe gegen die andere auszuspielen!

ma che
ma che
Superredner
17 Tage 21 h

Das gut bezahlte Sanitätspersonal? Wo? Im SABES? Dass ich nicht lache! Die einzigen die dort gut bezahlt sind, sind einige alte Ärzte und Primare und vor allem die Chefetagen, die nie an einem Patienten dran sind und nicht wissen was das Fußvolk unten leistet, angefangen bei der Putzfrau!

Gudrun
Gudrun
Superredner
17 Tage 21 h

und was ist mit den Jehnigen die die Arbeit verlohren haben und jetzt keine Arbeit finden????

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
17 Tage 20 h

Hoffe dass sie immer gesund bleiben, ansonsten wünsche ich ihnen einen Arzt, der nicht auf die Uhr schaut, und während der Reanimation sagt, Feierabend !

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 20 h

@ Gudrun inwiefern steht denen eine Prämie zu?
Ich will nicht bestreiten, dass diese finanzielle Schwierigkeiten haben, aber das Thema ist hier die lange zugesagte Prämie für’s Sanitätspersonal und nichts anderes.

Oracle
Oracle
Grünschnabel
17 Tage 19 h

da stimme ich ihnen zu. In einem Krankenhaus wird es immer wieder Krankheiten geben, denen das Personal ausgesetzt sein könnte. Es ist des Berufes Risiko. Wer entscheidet jetzt, wer was und wieviel bekommt? Was hat das Sanitätspersonal gemacht, dass normalerweise für nicht dringende Visiten zuständig ist und diese ausgesetzt waren? Arbeitskollege hat gemeint, gewartet bis Turnus fertig war. Es wurden nur dringende Operationen durchgeführt, ca. 30% vom Normaltag? Was hat das überschüssige Personal gemacht?

Gudrun
Gudrun
Superredner
17 Tage 19 h

@Neumi geht mal in die Privatbetriebe ,da geht ein anderer Wind !!—

andr123
andr123
Grünschnabel
17 Tage 19 h

@HerrSuedtiroler “leben riskiert” isch schun awian übertrieben 😉

ma che
ma che
Superredner
17 Tage 18 h

@Gudrun
Es gehn doch immer mehr von uns in Privatkliniken, oder machen sich selbstständig. Weil die Bedingungen für erfahrenes Personal dort mittlerweile besser sind als im Sabes.

falschauer
17 Tage 18 h

weißt du wie viele helfer an cv19 gestorben sind und wie viele menschenleben diese gerettet haben? …wenn nicht würde ich den mund halten, wenn ja muss ich an deinem vermögen die realität einzuschätzen zweifeln, es ist nämlich ein unterschied ob jemand in extremsituationen seinen aufgaben nachkommen muss, oder ob er dabei auch sein leben riskiert…..was ich zwischen den zeilen deines kommentars lese, ist die übliche südtiroler krankheit und zwar neid!!!
ps: ich bin nicht im sanitätswesen tätig

nixischfix
nixischfix
Tratscher
17 Tage 18 h
@ma che du bringst es auf den Punkt, angefangen bei der Putzfrau! Wenn das so stimmt wie man hört dass das Intensivpersonal die volle Prämie kassiert und der Rest des Personals auf den Stationen nur einen Teil, dann frage ich die Verantwortlichen nach welchen Kriterien unterschieden wird? Wieso steht dem Intensivpfleger mehr zu als den Pflegern auf der Station wo die eigentliche Pflege stattfindet? Das Ansteckungsrisiko bleibt das gleiche doch der Aufwand und die Arbeit auf der Station ist um einiges mehr! Hr.Widman sollte sich vielleicht mal umschauen wer die größte Last zu tragen hatte bzw. hat, nämlich das Personal… Weiterlesen »
Blitz
Blitz
Universalgelehrter
17 Tage 17 h

@HerrSuedtiroler Dummer Spruch ,was heisst Leben riskiert, es gibt weitaus gefährlichere Berufe, und auserdem ist das ganze Leben,irgendwie ein Risiko.
…Denk mal objektiv, darüber nach !

elvira
elvira
Universalgelehrter
17 Tage 16 h

@Oracle es kriagn lai de eppes, de in covid stationen bzw mit covid kronke georbeitet hobn

ma che
ma che
Superredner
17 Tage 16 h

@nixischfix Ich gehe sogar soweit und behaupte, dass das das Personal in den Covid Intensivstationen weitaus weniger Risiko eingegangen sind als so manch andere Abteilungen. Denn die haben immer vollste Schutzausrüstung getragen, wie oft hingegen wurde ein Patient als negativ eingestuft und ein paar Tage später, war er dann trotzdem positiv? Also alle auf zum Test, alle paar Tage wieder…

HerrSuedtiroler
HerrSuedtiroler
Tratscher
17 Tage 15 h

@Blitz
so ein stuss! wo öebst eigentlich? hinter dem mond?

nixischfix
nixischfix
Tratscher
17 Tage 15 h

@ma che
stimme dir voll zu!

tomsn
tomsn
Tratscher
17 Tage 15 h

Neidhammel.

kaisernero
kaisernero
Superredner
17 Tage 13 h

Blitz du sogsch es!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

kaisernero
kaisernero
Superredner
17 Tage 13 h

leg amol a nuie plotte auf storch!!!!! kimmsch olm mitn selbn vergleich……
lost dir amol eppas nuies infollen

Bracken
Bracken
Grünschnabel
17 Tage 22 h

Dai dai heldn….man konns a ibrtreibm?!!
Hobm sischt is gonze johr bella vita

Vranz
Vranz
Tratscher
17 Tage 21 h

Bella Vita mochsch vielleicht du oder höchstens no a poor Oberärzte. I glab net dass die Kronkenschwestern oder die onderen wos awien niederer eingestuft sein, bella vita mochen. Und aso redn, konn lei jemand wos dei Monate nie in a Kronkenhaus wor. Vielen woren 5 oder 6 Stunden in a Covid Onzug, ohne essen und trinken und ohne WC Gang.

SM
SM
Grünschnabel
17 Tage 19 h

Selten so an Schwochsinn glesen!! gea amol a Woch ins KH orbeiten nor redmer noamol.
Besser war still sein wenn man koane Ohnung hot

Bracken
Bracken
Grünschnabel
17 Tage 19 h

@vranz jedr hot sich in beruf ausgsuacht….und wenn amol zi buggln isch,donn muasch sel holt tian. Isch in privaten a aso

Vranz
Vranz
Tratscher
17 Tage 17 h

Donn sogsch du mir in wos für a privaten a aso isch, wo du die Leit sterben sigsch, wo die Mitorbeiter von fuas bis zu die Hoorspitzen mummifieziert sein, wo du Ongst hoben muasch di von a Viurs unzustecken weil schunsch koan Personal mehr isch und vor ollem, dei hoben jo a net gwellt in Virus der eigenen Familie weitergeben.

elvira
elvira
Universalgelehrter
17 Tage 16 h

na, bella vita hobn sie nit.. turnus, nochtdianst, wochenenddianst, zu wianig personal und a riesn puff. i wellet nit tauschn

kaisernero
kaisernero
Superredner
17 Tage 13 h

SM……..leider honni ahnung und sell mea wia du..,wias in an spitol zuageat!!
und druck isch eppas onders

kaisernero
kaisernero
Superredner
17 Tage 13 h

…in privatbereich hosch es gonze johr druck…..Geistlich und Körperlich….und wenn da koan druck hosch ,stimmp eppas nit und bisch woltaboll aweg von fenschtr!!!!!!

falschauer
17 Tage 13 h

so eine äußerung ist einen bodenlose frechheit, einfach nur zum schämen!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
17 Tage 12 h

@kaisernero
So ein Blödsinn! Habe jahrelang in der öffentlichen Verwaltung gearbeitet, da war der DRUCK um ein Vielfaches größer als bei meiner jetztigen Stelle im Gastgewerbe!

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
17 Tage 22 h

Zuerst die Helden der Nation und jetzt eine lächerliche Prämie

Nette
Nette
Grünschnabel
17 Tage 21 h

Verkäufer/innen freuen sich das sie wieder Sonntags arbeiten dürfen.

Black-Mamba
Black-Mamba
Tratscher
17 Tage 21 h

Meine Freude schäumt auch über……über die Wochenendarbeit……

HerrSuedtiroler
HerrSuedtiroler
Tratscher
17 Tage 21 h

@Black-Mamba
das sanitätspersonal arbeitet IMMER am wochenende!

falschauer
17 Tage 18 h

auch wenn ich mit dir seltenst einer meinung bin, stimme ich dir in diesem fall zu, auch wenn ich in diesem bereich nicht tätig bin, schätze ich die leistung der sanitäter auf der ganzen welt

falschauer
17 Tage 18 h

@Nette… pardon arbeiten diese unter
einsatz ihres gesundheit und ihres lebens…??? …denke einmal darüber nach

elvira
elvira
Universalgelehrter
17 Tage 16 h

@Nette es uane hot ober nix mitn o dern zu tian
1. muas es kronkenhauspersonal a sunntigs orbeitn
2. konsch die bei dar politik und beim hds bedonken

elvira
elvira
Universalgelehrter
17 Tage 16 h

@Nette des wert gach lästig des gemeggere iber dar sunntigsorbeit. mensch suach dar holt eppes onders!!! es gib a an haufn gschäfte de sunntig zua hobn. lediglich die groassn kettn hobn offn. orsch bewegn und bewerb anstott dauernd zu plerrn…. ps kannsch jo kellnern gian😂

genau
genau
Kinig
17 Tage 15 h

@Nette

Geh in die Kirche und laas uns in Ruhe.
Niemand wird dazu gezwungen im Supermarkt zu arbeiten.

genau
genau
Kinig
17 Tage 12 h

@elvira

Wahre Worte Elvira! 👍👍

Nette
Nette
Grünschnabel
17 Tage 9 h

@genau laas mich mit deinen Kommentaren in Ruhe und sei ein bisschen netter zu deinen Mitmenschen. Amen

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
17 Tage 22 h

Das ist das mindeste, haben ihr Leben eingesetzt, xxx Stunden durchgearbeitet. Und die meisten haben eh schon vergessen, dass es Covid gibt oder gegeben hat.

binta
binta
Neuling
17 Tage 21 h

Zuviel Stunden werden bezahlt.
Und jetzt Urlaub ohne Ende.

Freidenkerin
Freidenkerin
Neuling
17 Tage 17 h

@binta 14 tage. net meahr. urlaub ohne ende tati sogn. noch an johr. wahnsinn wos gewisse leit wia du sich überhaup erlabn zu sogn

kaisernero
kaisernero
Superredner
17 Tage 13 h

…dia hoben koa minut gratis georbeitet!!!!!

marher
marher
Universalgelehrter
17 Tage 22 h

Sie haben es sich allemal verdient. Manchmal genügen nur Worte aber in diesem Fall steht jeden eine ausserordentliche Anerkennung, sprich Prämie zu.

letzwetto
letzwetto
Grünschnabel
17 Tage 19 h

für 16 covid patienten 8 pfleger und lange gesprochen wurde mit ihnen nicht, in anderen bereichen….siehts anders aus und bekommen keine premie

Mutti
Mutti
Universalgelehrter
17 Tage 21 h

I finds guat dass sie belohnt werden, ober man sollat a ondere net vergessen, Verkäufer, pflegekräfte im oltersheim, worn a olm im einsotz

ma che
ma che
Superredner
17 Tage 19 h

Genau, die “buggelnden” Schichten werden leider überall vergessen! Hauptsache die Chefetagen bekommen für die harte Arbeit der anderen jedes Jahr ordentlich Prämien ausgezahlt…

elvira
elvira
Universalgelehrter
17 Tage 16 h

vor olm pflegekräfte….

sophie
sophie
Tratscher
17 Tage 10 h

I bin a Verkäufer und mir hobn georbeitet, fa ins red niamand isch jo ols normal und auch keine Prämie hnd des schianste von der Betriebsführung auch kein danke und keine Anerkennung, aber kammern können sie wegen fehlendem Umsatz…

primetime
primetime
Superredner
17 Tage 20 h

Helden lass ich noch irgendwie durchgehen, aber für die Arbeit für welche man sich entscheidet und mal mehr machen muss als sonst extra noch eine Prämie? Naja…
Wie siehts mit dem Personal vom weißen und roten Kreuz aus? Die waren gleich ausgesetzt wie das Personal auf der Intensivstation. Die wurden vergessen

ma che
ma che
Superredner
17 Tage 19 h

Aber dann bitte nicht weinen, wenn unsere Krankenpfleger, Ärzte usw. ins Ausland oder in den Privaten Gesundheitsbereich gehn und hier dann billiges Personal arbeitet, das nicht zweisprachig ist. 😉

primetime
primetime
Superredner
17 Tage 18 h

Falsche Aussage! Du glaubst wohl nicht etwa dass nun reihenweise Personal in Südtirol bleibt und hofft dass irgendwann mal wieder etwas ausbricht? Wen nschon muss der Grundlohn erhöht werden.
Der Bonus ist einfach nicht “gerechtfertigt”. Frei nach dem Motto, wie man sich bettet so liegt man.

elvira
elvira
Universalgelehrter
17 Tage 16 h

auch das personal in altersheimen, in heimen mit beeinträchtigten, psychiatrie, heimen usw usw

kaisernero
kaisernero
Superredner
17 Tage 13 h

mache……des isch iatz schun asou ….woch auf!!! die meischten gean in den privaten bereich!!!!!

ma che
ma che
Superredner
17 Tage 10 h
@kaisernero Nein, es ist nur vereinzelt so, vor allem in den Abteilungen wo es am unangenehmsten ist zu arbeiten. Z.b. Erste Hilfe. Warte einfach mal die nächsten 5-10 Jahre ab, da geht ne ganze Menge Personal in Rente. Diese werden dann alle wie üblich nicht oder nur billig nachbesetzt. Wenn dann auch keine Krankenachwester Dienst hat, die zw. ital. Arzt und deutschsprachigem Patienten übersetzt, dann wirds witzig. Aber es geht nicht nur um die Sprache, denn jeder Arzt, Pfleger usw. der sich einen Namen im SABES macht wird so langsam von der Privatwirtschaft abgeworben. Somit lässt dann auch die Qualität… Weiterlesen »
silas1100101
silas1100101
Universalgelehrter
17 Tage 21 h

Diejenigen die positiv auf das Coronavirus getestet wurden sollen auch eine Prämie von 1000 € bekommen!! Und die negativ getestet wurden sollen 5000 € Prämie bekommen!!

Morgaine
Morgaine
Grünschnabel
17 Tage 21 h

Dann würde es auch mehr Freiwillige geben, die sich testen lassen 👍

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
17 Tage 20 h

Silas……Herr Widmann wurde das zweite mal positiv getestet, also 2000 € für ihn ?

kaisernero
kaisernero
Superredner
17 Tage 13 h

….der wor guat

ma che
ma che
Superredner
17 Tage 21 h

Wir wollen keine Prämie, wir wollen dass der Grundlohn der Arbeit angepasst und der (hausgemachte) Personalmangel endlich behoben wird.

elvira
elvira
Universalgelehrter
17 Tage 16 h

ober solong dar grundlohn nit angepasst wert, werts a personalmangel geben. die pflegenden/sozialen berufe sein komplett unterbezohlt….

Spartacus
Spartacus
Tratscher
17 Tage 20 h

Sie haben ihre Arbeit gut gemacht, aber dafür eine extra Prämie auszuschütten ist übertrieben. Es gibt unzählige anderer Berufsgruppen die ebenfalls ihre Pflicht erfüllten, wo soll man da eine Grenze ziehen ?

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 19 h

Ich – der auch keine Prämie kriegt – muss in aller Fairness sagen, dass ich kein so hohes persönliches Gesundheitsrisiko hatte.
Was mich an dieser Prämie eher etwas seltsam vorkommt (und das beruht jetzt auf der Erinnerung an einen früheren Artikel und den zugehörigen Kommentaren) ist, dass anscheinend nur eine recht ausgewählte Gruppe and Mitarbeitern in einem eigens eingerichteten Zentrum dafür in Frage kommt.

andr123
andr123
Grünschnabel
17 Tage 21 h

Hobm woll lei ihre Orbeit gemocht? 🤔
Gscheider des Geld gabm sie in de wos donk de übertriebenen Maßnahmen koane Orbeit mehr hobm…

kaisernero
kaisernero
Superredner
17 Tage 13 h

andr123…….do bini iatz amol deiner meinung!!!!!

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
17 Tage 22 h

Die Helden werden bald wieder gebraucht!

+++ 09:47 Womöglich neuer Ausbruch im Schlachtbetrieb Tönnies +++

n-tv

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
17 Tage 20 h

Man braucht nicht nach Deutschland schauen, in unserer Nachbarprovinz hat man Gottseidank sehr schnell gesehen und reagiert, als die ersten positiven bei einem Transportunternehmen aufgetreten sind. Betrieb wurde bis aufs weitere geschlossen.

