Grüne sehen sich als idealer Partner

Foppa: „Argument der SVP ist abstrus“

Montag, 22. Oktober 2018 | 09:55 Uhr

Bozen – Die grüne Landtagskandidatin Brigitte Foppa zeigt sich erleichtert. Ihre Partei sei unter keinen guten Vorzeichen in den Wahlkampf gestartet und konnte trotzdem das Ergebnis halten. Gleichzeitig fürchtet sie einen neuen Rechtsruck im Landtag und sie ist schon gespannt, wie die SVP den Wählern die Lega möglichen Koalitionspartner verkaufen will, wie sie im Gespräch mit Südtirol News erklärt.

Wie bewerten Sie das Wahlergebnis?

Für uns war es sehr wichtig, dass wir die drei Mandate trotz Generationenablösung halten konnten. Dass uns dies trotz großer Herausforderungen und mit dem Verlust von Hans Heiss gelungen ist, ist für uns ein Riesenerfolg. Gleichzeitig hieß es auch immer, dass grüne Themen europaweit schwächeln. Die jüngsten Wahlen haben allerdings gezeigt, dass eine Trendumkehr stattfindet. Eine weitere Herausforderung war, die Konkurrenz vom Team Köllensperger, das gezielt nach grünen Stimmen gefischt hat. Doch wir haben einen sehr engagierten Wahlkampf geführt – mit insgesamt 6.000 Hausbesuchen. Das hat sich gelohnt.

Die Lega hat vier Sitze erobert und zählt zu den Wahlsiegern. Befürchten Sie einen neue Rechtsruck im Landtag?

Ich denke, der neue Landtag spiegelt das Ergebnis in Italien wider. Der Populismus ist auf dem Vormarsch, es wird zu einer weiteren Verkürzung der Inhalte kommen und der Ton wird rauer werden. Für jemanden, der wie wir fundiert und sachlich arbeiten will, wird es sicher schwieriger. Insgesamt ist der Rechtsruck im Landtag sicher ein Thema.

Mit wem sollte die SVP eine Koalition eingehen?

Riccardo dello Sbarba ist der meistgewählte Italiener und der PD ist zwar zusammengeschrumpft, aber mit einem Mandat noch vorhanden. Insofern wird man mit uns reden müssen. Das Argument, das die SVP jetzt bringt, wonach eine Koalition mit der repräsentativsten italienischen Partei eingegangen werden sollte, ist abstrus. Denn auch in der Vergangenheit ging es nicht um repräsentativsten, sondern um den bequemsten italienischen Partner. Außerdem haben die Wähler nicht die Lega-Vertreter gewählt, die jetzt in den Landtag kommen, sondern sie haben für Salvini gestimmt. Bei den Wahlen im Jahr 2013 hat sich gezeigt, dass es zwar Unterschiede zwischen uns und der SVP gibt. Daran ist eine Koalition letztendlich aber nicht gescheitert – und schwarz-grün ist ja ein Modell, das auch anderswo zu funktionieren scheint.

Welche Themen möchten die Grünen als erstes im neuen Landtag anpacken?

Nun, es gibt sicher noch einiges aus der letzten Legislatur. An vorderste Stelle werden sicher die Raumordnung, Tourismus und Verkehr sowie die mehrsprachige Schule stehen.

Danke für das Gespräch!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

61 Kommentare auf "Foppa: „Argument der SVP ist abstrus“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jason_Voorhees
23 Tage 3 h

Na bitte keine Koalition mit den Grünen!! Alles nur das nicht! Grundgütiger…

Ralph
Ralph
Superredner
23 Tage 3 h

Mit den Grünen zu koalieren, wäre der endgültige Niedergang! https://www.stol.it/Media/Videos/Intern/Durnwalder-zu-den-Wahlen

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
23 Tage 2 h

ja genau, die SVP soll sich mit Bianco, Urzi und Poundhaus koalisieten, dass wäre toll!?

oha
oha
Grünschnabel
23 Tage 2 h

@iuhui hast wohl keine Ahnung wie Koalitionen gebildet werden…

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
23 Tage 59 Min

Es sind schon genug in der Regierung die grün hinter den Ohren sind….

