Achammer zum Tod von Friedrich Gurschler und Oswald Oberhuber

“Ihr Vermächtnis ist uns Auftrag”

Montag, 20. Januar 2020 | 15:38 Uhr

Bozen – Mit Friedrich Gurschler und Oswald Oberhuber sind in den vergangenen Tagen zwei bedeutende Südtiroler Künstler gestorben. “Ihr Vermächtnis ist uns Auftrag”, sagt Landesrat Philipp Achammer.

Der Bildhauer Friedrich Gurschler ist am Wochenende im Alter von 96 Jahren verstorben. Der aus Unser Frau im Schnalstal gebürtige Künstler, der in Partschins lebte und arbeitete, ist vor allem wegen seiner religiös geprägten Skulpturen, seiner Darstellung der Schöpfung zwischen Bewegung und Statik und seinen Krippen bekannt. Friedrich Gurschler wurde vielfach ausgezeichnet: So erhielt er 1983 das Verdienstkreuz des Landes Tirol, 1996 das Ehrenzeichen des Landes Tirol und 2000 den Walther-von-der-Vogelweide- Preis.

Auf die Nacht zum Freitag hingegen ist der Maler, Bildhauer, Grafiker, Galerist und Professor Oswald Oberhuber verstorben. Oberhuber, der 1931 in Meran zur Welt kam, wuchs in Österreich auf, nachdem seine Familie 1940 im Zuge der Option nach Nordtirol ausgesiedelt worden war. Er war Professor an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien, die er auch als Rektor leitete. Oberhuber glaubte an die permanente Veränderung der Kunst. Oberhuber wurde zuletzt 2016 mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet.

Landesrat Philipp Achammer würdigt die beiden Künstler, die sich zwar in ihrem Werk und Schaffen und auch in ihrem Lebensweg voneinander stark unterschieden, denen aber nicht nur die Südtiroler Wurzeln gemein seien. “Beide haben ihr Leben der Kunst gewidmet. Sie haben ihr Leben lang Kunst geschaffen und nach Vervollständigung oder Erneuerung ihrer Ausdrucksformen gesucht. Sie haben uns mit ihrem Werk ein Vermächtnis hinterlassen, das für uns Auftrag ist”, erklärt der Landesrat, der den Hinterbliebenen seine Anteilnahme ausdrückt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "“Ihr Vermächtnis ist uns Auftrag”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Hallo nach Südtirol,

dem Friedrich Gurschler wurde vor einiger Zeit einmal ein schöner Report im Bezirksblatt von Lana gewidmet.

https://www.diebaz.com/2017/06/28/friedrich-gurschler/

Die Partschinser wussten ihren Ehrenbürger schon zu Lebzeiten in ihrem Schreibmaschinenmuseum zu würdigen..

https://docplayer.org/33689713-Kunst-im-museum-friedrich-gurschler-im-schreibmaschinenmuseum.html

Eine fantastische Südtiroler Lebensgeschichte über Knechtdasein, den Wirren des 2.Weltkrieges und eine atemberaubende Entwicklung zu einem überregional bekanntem Künstler hat nun leider geendet..

Gruss in die Zieltalgemeinde Partschins

Staenkerer
1 Monat 3 Tage

wer in gurschler nie vergessn, er wor mein kunstlehrer in der mittlschual ba den man viel gelernt hot!
friedl danke für olles!

Andreas1234567
Andreas1234567
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Hallo nochmal,

einen kleinen Link mag ich noch anfügen..

Es zeigt eine aus Zirbenholz gefertigte Krippe des Friedrich Gurschler, der Link des Innsbrucker Volkskunstmuseums hält das Bild in sehr guter Qualität (hat 10,3 MB) vor..

Die Detailverliebtheit der Figuren ist eine Freude zum Anschauen und spiegelt 40 Jahre Leben und Wirken in einer Südtiroler Berggemeinde wider..

Die Büste Peter Mitterhofers nordwestlich vom Schreibmaschinemmuseumseingang ist übrigens auch ein Gurschlerwerk..

Dem berühmten Ehrenbürger von Partschins einen lieben Gruss und Dank

thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

2 grosse Südtiroler Künstler.

meinungs.freiheit
1 Monat 3 Tage

Mir war Hr. Friedrich Gurschler als sehr bescheidener Mann bekannt; wer seine Werke und sein Schaffen kennt weis daß er ein großer Künstler war. RIP

wpDiscuz