Aufruf des Landesbeirats für Chancengleichheit

Gemeindekommissionen: Expertinnen bis 30. November eintragen

Montag, 09. November 2020 | 12:18 Uhr

Bozen – Mit dem Inkrafttreten des neuen Landesgesetzes “Raum und Landschaft” (LG 9/2018) am 1. Juli 2020 übernehmen die Gemeinden mehr Verantwortung für die Gestaltung ihres Siedlungsgebietes. Dafür werden die neuen Gemeindekommissionen Raum und Landschaft eingerichtet. Neben der Bürgermeisterin oder dem Bürgermeister sitzen in den neuen Kommissionen weitere sechs Mitglieder als Fachleute aus acht Fachbereichen. Diese Expertinnen und Experten können die Gemeinden aus dem neuen Landesverzeichnis auswählen.

Angemessene Frauenvertretung gewährleisten

Die Eintragungen in das Landesverzeichnis der Landesabteilung Natur, Landschaft und Raumentwicklung ist im Juni 2020 gestartet und verläuft sowohl für männliche als auch weibliche Sachverständige eher schleppend. “Bereits zum Start der Eintragungen in das Landesverzeichnis gab es die Diskussion, es würden sich nur wenige Frauen finden. Unsere Technikerinnen-Tour über den Sommer hat bewiesen: Es gibt viele Expertinnen in technischen Berufen in Südtirol, nur scheint dies noch nicht bei allen angekommen zu sein. Wir fordern mit Nachdruck, dass die angemessene Vertretung von einem Drittel Frauen als Sachverständige in den Kommissionen aufrecht bleibt”,  unterstreicht die Präsidentin des Landesbeirats für Chancengleichheit, Ulrike Oberhammer.

“Frauen, tragt euch in das Sachverständigenverzeichnis ein!”

Mit einem Aufruf wendet sich Ulrike Oberhammer deshalb nochmals an alle Südtiroler Expertinnen, sich in die Listen eintragen zu lassen. Bei entsprechender Voraussetzung sind auch Mehrfacheintragungen möglich. Die Beiratspräsidentin unterstreicht: “Frauen wollen vor Ort mitgestalten und ihre Sichtweise und Expertise einbringen, das ist ein enormer Mehrwert für die Entwicklung der Gemeinden.”

Der Aufruf richtet sich auch an alle Berufskammern und Frauenorganisationen, die ersucht werden, ihre weiblichen Mitglieder und alle Technikerinnen und Expertinnen auf das Verzeichnis hinzuweisen, damit sie sich innerhalb 30. November 2020 eintragen. Nachträgliche Eintragungen sind zwar möglich, jedoch werden die Kommissionen bis Jahresende besetzt.

Eintragung bis zum 30. November

Interessierte können sich online in das neue Landesverzeichnis eintragen und stehen damit zukünftig den Gemeinden zur Auswahl. Geführt wird das Sachverständigen-Verzeichnis von der Landesabteilung Natur, Landschaft, wobei der Landesbeirat für Chancengleichheit von der Südtiroler Landesregierung beauftragt wurde das Verzeichnis der Expertinnen zu führen und damit den Frauen mehr Sichtbarkeit zu geben.

Informationen und das Antragsformular für die Eintragung in das Landesverzeichnis gibt es auf der Landeswebseite zu Natur und Umwelt unter http://www.provinz.bz. it/natur-umwelt/natur-raum/ verzeichnis.asp.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz