„Familienfreundliche Europaregion“

Euregio-Fachtagung zur Vereinbarkeit

Donnerstag, 03. Dezember 2020 | 10:51 Uhr

Bozen – Am morgigen Freitag findet eine Euregio-Fachtagung zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Rahmen des Trentiner Familienfestes 2020 statt. Dieses ist heuer nur online zugänglich ist. “Die Familien bilden das Fundament unserer Gesellschaft – es ist deshalb unsere Aufgabe, sie zu stärken”, sind sich die Euregio-Familienlandesrätinnen Waltraud Deeg, Patrizia Zoller-Frischauf (Tirol) und Stefania Segnana (Trentino) einig.

Unter dem Motto “Eine familienfreundliche Europaregion” diskutieren Fachleute aus der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino nicht nur über den EuregioFamilyPass und dessen zukünftige Ausrichtung, sondern auch über eine geplante Studie zur Ermittlung der Bedürfnisse von Familien in der Europaregion. Darüber hinaus wird anhand diverser Beispiele familienfreundlicher Unternehmen analysiert, ob und inwiefern sich die entsprechende betriebsinterne Politik auf die Wettbewerbsfähigkeit auswirkt. “Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie muss nicht nur in Krisenzeiten gewährleistet sein”, sagt Landesrätin Deeg. Zum Thema referieren Thomas Mur, Direktor der Messe Bozen, Anna Buchheim, Vizerektorin für Personal der Universität Innsbruck und Silvio Mucchi, Direktor der Raiffeisenkassen Nonstal.

Die Tagung findet am Freitag, 4. Dezember 2020 von 10 bis 12.30 statt. Weitere Informationen sowie die notwendigen Zugangsdaten finden sich auf der Webseite www.europaregion.info/de/ euregiofamilypass-beim- familienfestival-in-trient- 2020.asp

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz