Antrag abgelehnt

Grüne und Team K: „Nicht lehrendes Schulpersonals im Regen stehen gelassen“

Donnerstag, 10. November 2022 | 12:52 Uhr

Bozen – Im Südtiroler Landtag sind heute die Beschlussanträge der beiden Landtagsabgeordneten Brigitte Foppa und Maria Elisabeth Rieder abgelehnt worden. In den Anträgen wurden jeweils konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen des nicht unterrichtenden Personals an den Südtiroler Schulen vorgeschlagen. Sowohl das Verwaltungspersonal als auch die Schulwart seien schon seit geraumer Zeit erschöpft. Die zunehmende Arbeitsbelastung und der Personalmangel seien inzwischen nicht mehr zu leugnen und so auch nicht mehr hinnehmbar, sind Grüne und Team K überzeugt.

„Obwohl Landesrat Achammer das Problem teilweise erkannt hat, waren die Vorschläge für eine Einigung sehr oberflächlich. Keine seiner angekündigten Maßnahmen zielte auch nur im Geringsten darauf ab, die Probleme der Schulwartinnen und -warte sowie der Sekretariatsangestellten unserer Schulen zu lösen. Aus diesem Grund konnten wir keine Einigung erzielen“, sagten die beiden Antragstellerinnen Brigitte Foppa und Maria Elisabeth Rieder.

Mit 17 Gegenstimmen und 15 Ja-Stimmen lehnte die Mehrheit somit die beiden Anträge der Grünen und dem Team K ab. “Es ist bitter und ein trauriges, aber deutliches Zeichen von mangelndem Respekt der Mehrheit im Landtag gegenüber denjenigen, die ihre Arbeit tagtäglich hinter den Kulissen verrichten, ohne die unsere Schulen aber nicht funktionieren würden”, schlossen die beiden Abgeordneten.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Grüne und Team K: „Nicht lehrendes Schulpersonals im Regen stehen gelassen“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
27 Tage 21 h

…der Vorschlag mag noch so gut sein, aber so lang er net von der SVP isch, wird er von der SVP abgelehnt…

wpDiscuz