Projekt "Mit Einsatz zum selbständigen Wohnen"

Freiwilligenarbeit erleichtert Zugang zu WoBi-Wohnungen

Dienstag, 09. Oktober 2018 | 15:26 Uhr

Bozen – Für Familien und Jugendliche bis 35 Jahre, die ehrenamtlich soziokulturelle Projekte abwickeln, werden 100 WoBi-Wohnungen bereitgestellt.

Die Landeregierung führt den in dieser Legislaturperiode begonnen Einsatz zur Förderung des soziokulturellen Engagements junger Menschen in der Gesellschaft über die Schaffung erschwinglicher Wohnmöglichkeiten weiter. Dazu lanciert sie nun das neue Projekt “Mit Einsatz zum selbständigen Wohnen”.

So hat die Landesregierung heute beschlossen, das Institut für den sozialen Wohnbau des Landes (WoBi) damit zu beauftragen, in Gemeinden mit hoher Wohnungsnot, bis zu 100 Wohnungen für das Projekt “Mit Einsatz zum selbständigen Wohnen” zu suchen und zu reservieren.

“Diese Wohnungen sind Familien und jungen Menschen bis zu 35 Jahren vorbehalten, die bereits Freiwilligenarbeit im sozialen und kulturellen Bereich geleistet haben und sich weiter durch soziokulturelle Projekte für einen besseren gesellschaftlichen Zusammenhalt, für mehr Lebensqualität im Wohnumfeld, für friedliches Zusammenleben und für eine gute Nachbarschaft einsetzen wollen”, erklärt der Wohnbaulandesrat.

Familien und Jugendlichen sollen diese Wohnungen zu einem leistbaren Mietzins, also dem Landesmietzins, bewohnen können. Allerdings müssen sie sich in ihrem Wohnumfeld und Viertel aktiv und solidarisch einbringen. Bei der Auswahl der Bewerber arbeitet das WoBi mit dem Landesamt für Jugendarbeit in der Landesabteilung Italienische Kultur zusammen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Freiwilligenarbeit erleichtert Zugang zu WoBi-Wohnungen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
6 Tage 23 h

Für Familien und Jugendliche bis 35 Jahre, die ehrenamtlich soziokulturelle Projekte abwickeln, werden 100 WoBi-Wohnungen bereitgestellt.

für mi isch des erpressung

Sag mal
Sag mal
Kinig
6 Tage 23 h

nur mehr peinlich Sich so was aus zu denken.

Sag mal
Sag mal
Kinig
6 Tage 23 h

Die über 35,Die Alle Vorraussetzungen ,an1.Stelle Sind können weiter schaun ob Sie s noch erleben ein sicheres Zuhause zu bekommen.

iwoasolls
iwoasolls
Tratscher
6 Tage 20 h

gscheida sie gebm den monn der in panda schlofn muas a wohnung!

Sag mal
Sag mal
Kinig
6 Tage 19 h

warum Wird nicht darüber berichtet .

typisch
typisch
Universalgelehrter
6 Tage 18 h

das problem ist nur dass er keinen großen bmw fährt und einheimisch ist

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
6 Tage 20 h

sie brauchen gratis orbeiter – volontariat.
des isch ausnützen

One
One
Tratscher
6 Tage 16 h

Glaube kaum dass jemand freiwillig in so einem Wobi Ghetto wohnen möchte. Sowas kann man nicht schönreden

So ist das
So ist das
Superredner
6 Tage 9 h

Wer denkt sich denn so was aus?
Was bekommt dann derjenige, der bei Wahlen das richtige anstreicht? 🤔

brunecka
brunecka
Superredner
6 Tage 9 h

des isch erpressung pur

wpDiscuz