Süd-Tiroler Freiheit warnt vor Absturz Italiens

Klotz: „Handeln, statt Raunzen!“

Montag, 01. Oktober 2018 | 10:25 Uhr

Bozen – Die ehemalige Landtagsabgeordnete der Bewegung Süd-Tiroler Freiheit, Eva Klotz, fordert die SVP mit Obmann Philipp Achammer auf, statt über die Vorgänge in Rom zu jammern, endlich konkrete Schritte weg von Italien einzuleiten.

„Wie unzählige Male vorher beschränkt sich die SVP aufs Raunzen über EU- feindlichen Tendenzen in Rom. Es genügt nicht, selbstmitleidsvoll festzustellen, dass diese Tendenzen ein Schaden für Südtirol sind und dass sie uns ‚sehr weit zurückschmeißen‘. Die Ankündigung des SVP-Obmannes, man werde sich ‚notfalls von solchen Tendenzen abgrenzen und sich wehren‘, sind nach dem jahrelangen Schlechtreden der Selbstbestimmung und der Unabhängigkeitsbestrebungen (Stichwort Cossiga-Gesetzentwurf 2006) nicht überzeugend. Da braucht es vonseiten der SVP endlich klare Schritte in diese Richtung“, erklärt die ehemalige Landtagsabgeordnete.

Eva Klotz ruft die Führungsspitze und Basis der SVP auf, „konkrete Maßnahmen zu ergreifen, bevor es wieder einmal zu spät ist“.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Klotz: „Handeln, statt Raunzen!“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
21 Tage 2 h

Ganz genau,erstattet zu allerst die Rentenvorschüsse und nicht anderen beibringen was zu tun ist !!

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 9 Min

unter handeln verstehe ich die richtige Partei wählen!Wir haben sonst keine Möglichkeit etwas zu verändern.Wenn Ihr mit der Rente kommt…bringt Euch das nicht weiter.Oder gebt Ihr lieber Denen Eure Stimme Die Diese Rentenvorauszahlungen “erfunden”haben.

anonymous
anonymous
Superredner
20 Tage 22 h

Alle haben den Rentenvorschuss genommen u duuuu hättest den vorschuss auch genommen

Lana77
Lana77
Tratscher
21 Tage 1 h

Mit a Million in Sackl und kuaner Verontwortung isch leicht redn !

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 8 Min

Du hättest natürlich :Nein, Danke gesagt.?!Warum hälst Es dann Frau Klotz vor??????

felixklaus
felixklaus
Tratscher
20 Tage 22 h

@Sag mal wenn sie für die südtiroler arbeitet , wie sie immer behauptet ? Dann wäre es gut dass sie nein sagt ! So ist sie nichts wert

aristoteles
aristoteles
Superredner
21 Tage 1 h

handeln statt raunzen, rente kassieren statt plärren

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 6 Min

und nicht vergessen wenn hier ein Artikel von der “nur Absahner”Partei erscheint.

Jo73
Jo73
Tratscher
21 Tage 33 Min

Da braucht man kein Prophet zu sein um vorherzusagen, dass Italien bald den Bach runter geht. Mit 132 % Verschuldung bezogen auf das BIP kein Wunder. Da kann auch die neue Wunderregierung in Rom nicht helfen.
Leider geht Südtirol mit dem Stiefelstaat dann die Etsch hinab. Sehr verwunderlich, dass es trotz Allem immer noch so viele Südtiroler gibt, die sich mehr zu dem Stiefel hingezogen fühlen und ihre Abneigung gegenüber Österreich permanent und penetrant kund tun müssen, einfach unverständlich.

m69
m69
Universalgelehrter
21 Tage 13 Min

Für mich ist die STH seit dem Rentenvorschuss nicht mehr wählbar! 

lupo990
lupo990
Superredner
20 Tage 19 h

Grod sieeeeee,,,,,(senti chi parla,,,950.000 Euro Vitalizio Rentenvorschuss)

anonymous
anonymous
Superredner
20 Tage 23 h

Und wie recht Sie hat,es isch Zeit

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
20 Tage 23 h

@ Jo73
Hier haben SIE vollkommen recht,der Staat ist nicht nur einmal sondern seit Jahren bereits  zehnmal PLEITE,es wurde 40 Jahre und mehr mit Volldampf öffentliches Geld verschwendet und nicht genug des Guten geplündert bis zum geht nicht mehr

wpDiscuz