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
23 Tage 32 Min

@oha meine war eine evidente Provokation um zu sagen, dass es viel schlimmeres gibt, viel schlimmeres! Aber anscheinend nicht genug evident für alle.
Und ja, ich habe keine Ahnung wie man eine Koalition bildet. Aber ich konnte jahrelang sehen, dass große Politiker auch nicht viel mehr Ahnung als ich haben, wenn man die große politische Wunder der Vergangenheit sieht!

p.181
p.181
Grünschnabel
22 Tage 18 h

@Jason_voorhees

Wieso net, hobn jo beade die gleiche linksradikale Gesinnung.

kubo
kubo
Grünschnabel
23 Tage 3 h

Bitte olls lei net die Grünen…

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
23 Tage 2 h

ahh genau, die Biancofiore, oder Alto Adige nel …, oder Poundshaus…

Andreas
Andreas
Superredner
23 Tage 2 h

@iuhui na in kölensberger….

Andreas
Andreas
Superredner
23 Tage 2 h

@iuhui na in kölensberger….

oha
oha
Grünschnabel
23 Tage 2 h

@iuhui
schlecht informiert: werder Forza Italia noch Casa Pound haben einen Sitz im Landtag

ines
ines
Grünschnabel
23 Tage 2 h

Um Himmels Willen…. Gott bewahre uns vor den Grünen! Sebm isch inso Landl am Ende!

Andreas
Andreas
Superredner
23 Tage 2 h

bescht beispiel isch meran… am ende

aristoteles
aristoteles
Superredner
23 Tage 3 h

bitte, liebe grüne, haltet euch aus der regierung raus.

kubo
kubo
Grünschnabel
23 Tage 2 h

gerade Frau Foppa, die 2000 weniger Vorzugsstimmen wie bei der letzten Wahl bekommen hat, müsste sich sofort raushalten…

elvira
elvira
Superredner
23 Tage 1 h

sem miaset sich dar arno a auserholtn

oha
oha
Grünschnabel
23 Tage 2 h

wäre eine Koalition mit der Lega wirklich besser? das muss mir Mal einer erklären

SilverLinings
SilverLinings
Grünschnabel
23 Tage 1 h

Wieso überhaupt zwischen Grünen 6% und Lega 11% wählen wenn eine andere Partei 17% der Stimmen hat und inhaltlich doch bestens besten zur SVP passt. Das ergibt doch meiner Ansicht nach eine starke Koalition in den wichtigen Fragen nach außen und Team Köllensperger hat genügend Sitze um der SVP intern auch dagegenzuhalten wo es nötig ist.
Das wäre der einzig richtige Schritt und entspricht dem Wählerwillen

meister
meister
Grünschnabel
23 Tage 1 h

@SilverLinings :
Eine Koalition mit Köllensperger ist schon allein aufgrund des Autonomiestatuts nicht möglich. Kein italienischer Kandidat des Teams hat es in den Landtag geschafft und zudem wurde schon im Vorfeld gesagt, dass man eine Partnerschaft mit ihm definitv ablehnt. Es wird so kommen wie befürchtet, SVP-Lega. Zumal wurde das seitens der SVP auch nie öffentlich demtiert, also ist alles andere in meinen Augen unrealistisch.

m69
m69
Kinig
22 Tage 6 h

Silverlinings @

Dasteht sich der Kompatscher SVP nicht an, die Nachfolgepartei direkt in die Regierung zu hieven, so dumm ist die SVP wieder nicht!
Es werden oder die Lega sein 15+4!
Oder wie gewohnt der PD mit Sicherheit 🔐, und dann braucht die EsseVuPi Partei noch einen Koalitionspartner, der könnte auch Grün sein!
Das wären dann 1

m69
m69
Kinig
22 Tage 6 h

Das wären dann 15+1+3= 19!

typisch
typisch
Universalgelehrter
23 Tage 3 h

vor den wahlen ist nach den wahlen, nur noch schlechter

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
23 Tage 2 h

typisch nein danke

offnzirkus
offnzirkus
Tratscher
23 Tage 3 h

Grün ist die hoffnung, aber nicht hier und jetzt. Herr verschone uns von diesem übel!

anonymous
anonymous
Superredner
23 Tage 2 h

Wie kann man grüne wählen, ekelhaft

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
23 Tage 2 h

ich vermisse den Hans Heiss sehr! Ein Mann wie wenig andere!

Leonor
Leonor
Superredner
23 Tage 2 h

iuhui

Na bitte nit!

Andreas
Andreas
Superredner
23 Tage 3 h

naaaa bitte nit…..

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
23 Tage 3 h

Olls, lai net mit die Grianen

So ist das
So ist das
Superredner
23 Tage 3 h

Die Grünen vergesseb wohl, dass sie nicht zu den grossen Wahlsiegern gehören und man im Lande keine Koalition aus SVPD und Grünen möchte.

AAA
AAA
Grünschnabel
23 Tage 3 h

gott bewahre uns😫

schwejk
schwejk
Neuling
23 Tage 2 h

“Für jemanden, der wie wir fundiert und sachlich arbeiten will, ”
Selten so gelacht. Leere Phrasen wie “kulturelle Bereicherung” und Ignorieren der Realität -das ist grüne Politik. 
Außerdem gibt es keine “Trendwende”, wie Frau Foppa behauptet. In Deutschland sind lediglich jede Menge enttäuschter SPD Wähler zu den Grünen gegangen. Linke Politik ist deswegen nicht im Aufwind, wie Foppa vielleicht hofft.
Daher: Bitte keine Grünen in der Landesregierung !

Terminator
Terminator
Tratscher
23 Tage 2 h

Bitte keine grùnen

IchSageWasIchDenke
23 Tage 1 h

Bitte Svp, nur nicht mit den Grünen. Schaut euch doch mal die Wahlergebnisse an und berücksichtigt auch mal den Willen der Bürger…. Ich glaub das Team Köllensberger wäre daher der richtige Partner

m69
m69
Kinig
22 Tage 6 h

IchSageWasIchDenke @

Siehe meinen Post! 😎 😁

elvira
elvira
Superredner
23 Tage 1 h

hoffentlich entscheidn sie sich für die grianen…wenn sie a joalition mit dar lega ingian isch due svp no unglaubwürdiger wia sie eh schun isch

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
23 Tage 1 h

Wenn die SVP die endgültige Assimilierung der deutschen Minderheit in Südtirol in die Wege leiten wollen, dann sind die Grünen (gemischtsprachige Schulen, Abschaffung von Proporz und Sprachgruppenzugehörigkeitserklärung, unbegrenzte Einwanderung usw.) wahrlich der richtige Koalitionspartner.

ines
ines
Grünschnabel
22 Tage 4 h

@ savonarola
auch Team Köllensperger isch für gemischtsprochige Schual!

schleifer
schleifer
Tratscher
23 Tage 1 h

Na bitte net
Kamp an Stillstand gleich!

vitus
vitus
Tratscher
23 Tage 30 Min

Niemand kann so verzeifelt sein und mit den Grünen zusammenarbeiten zu wollen.

Socke
Socke
Tratscher
23 Tage 2 h

Schlimmer gehts immer🙈🙈

Apollon
Apollon
Tratscher
23 Tage 18 Min

Wie kann Frau Foppa so etwas behaupten??? Ist das Wahlprogramm der Grünen mit jenem der SVP vereinbar??? Wohl kaum!

Aurelius
Aurelius
Superredner
23 Tage 1 h

da haben die Grünen recht. Man kann nicht in Rom über der Lega wettern und hier eine Koalition machen

Sag mal
Sag mal
Kinig
23 Tage 2 h

das einzig Gute an dieser Wahl…..das Wahlergebnis Dieser Grünen .

Gredner
Gredner
Superredner
23 Tage 2 Min

Die Grünen haben 23% ihrer Wähler von 2013 verloren. Dass sie dennoch ihre 3 Sitze behalten konnten liegt an einer grosszügigen Aufrundung… denn rein mathematisch stünden ihr nur 2,38 Sitze zu.

hans--
hans--
Grünschnabel
22 Tage 23 h

wer brauch grüne Krawallmacher  —
  

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
23 Tage 4 Min

foppa.. a 3er Koalition geat sowieso nit also vergiss es! lei kuaner fa enk grianen, sischt isches wia in meran donn südtirolweit..

typisch
typisch
Universalgelehrter
23 Tage 2 h

vor den wahlen ist nach den wahlen, nur schlechter

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
22 Tage 23 h

Sie haben sich die besten themen ausgesucht um den durchschnittsbürger das leben schwer zu machen (raumordnung, verkehr…)

Gredner
Gredner
Superredner
22 Tage 23 h

Wer knn mir die Wahlarithmetik erklren? Wieso wird bei 5,32 Sitzen (TeamK) und 2,38 Sitzen (Grüne) aufgerundet, aber bei 0,45 Sitzen  (B.Union) und 1,33 Sitzen (PD) abgerundet?!?

m69
m69
Kinig
22 Tage 6 h

Gredner @

Das ist die große Frage!!!!!! 😎

Gredner
Gredner
Superredner
21 Tage 16 h

@m69
Habe die Antwort gefunden: http://www.landtag-bz.org/de/wahlen/wahlmodus.asp

Ein sehr kurioses System. Es ist kein reines Prozent-System, sondern eine Mischform, wo Parteien mit grösserer Stimmenanzahl bevorzugt behandelt werden, aber zugleich zu Inkonsistenzen führt, wo bei den einzelnen Parteien nicht gleichmässig aufgerundet wird. Wer hat sich nur sowas ausgedacht?!?

hoffnung
hoffnung
Tratscher
22 Tage 18 h

Die Grünen sprechen das Thema Verkehr an. Dann sollen sie mal bei den Kollegen in Meran dafür sorgen, daß mit dem derzeitigen Verkehrschaos aufgeräumt wird!!!!

Gredner
Gredner
Superredner
22 Tage 23 h

Die Grünen sind alles andere als ideale Partner. neben dem M5S sind sie jene Partei, die am wenigsten mit der SVP teile. Siehe Grafik:

lupo990
lupo990
Superredner
22 Tage 20 h

Hoffentlich NIT…..

SoSo
SoSo
Neuling
22 Tage 16 h

Wenn die Grünen alle Zufuss gehen würden hätten wir in den Städten vielleicht weniger Verkehr. Ich kenne viele Grüne die die ärgsten Luft und Umweltverpester sind hauptsächlich in der Nacht wos keiner sieht.

longwolf
longwolf
Tratscher
22 Tage 15 h

grün hinter die Waschtl seid es hier weil es so gewählt habt.

bern
bern
Superredner
22 Tage 16 h

Mit den Grünen regieren würde bedeuten, dass in 5 Jahren auch die deutschen Rechten mindestens aufs Doppelte kommen. Natürlich auch 5 Jahre Hölle von allen Seiten, ausserhalb und innerhalb (Bauernvertreter).

lupo990
lupo990
Superredner
22 Tage 18 h

Eventuell GRÜN,,,,💚💚💚 SALVINI…..

Norgg
Norgg
Grünschnabel
22 Tage 17 h

eis miasts lei des tian wosas versprochn hobs

wpDiscuz