Seilbahn Tiers-Frommer-Alm: Umweltschützer prüfen rechtliche Schritte

„Landschaftsschutz mit Füßen getreten“

Freitag, 25. November 2022 | 15:19 Uhr

Tiers – Südtirols Umwelt- und Bergsportverbände sind bestürzt und enttäuscht über das Vorgehen der Landesregierung zur Sanierung des Bauvergehens bei der Seilbahn von Tiers zur Frommer-Alm. Sie fordern Transparenz und prüfen jetzt weitere rechtliche Schritte.

„Der Bau der Seilbahn von Tiers zur Frommer-Alm geht wohl in die Südtiroler Geschichte ein als Beispiel von Verschwendung öffentlicher Gelder und Zerstörung von Landschaft. Die mehrere Dutzend Meter hohen Metallmasten ragen in den Dolomiten wie die Skelette eines Denkmals des Massentourismus hervor. Unter dem Deckmantel von Nachhaltigkeit und Innovation will außerdem das Land 75 Prozent der 15,8 Millionen an Baukosten übernehmen. Die Tierser Seilbahn ist jetzt aber auch Beispiel dafür geworden, wie sich die Südtiroler Landesregierung ein weiteres Mal die Raumordnung zurechtrichtet, damit sie für einen bestimmten Anlass passt“, kritisieren die Umweltschützer.

AVS, CAI, Dachverband für Natur- und Umweltschutz, Heimatpflegeverband und Mountain Wilderness fürchten, dass die Tierser Seilbahn Schule machen wird, das heißt, dass zu groß gebaute Projekte auch in Zukunft mit der Begründung saniert werden, dass kein Schaden an der Landschaft entstanden sei. Es reiche ein Blick auf die privat geführte Panorama-Seilbahn, um zu verstehen, wie dehnbar der Begriff „landschaftlicher Schaden“ ist.

Die fünf Organisationen werden daher jetzt das Protokoll zwischen Land und Staatsanwaltschaft einfordern sowie Einsicht in das Gutachten der Dienststellenkonferenz. Anschließend werden sie in Absprache mit ihrem Rechtsbeistand die nächsten Schritte setzen.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

54 Kommentare auf "„Landschaftsschutz mit Füßen getreten“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
monia
monia
Tratscher
8 Tage 2 h

Kenne keinen Alpenverein bzw. Umweltverbände in den Alpen welche so radikal gegen den Tourismus und gegen die Skigebiete eingestellt sind wie jene bei uns hier in Südtirol!

Bitte streicht diesen Vereinigungen sämtliche öffentliche Gelder!

Ohne Skigebiete wäre Südtirol viel ärmer und die Täler wären menschenleer weil die Bevölkerung abwandern muss!

ifassesnet
ifassesnet
Tratscher
8 Tage 2 h

Das stimmt doch gar nicht!
Sie sind doch nur gegen uferloses Erweitern und Besetzen bisher unberührter Naturlandschaften!
Dass wir eine ausreichende Skigebietsdichte in Südtirol haben, sollte eigentlich auch klar sein!

Techno Guy
Techno Guy
Tratscher
8 Tage 2 h

Gute Idee diesen Verbänden sämtliche Gelder zu streichen!

Zussra
Zussra
Tratscher
8 Tage 1 h

Jojo, ba di Beiträge san de compagnie belle obbo glei pronto, sischt olbm la kritisiern!!!

info
info
Superredner
8 Tage 1 h

Nirgendwo sind die Touristiker so selbstherrlich, wie hier, bauen mit 75% öffentlichen Beiträgen ihre Seilbahnstationen in XX-Large, fest davon ausgehend, dass alles wieder “saniert” werden kann.
Haltet euch halt auch endlich einmal an Regeln und hört mit dem dauernden Jammern auf, dann werdet ihr auch nicht weiter die Akzeptanz der Bevölkerung verlieren.

ps:
wie bereits jemand hier geschrieben hatte:
Aha, bisher war Tiers also menschenleer?

Mikeman
Mikeman
Kinig
8 Tage 52 Min

na kaum zu glauben dass sich auch bei dieser Angelegenheit der Fliegerplätzchen NIXperte pünktlich zu Wort meldet 😂,da sieht man was im ……….heiligen Land so abgeht 😳

brutus
brutus
Superredner
8 Tage 13 Min

…im Vischgau sicher nicht! Da ist noch alles leicht überschaubar!

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
8 Tage 9 Min

moni….
Es gibt eben genug die nicht Hirnlos dem Geld hinterher laufen!
Aber entscheidend ist das etwas gebaut wurde was noch nicht mal im Ansatz genehmigt worden ist und das allen Beteiligten genau bekannt war !

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
8 Tage 8 Min

@Techno Guy
streichen weil du mit dem denken etwas überfordert bist!

OrB
OrB
Kinig
7 Tage 11 h

@monia
Einen umweltfreundlichen Tourismus ok,aber der Ūbertourismus in Südtirol ist sofort zu stoppen!

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
7 Tage 9 h

@brutus…verschreie es nicht. Die Idee von einer Seilbahn auf den Schlanderser Sonnenberg ist bei Manchem mehr als ein Faschings- und/oder Aprilscherz….

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
7 Tage 8 h

@OrB…Genau !! Nur dafür ist SÜDTIROL zuständig und vorallem VERANTWORTLICH !! Nicht die anreisenden Urlauber, auf die, besonders hier auf SN, gerne “die Verantwortung abgeschoben wird”. Um es mal “Netiquette gerecht” auszudrücken….

Staenkerer
7 Tage 8 h

@OrB do bin i bei dir!
do geats jo um sanierung und nit um neubau, deswegn bleib de froge ob es sinn mocht de umweltsünden der vergongenheit verfolln zu lossn oder mit, so hoff i holt, umweltschonender sanierung weiter zu nutzn?

tom
tom
Universalgelehrter
7 Tage 6 h

oder die wirtschaft wäre anders aufgestellt. geschieht recht, wenn das Risiko nicht breiter gestreut wird

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
7 Tage 5 h

@tom….Die Frage ist, hindern z.B. 1. Tourismus und 2. Obstanbau Südtirol daran, sich wirtschaftlich breiter aufzustellen ? Die Antwort fällt bei Beiden 50/50 aus. Denn einerseits ist es Tradition gepaart mit Bequemlichkeit, sowohl im Tourismus als auch mit heillos überteuerten Immobilien mit Ausländern die schnelle “Marie💶” zu machen. Und bei 2. stelle ich mir gerade vor, wie attraktiv Vinschgau, Burggrafenamt etc. aussehen würden, stünden dort großflächig Industreianlagen, eventuell sogar mit qualmenden Fabrikschloten. Der traditionelle ausländische Stammgast bevorzugt dann doch Apfelblüte, Bäume mit Marillen, 🍎🍏 und 🍇Reben. An das “Parfüm” der Spritzmittel hat er sich längst gewöhnt….

OrB
OrB
Kinig
6 Tage 23 h

@Staenkerer
Umweltschonende Sanierung?
Besser wäre es einige Projekte zurückzubauen oder komplett abzureißen.

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
6 Tage 7 h

@Staenkerer
Ob etwas Genehmigungsfähig oder nicht kann ich wie fast alle hier nicht!
Aber wenn ich einen Baugesuch genehmigen lasse und dann bewußt nach einen ganz anderen Arbeitsplan bauen lasse , dann hat meiner Meinung schon etwas mit krimineller Energie oder Grosskotzigkeit der am Bau der Beteiligter .Angefangen beim Bauherr, Architekten,Statistiker UND der Behörtlichen Bauaufsicht (und da meine ich nicht die kleinen Bauausicht sondern die die Vorgehensweise genau durch gesprochen haben und jetzt diese Vorgehensweise legalisieren !

ifassesnet
ifassesnet
Tratscher
5 Tage 10 h

@OrtlerNord
Genau, die Hauptschuld trägt der “Statistiker” – aber erst seit kurzem… oder?

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
5 Tage 1 h

@ifassesnet
Ein Statiker hat auch die genehmigte Baugesuche! Bevor der Statiker nicht seine Berechnungen abgeschlossen hat wird gar nichts gebaut!

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
8 Tage 3 h

Wie lange dauert es eigentlich noch, bis auch die/der Letzte kapiert, dass zwar nicht jede/r SüdtirolerIn persönlich, jedoch die Provinz Südtirol und deren Landeshaushalt vom Tourismus abhängig sind ???

Fuchsschwoaf
Fuchsschwoaf
Grünschnabel
8 Tage 2 h

Das heisst? Wir müssen alles platt walzen Hauptsache es bringt Kohle?

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
8 Tage 1 h

@Fuchsschwoaf…Nein, soll es nicht heißen. Aber man sollte der Realität in die Augen schauen….

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
8 Tage 13 Min

Ich denke das wir genug Seilbahnen und Lifte haben. In 10 Jahren wirst sowieso nur noch deutlich über 2000 hm sicher Skifahren können. Leider!

Pully
Pully
Tratscher
7 Tage 23 h

Auf den Kosten unserer Lebensqualität.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
7 Tage 22 h

@OrtlerNord..Aber Seilbahnen transportieren nicht nur Skifahrer…

monia
monia
Tratscher
7 Tage 11 h

Rudolfo, ganz Deiner Meinung! Wette, dass die meisten Minus-Drücker noch nie selbständig waren und immer nur von Steuergeldern, Beihilfen und Arbeitslosengeld Ihren Unterhalt bestritten haben! Das zeigt einfach, dass wir viel mehr in Bildung investieren müssen, damit auch die einfachsten, wirtschaftlichen Zusammenhänge endlich verstanden werden!

ziehpresse
ziehpresse
Tratscher
7 Tage 9 h

@Rudolfo
und Rodolfo, wie sieht im diesen speziellen Falle die Realität denn aus?
Weißt du dass die ganze Initiative um der Seilbahn von einem einzigen Hotel ausging?

info
info
Superredner
7 Tage 9 h

Der einfachste Zusammenhang, der hier nicht verstanden wird, ist, dass es in einer begrenzten Welt kein unbegrenztes Wachstum geben kann.
Also bitte selbst zurück auf die Schulbank!

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
7 Tage 8 h

@OrtlerNord, Tiers ist quasi eine Hochburg von Wanderern, viele der Gäste haben bereits den dritten Lebensabschnitt erreicht möchten aber trotzdem noch unsere herrliche Bergwelt erleben, von Tiers aus zu starten ist dann doch etwas mühselig, wenn ihnen also nicht ausreichender Komfort geboten wird werden sie auf andere Gebiete ausweichen, da andere Wandergebiete in Südtirol auch schon ausgelastet sind geht’s halt in andere Länder

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
7 Tage 8 h

@ziehpresse’, ja stimmt, die treibende Kraft ging von einem bestimmten Hotel aus, es gibt aber noch andere Zusammenhänge dessen Erklärung würde aber den Kommentarbereich sprengen, mittlerweile sind aber die meisten tierser Tuorismusbetriebe für die Seilbahn

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
7 Tage 7 h

@ziehpresse…Eine/r ergreift die Initiative, wird dann “verbannt”, aber Viele profitieren davon. (Steuer) Einnahmen, Arbeitsplätze sind nur ein kleiner Teil davon….

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
7 Tage 7 h

@info..Diejenigen, die Du “zurück” auf die Schulbank schicken willst, waren ja dann schon einmal dort😉. Wie sieht das bei Dir aus ?

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
6 Tage 7 h

@monia
Ganz schön anmaßend und selbstherrlich!
Ich habe ein Problem wenn sich bestimmte Gruppen sich die Gesetze, meiner Meinung nach, Kraft ihr Amtes oder Macht 🤑umgehen ,ignorieren und zurechtbiegen, Fakten schaffen und diese im Nachhinein legalisieren!

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
6 Tage 6 h

@Pyrrhon
Damit kannst du sämtliche Bausünden rechtfertigen!
Dann brauchst du keine Seilbahn sondern eine breite aspaltierte Straße auf jeden Ausichtspunkt mit einem ebenen großflächigen Parkplatz damit jeder Fußkranke( und nicht nur die Alten) hochkommt! Im Ernst? Mir war es früher auch am liebsten wenn es Ansatzlos senkrecht im Fels und Eis nach oben ging!
Heute im hohen Alter wandere ich unten vorbei und das ist gut so!
Wenn ich das nicht mehr packe bleibe ich noch weiter unten und?

ifassesnet
ifassesnet
Tratscher
8 Tage 2 h

Wieviel hat die Fahrkarte des öffentlichen Busses von Tiers zum Nigerpass gekostet?
Wieviel wird das Ticket für die Bahn von Tiers zum Frommer kosten?

Wer gut aufgepasst hat wird bemerken, dass es nicht mehr möglich sein wird, ohne Auto die Ausgangspunkte zwischen Tiers und Frommer zu erreichen, wenn der öffentliche Busdienst wieder eingestellt wird.

Praktisch passiert hier dasselbe wie bei der Seiseralmbahn – der private Bahnbetreiber wird von der Politik auf Kosten des Busbenutzers “künstlich subventioniert”!!

NACHHALTIGKEIT???

superschlauer
7 Tage 12 h

@ifassesnet Das Beste was der Seiser Alm passieren konnte ist die Bahn, inzwischen akzeptiert un unumstritten 😊 Eine Sperrung der Passstrasse auf den Nigerpass wäre zu Begrüßen. AVSler, Cailer, und Konsorten sollten sich dafür stark machen., und für sofortige Öffnung Bahn kämpfen. Baut Bahnen und verbannt Autos

ploschtnzug
ploschtnzug
Neuling
7 Tage 10 h

Genau, wir schmeißen einer privaten Betreibergeselleschaft 11 Mio EUR in den Rachen, damit wir danach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht mehr rauf fahren dürfen. Und das alles, damit die Terroristen was zum Gaffen haben. Mir wird jedenfalls beim Anblick der Installation (speziell der Ständer) übel.

Es ist höchste Zeit, das Lied umtexten:
Die Tiroler sind teppat, die Tiroler sind froh.
Sie verschandln ihre Heimat, im Schädel nur Stroh.

Ach ja, ich tumber Kleinhäusler werde demnächst meine 6m2 Wintergarten einfach mit Erdgut zuschütten. Dann ist das auch saniert und die Gemeinde ist hoffentlich zufrieden…

ploschtnzug
ploschtnzug
Neuling
7 Tage 9 h

@superwas?
Als die Seilbahn in Betrieb ging, fuhr der Bus nicht mehr rauf. Damit sind auch die Einheimischen zwangsverpflichtet und sind gezwungen dem privaten Betreiber einen unangemessenen hohen Betrag zu entrichten (nachdem sie das Projekt mit 11 Mio Steuergeldern finanziert haben).

Und was, auf der Seiser Alm sollen keine Autos fahren??? Da herrscht Narrenfreiheit, bei Einheimischen und Terroristen…

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
7 Tage 8 h

@ifassesnet, für den Sommer soll angeblich ein günstiges Abo eingeführt werden mit dem man die Seilbahnen Tiers-Welschnofen-Kölnerhütte (vielleicht auch Paolinahütte) benutzen kann, falls interessiert musst dich aber selber genau informieren, weiters sollte natürlich (zumindest für Einheimische) die Möglichkeit bestehen zu den selben Konditionen, wie mit dem Bus, die Seilbahn zu benutzen.
Natürlich fallen die Ausgangspositionen zw Tiers u Frommer weg, aber Seilbahn rauf, Bergstation starten, ev. noch ein bisschen hinauf und dann (mit Zwischenrast) hinunter zur Talstation dürften kein großes Problem sein (gerne auch umgekehrt 😉)

ifassesnet
ifassesnet
Tratscher
5 Tage 11 h

@Pyrrhon
Das sieht dann wie bei der Seiseralmbahn aus…
Dort ist der Preis für Bahn und Bus auch gleich teuer – aber nicht zu den Konditionen des Buspreises, sondern des Bahnpreises!!
Mich interessiert kein günstiges Abo eines privaten Liftbetreibers (sollte ich vielleicht noch auf Knien danken?) sondern der öffentliche Bus mit den Zwischenhaltestellen – nicht jeder schafft längere Gehzeiten, viele möchten vielleicht auch nur gemütlich nach Plafestch oder zur Hanicker oder zum Schiller…

Urlauberin
Urlauberin
Neuling
8 Tage 2 h

Für das Geld hätte man eine ganze Flotte von Elektrobussen kaufen können. Wäre vielleicht nachhaltiger gewesen. Anscheinend gibt es ein Wettrüsten, wer seine Heimat schneller verwüstet: Nord – oder Südtirol

Techno Guy
Techno Guy
Tratscher
7 Tage 12 h
Urlauberin, Du hast sicher kein Auto und fährst nur mit Elektrobus!? Eine Seilbahn ist das einzige aktuelle Massentransport-Mittel welches mit STROM angetrieben wird! An einem einzigen Wochenende in der Hochsaison kommen über 120.000 Gäste am Tag an – wie wollen Sie diese Anzahl mit Zügen und E-Bussen schaffen? Ein zusätzlicher Zug hat maximal 800 Fahrgäste und somit ist es logistisch nie möglich mehr als 12 % der Gäste per Zug zu transportieren! 88 % werden immer das Auto nützen müssen und solange wir nicht adäquate Straßen anbieten werden wir eben im Stau stehen!! Deshalb ganz klar: Mehr Umfahrungen, mehr Schnellstraßen,… Weiterlesen »
Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
7 Tage 7 h

@Urlauberin, Weltweit werden Seilbahnen, auch durch bzw. über Städte gebaut da es angeblich das beste und umweltfreundlichste Transportmittel ist, aber in Südtirol, ein Land der ‘Seilbahn-Pioniere’ stösst gerade dieses Transportmittel auf die meisten Gegner..

