Delegation in Rom

Grüner Besuch im Gesundheitsministerium

Montag, 21. Oktober 2019 | 11:37 Uhr

Bozen/Rom – Eine Delegation der Grünen hat heute einen Termin im Gesundheitsministerium in Rom. “Dabei möchten sie ihre Vorstellungen für ein Südtiroler Gesundheitssystem, das die Besonderheiten unseres Landes widerspiegelt, präsentieren. Seit jeher befürworten und unterstützen die Grünen die Südtiroler Autonomie als bestmögliche Form der Verwaltung. Durch sie können Rechte, Nachhaltigkeit und Gesundheit für alle Menschen, die in unserer Provinz leben, garantiert werden. Die Mehrsprachigkeit und die Nähe zur österreichischen Grenze machen in Südtirol ad hoc-Maßnahmen bei der Personalbesetzung im medizinischen und sanitären Bereich notwendig, denn das Personal muss sich in beiden offiziellen Landessprachen verständigen können”, heißt es in einer Aussendung.

Am späten Vormittag werden die Landtagsabgeordneten Brigitte Foppa und Hanspeter Staffler, die Parteisekretärin der Grünen, Verena Frei und der Präsident des Grünen Rates, Karl Tragust durch das Kabinett des Gesundheitsministers Roberto Speranza empfangen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Grüner Besuch im Gesundheitsministerium"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wellen
wellen
Universalgelehrter
22 Tage 6 h

Die Grünen haben wenigstens kein Altoadige Problem. Schauen ob sie die Römer eher überzeugen können als der stümperhafte Europagesetz -Vorschlag der SVP.

wpDiscuz