Rosenrot
Rosenrot
Tratscher
17 Tage 18 h

Ich finde die Bezuschussung nicht richtig, denn es ist schließlich die Arbeit des Sanitätspersonals, egal, was kommt. Es sollte selbstverständlich sein, in diesem Fall Mehrarbeit zu leisten, es wird doch jede zusätzliche Stunde bezahlt. Hier hat noch keiner umsonst gearbeitet!

@Ma che: warum muss eine Putzfrau bei der Sanität besser verdienen als in der Privatwirtschaft? Wem der Verdienst zu wenig ist, kann etwas anderes machen, es gibt Fortbildungen in allen Bereichen, somit ist eine berufliche Veränderung für alle möglich. 

ma che
ma che
Superredner
17 Tage 18 h
Nun eine Putzfrau die Blut und Gewebe aufputzen muss, wie z.b. in der Erdten Hilfe oder im Op, oder infekziösem Material ausgesetzt ist, sollte also ihrer Meinung nach gleich viel verdienen wie eine, die ein Büro säubert. Tolle Logik👍 Zu ihrem letzten Satz: nicht umsonst wandert das fähige Personal des Sabes in die Privatwirtschaft ab, bzw. mittlerweile kommen die Studenten nicht mal mehr zurück und/oder gehen sofort ins Ausland. Also beschweren Sie sich nicht, wenn die Wartezeiten noch länger werden, nur mehr Personal aufgenommen wird, das sonstwo keine Chance hat, keine deutsche Sprache mehr gesprochen wird usw. dann gängige Standart… Weiterlesen »
Fritzfratz
Fritzfratz
Grünschnabel
17 Tage 21 h

Krankenpfleger und Reinigungspersonal haben sich eine Risikozulage sicher verdient. Die Ärzte dürften sowieso recht gut verdienen und merken von der Prämie eh nix.

ma che
ma che
Superredner
17 Tage 19 h

Dies gilt leider nur für die alten Verträge. Wieso kommen denn die Jungen nach dem Studium nicht zurück nach Südtirol? Wenn man so lange studiert, will man danach auch ordentlich verdienen, oder eben Karriere machen. Das geht hier beides nicht.

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
17 Tage 21 h

..und wieder wird hier im Forum gemeckert.
Froh sein, dass geholfen worden ist, ein Dankeschön an allen …

Wer das Kleine nicht ehrt,
ist das Große nicht wert.

primetime
primetime
Superredner
17 Tage 18 h

Das passt so leider nicht denn es ist deren Arbeit und von Anfang an war klar dass es ein gewisses Berufsrisiko gibt. Aber was solls, solln di halt einmalig ein paar Euro mehr bekommen – Peanuts!

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
17 Tage 21 h

Jeder war froh, dass sie zur Stelle waren, auch haben sie ihr Leben aufs Spiel gesetzt.

Psycho
Psycho
Grünschnabel
17 Tage 21 h

Wenn ich mir überlege, wie viel ein Fussballspieler so an Geld bekommt….ich finde es traurig, dass jeder Cent bei der Sanitätseinheit umgedreht wird!!!!

Elsa
Elsa
Neuling
17 Tage 16 h

Der Neid des Menschen ist rießengroß😰

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
17 Tage 16 h

@Elsa
Und die Wertschätzung des Nächsten ist wieder minimal wie vor Corona!

alle
alle
Neuling
17 Tage 18 h

Ich finde es richtig dass es bekommen, aber auch ich und viele andere mussten Arbeiten während des Lockdown. Was bekommen die, nicht’s.

letzwetto
letzwetto
Grünschnabel
17 Tage 18 h

arbeitern wurde der urlaub genommen, sanitätspersonal hat gehalt- urlaub und prämie, noch besser gehts dem schulpersonal…

binta
binta
Neuling
17 Tage 21 h

a gejammre zin blerrn.

schreibt...
schreibt...
Superredner
17 Tage 16 h

Jaja, immer diese privilegierten Landesangestellten!

harry
harry
Grünschnabel
17 Tage 13 h

Mochsch di Claudiana und wersch a so a privilegierter Kronkenpfleger der eh nicht tuet.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
17 Tage 18 h

i wur sogn ,jeder der dem  covid bei der arbeit ausgesetzt wor,in der sanität, oltersheime ,weißes kreuz soll gleich viel bekommen.
i finds net richtig dass womoglich de wos die dreckorbeit und der gefohr am meisten ausgesetzt sein(pflege und putzen )dann am wenigsten bekommen ,wie üblich

Norbi
Norbi
Universalgelehrter
17 Tage 16 h

Mach es kurz und bündig. Prämien für Ärzte im KH NEIN schauen mal kurz vorbei und sind weg. Hausärzte die zum Patienten gerufen wurden und auch gegangen sind eventuell JA. Krankenschwestern Krankenpfleger Betreuer und alle die was mit Corona zu tun hatten und nicht aus Angst zu Hause geblieben oder sich krank schreiben gelassen haben 100% JA.

Zenz
Zenz
Grünschnabel
17 Tage 17 h

besser als jede Prämie wäre wohl ein respektvollerer Umgang mit den Arbeitnehmern, dass Leistung mehr geschätzt wird und sie mehr in Entscheidungen eingebunden werden. Dieser Dank würde nichts kosten und mehr erreichen…

Goggile
Goggile
Tratscher
17 Tage 15 h

Jetzt sind wir mal ehrlich!!!!wer verdient den Bonus denn wirklich…jene die auf den Covid-Stationen gearbeitet haben okay….in den restlichen Stationen war ja nicht viel zu tun…weder Visiten, operative Eingriffe oder sonstiges wurden noch durchgefühert…Also wo bitte wie gefordert waren diese Angestellten wenn es nichts zu tun gab? Und wenn wir schon von lebensbedrohlichen Situationen sprechen, sind sie diesen das gesamte Jahr ausgesetzt, diverse Keime, Aids, Tuberkulose usw…

sophie
sophie
Tratscher
17 Tage 16 h

Finde ich git und richtig, höchschte Zeit versprochenes auch ein zu halten

widder52
widder52
Tratscher
17 Tage 14 h

ja! vieleicht musstn sie länger und stränger arbeitn😏aber normal arbeiten alle im privaten Sektor viel, viel mehr und verdienen viel weniger.
dass es manchmal ein gefährlicher jop ist wissen alle und das ist in jeder arbeit gleich!

Surfer
Surfer
Superredner
17 Tage 16 h

In der Landwirtschaft ( Obstgenossenschaft)haben die Saisonarbeiter 1100 Euro in 2 Raten im März und April direkt auf den Lohnstreifen überwiesen bekommen, die Fixangestellten jedoch nix , die wohnen ja auch hier …..🤮

Maurus
Maurus
Tratscher
17 Tage 15 h

Da ist er wieder, der südtiroler Neid. Ich gönne den Leuten das Geld.

Ein paar Sesselhocker entlassen, dann ist das Geld noch besser angelegt. Arbeitet doch die Hälfte der Sanitätsangestellten in der Verwaltung

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
17 Tage 12 h

Ja, in der Verwaltung der Sanität unbedingt Leute entlassen, die Ärzte und Pfleger sollen sich den Schreibkram gefälligst selber machen … oder wie???

Santo Domingo
17 Tage 16 h

Danke ….und der Rettungsdienst ?? Stiefkind oder ?

kaisernero
kaisernero
Superredner
17 Tage 13 h

jo wer soll denn des ols zohlen……wenn do a jeder gach prämien von lond,also inser oller geld kriag, der moant während den covid scheiss
irgend eppas besunders ,ausser sein job getun zu hoben
ja wou sein mir denn do ??? 

Plouderer
Plouderer
Neuling
17 Tage 12 h

anhond fa a poor kommentare merkt man wieder amol dass in südtirol di leit oanfoch niamand eppas gönnen. traurig

mandorr
mandorr
Tratscher
17 Tage 13 h

wie man es macht, macht man es falsch

Maxl
Maxl
Grünschnabel
17 Tage 12 h

Gscheider die Ausgleichskasse zuerst finanzieren FSBA hat die Kasse bis Maerz bezahlt……

eisern
eisern
Grünschnabel
16 Tage 11 h

Hallo Zusammen, seid doch einfach froh wenn Politiker ihr Wort halten wollen. Bei uns in Nordrhein Westfalen kriegen die Schwestern und Pfleger nix.Nur die Altenpfleger.Wenn ich dann noch bis 67 arbeiten muss und meine Steuern für die Rettung von halb Europa verwendet werden wäre jede Schwester bei uns dankbar für eine Prämie. Jeder der am Corona-Patienten gearbeitet hat sollte eine Prämie erhalten, egal wo in der Welt. Ach ja ich arbeite im Krankenhaus, aber als Handwerker und bewundere täglich was meine Kollegen der Pflege leisten.

wpDiscuz