Zugspitze947
6 Tage 10 h

Pyrrhon: Italo-Südtirol hat schon an die 280 Selbahnen und Lifte da reicht es wohl allmählich ? Aber Ihr bekommt den Hals ja niemals voll oder wie ? 🙁

Zugspitze947
8 Tage 4 h

Echt zum Kotzen was da immer wieder abgeht ! Natur und Landschaftsschutz haben in Italo-Südtirol einfach verloren 😡😢👌Aber Geld ist nicht alles und die Natur wird sich  rächen 😢👌 Wann hört das Land endlich auf so hohe Zuschüsse zu bezahlen ? 😡😢👌

So ist das
8 Tage 2 h

Im System Südtirol ist wohl mit guten Freunden vieles möglich 🤔

Pasta Madre
Pasta Madre
Grünschnabel
8 Tage 1 h

Die Landesregierung verlangt von uns Radfahren, und baut Protzbauten, die das Gegenteil von Nachhaltig sind.
Unglaubwürdige Partei.
Aber wenn mal alle AVS, CAI, Dachverband für Natur- und Umweltschutz, Heimatpflegeverband und Mountain Wilderness Beteiligten anders wählen würden, dann würde alles grün werden.

marher
marher
Universalgelehrter
8 Tage 1 h

Sowas passiert wenn Lobbyistenpolitik betrieben wird. Und im Nachhinein wird alles schöngeredet und kaum einer zur Verantwortung gezogen. Einfach nur zum kotz….

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
7 Tage 11 h
Mal vorausgeschickt, dass jeder seine Daseinsberechtigung hat, finde ich unsere Umweltverbände und vor allem deren Exponenten einfach nur armselig. Fast schon zwanghaft versuchen sie immer jeden, der in diesem Land etwas tut, in die Pfanne zu hauen. Jetzt wurde die Tierser Bahn extra unterirdisch gebaut, damit man sie nicht sieht und die Stützen extra hoch gebaut, damit man die ganze Schneise nicht roden muss. Und wegen ein Paar unterirdischer Kellerräumen machen diese Öko-Fundis so ein Trara. Sie nörgeln ständig und wollen jetzt auch noch die Gesellschaft verklagen. Nicht mit meinem Geld, denn überleben tun sie nur wegen der öffentlichen Beiträge,… Weiterlesen »
Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
7 Tage 7 h

@Dolomiticus, ja die hohen Masten, besonders der nahe der Sraße kurz vor der Bergstation, stechen regelrecht in’s Auge, aber es waren gerade Umweltschützer die dies verlangt haben damit darunter die Bäume wachsen können, auch ein übermalen der verzinkten glänzenden Masten wurde angeblich von Umweltschützern verhindert, denn somit sind sie von Tieren nicht mehr gut sichtbar und die Vögel ( vielleicht auch Gemse ) könnten dagegenknallen..

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
6 Tage 10 h

@Pyrrhon Die Vögel sind meist intelligenter als die Menschen. Auch die Windräder vom Reschen wurden kritisiert, weil angeblich Zugvögel dagegenknallen könnten. Ja für wie dumm halten diese Fundis eigentlich die Tiere und uns Menschen? Sollen sie doch selbst wieder zu den Neandertalern in deren Höhlen zurück…

Rosenrot
Rosenrot
Superredner
7 Tage 19 h

In Südtirol darf man sich Bausünden erlauben, denn alles wird nachträglich von der Landesregierung saniert, siehe Twenty, Seilbahn Tiers-Frommer-Alm, Kondominiumsbau in Brixen, nur um einige wenige zu nennen.
Unsere Politiker haben wohl zuviel Pippi Langstrumpf geschaut…ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt…

ziehpresse
ziehpresse
Tratscher
7 Tage 9 h

jeden big Hotel seine Seilbohn, so konns weitergian…, di Toris kemmen jo lei wegen dei…, net wegen der intakten Natur, oder?

Italo
Italo
Superredner
7 Tage 9 h

Do hobm insere Kaiser Nochfohern wider amol an vorteil gsehn🤔

wpDiscuz