Franz Kompatscher mit einem zweiten Arzt im Gespräch

Hausarztproblem im Wipptal: Bald gelöst?

Sonntag, 07. Oktober 2018 | 12:10 Uhr

Brenner – Am 15. Oktober wird Dr. Andrea Melega seinen Dienst als Hausarzt in der Gemeinde Brenner antreten und somit die vakant gewordene Stelle, bedingt durch die Pensionierung von Frau Dr. Hildegard Ralser, besetzen. Darüber freuen sich der Bürgermeister, Franz Kompatscher, und die gesamte Bevölkerung.

Die Gemeinde hat mittlerweile auch die Sanierungsarbeiten am Ambulatorium in Gossensaß abgeschlossen und so steht der Aufnahme der ärztlichen Tätigkeit von Dr. Melega nichts mehr im Wege. Die Arbeiten beliefen sich auf rund 20.000 Euro und seien zur Zufriedenheit der Gemeinde ausgefallen, so Bürgermeister Kompatscher.

Jetzt bestehen gute Aussichten, dass ein weiterer Allgemeinmediziner ins Wipptal kommt, ich habe nämlich mit Dr. Raffaele Lendi, der zurzeit in Villach arbeitet, aus Neapel stammt und alle notwendigen Voraussetzungen für eine Stelle als Hausarzt verfügt und auch gute Kenntnisse in der deutschen Sprache aufweist, Kontakt aufgenommen und dieser ist bereit ins Wipptal zu kommen”, so Kompatscher.

„Es zeigt sich einmal mehr, dass es unbedingt notwendig ist, dass man aktiv um junge Ärzte im Ausland wirbt, um die Probleme der Basismedizin in Südtirol und der vielen unbesetzten Stellen im Sanitätswesen generell lösen zu können“, so Franz Kompatscher.

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz