"Suspendierung muss abgewendet werden"

FH: “Können Pflegekräfte nicht aus dem Hut zaubern“

Donnerstag, 06. Mai 2021 | 11:38 Uhr

Bozen – Die Freiheitlichen haben einen Begehrensantrag vorgelegt, mit dem der Landtag die römische Regierung auffordern soll, die mit der Impfpflicht verbundene Suspendierung für das Gesundheitspersonal aufzuheben und stattdessen auf umfassende Aufklärung zu setzen. „Ob Befürworter, Dulder oder Gegner – sich impfen zu lassen soll eine freie und persönliche Entscheidung bleiben. Mit einer entsprechend umfassenden fachlichen Aufklärung und Information wird jeder für sich die richtige Entscheidung treffen, auch die Mitarbeiter im Gesundheitsbereich“, so F-Obmann Andreas Leiter Reber.

Die von Rom beschlossene und von der Landesregierung widerstandslos übernommene Impfpflicht für das Gesundheitspersonal verschärfe Südtirols chronischen Personalmangel im Gesundheitswesen. „Würde jetzt auch nur ein Teil der rund 5.000 nicht-geimpften Mitarbeiter im Südtiroler Gesundheits- und Pflegewesen suspendiert werden, so könnten essenzielle Dienste und Strukturen nicht mehr aufrechterhalten werden“, warnt Andreas Leiter Reber.

„Es ist geradezu paradox: Mit dem einzigen Ziel, eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern, wird seit über einem Jahr unser gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben eingeschränkt und teilweise lahmgelegt. Mittlerweile sind unsere Risikogruppen bereits weitgehend geimpft, das Infektionsgeschehen und die Belastung der Krankenhäuser haben einen Tiefstand erreicht und zusätzlich sollen schon bald neue Medikamente verfügbar zu sein. Gerade jetzt aber setzt man Pflegekräfte, Ärzte und Mitarbeiter einem Impfzwang aus, droht ihnen mit Suspendierung und provoziert damit genau jene Engpässe und Überlastungen, für deren Vorbeugung man monatelang Lockdowns durchführte“, so der F-Abgeordnete.

„Um Druck gegen diese unverhältnismäßige Maßnahme aufzubauen haben wir einen Begehrensantrag eingereicht, worin der Südtiroler Landtag den Ministerpräsidenten und die italienische Regierung auffordert den betreffenden Artikel in Draghis Gesetzesdekret zu überdenken und die darin angeordnete Suspendierung zurückzunehmen und stattdessen auf umfassende Aufklärung und Information zu setzen“, so Leiter Reber.

Neben den Freiheitlichen haben bereits jetzt die Abgeordneten vom Team K, STF, Enzian und den Grünen den Begehrensantrag mitunterzeichnet: „Ein erfreuliches Signal! Es wäre nur konsequent und glaubwürdig, wenn auch Volkspartei und Lega unser Anliegen offiziell mittragen werden, da bereits mehrere ihrer Vertreter öffentlich ihr Missfallen über die Impfpflicht kundgetan haben. Nachdem Südtirols Landesregierung es seit Jahren versäumt hat die verschiedenen Pflegeberufe endlich attraktiver zu gestalten und wir hunderte neue und geimpfte Pflegekräfte nicht einfach herbeizaubern können, darf es einfach zu keinen Suspendierungen kommen“, so Leiter Reber abschließend.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "FH: “Können Pflegekräfte nicht aus dem Hut zaubern“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
1 Monat 9 Tage

RICHTIG sou….es konn und terf uanfoch nit sein daßes Personal gezwungen werrt,es miaßn ondre Lösungen her !!!

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 9 Tage

Vapeon… ich möchte wetten, sobald die Urlaubszeit naht, lässt sich JEDER impfgegner impfen.

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
1 Monat 9 Tage
@Storch24 i bin 1tns kuan IMPFGEGNER wia gonz viele ondre ,déi speziell den Impfstoff kritisch gegenüber stian a nit Gegner sein ,und bin miar sicher daß gonz viele (mit miar inklusive!!)a amol 2 johr OHNE URLAUB auskemmen werrn ,Olle onderen déi sich wegn sel iatz impfn lossn sein uanfoch lei EGOISTEN ,denn sich impfn lossn um seine Freiheitn zu genießen isch sou wo’s fa egoistisch und hot in dem Foll nix mit SOLIDARITÄT zu tian !!! wenn jemand überzeugt Fan impfstoff isch OK und der gonzn gschicht vertraut isch olz in Ordnung ,nor solln déijenigen die impfung kriagn OBSI sich… Weiterlesen »
Faktenchecker
1 Monat 9 Tage

Ich möchte von keinem ungeimpfen gepflegt werden. Ich würde das als Körperverletzung sehen und die Klinik verklagen.

letzwetto
letzwetto
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

wieso wird bus gefahren, eingekauft,womöglich noch in die kirche gegangen, gefährlicher wie kh

Paladin
Paladin
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage
Bei allem Verständnis dafür, dass man alle impfen möchte, aber die Sanität schießt sich hier doch ins Knie, und zwar nicht nur sich, sondern uns allen. Also 1 Jahr lang waren Ärzte und Pfleger unsere Helden, egal ob geimpft oder nicht, weil sie sich aufgeopfert haben. Jetzt müssen sie sich impfen lassen, sonst sind sie die bösen. Das macht doch alles keinen Sinn mehr. Und wer soll denn die Menschen betreuen, wenn die Pfleger und Ärzte suspendiert werden?! Ist ja bereits geschehen! Da dürfen Menschen, die im Krankenhaus waren nicht ins Altenheim zurück, weil dort nicht genug Plfegekräfte vorhanden sind?!… Weiterlesen »
berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Selten oder nie wird davon gesprochen, wievielen Risiken das Gesundheitspersonal beruflich ausgesetzt ist, und wie schlecht sie davor geschützt werden, geschweige entschädigt, im Falle…
Auch ohne COV.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Hallo nach Südtirol,

das ist jetzt wirklich problematisch, neben der STF,Team K und ihr Enzian-Rebell, den Freiheitlichen stehen auch die Unterschriften der Grünen unter diesem Begehrensantrag.

Manch Kommentarkönig wird es fast zerreissen ob dieser Sachkoalition..
Da wurde der Mehrheit ein ziemlich explosives Ei ins Nest gelegt, jetzt hätte gern die Minderheit einen Südtiroler Sonderweg.

Auf Wiedersehen in Südtirol

Oracle
Oracle
Tratscher
1 Monat 8 Tage

mit solchen Forderungen werden wir nie zur Herdenimmunität kommen. Scheinbar sind die Immungeschwächten, die gesundheitlich angeschlagenen Personen und die onkologischen Patienten, die besonderen Schutz brauchen, kein Thema für die Blauen …….

Oracle
Oracle
Tratscher
1 Monat 8 Tage

……was soll man von den Blauen auch erwarten? nur Populismus …. wenn es um bestimmte Themen geht, verlangt man die härte des Gesetzes, jetzt verlangt man Nachsicht. Konsequent ist das nicht…..

wpDiscuz