Häusliche Altenbetreuung

Lehrgang startet: Südtiroler Alltagskultur und Deutsch für “Badanti”

Mittwoch, 21. November 2018 | 12:43 Uhr

Bozen – In über zehn Prozent aller Familien in Italien arbeitet ausländisches Hilfspersonal als Haushalts- oder Pflegehilfe. Auch in Südtirol stammt das Personal zur Betreuung alter Menschen sehr oft aus anderen Ländern. Die häufig unzureichenden Deutschkenntnisse und die damit verbundene fehlende Vertrautheit mit der Südtiroler Alltagskultur stellen die Betreuten und deren Angehörige sowie sie selbst vor große Heraus­forderungen.

Daher startet mit Anfang Jänner 2019 die vorerst letzte Auflage des Lehrgangs Deutsche Sprache und Südtiroler Alltagskultur für ausländisches Hilfspersonal in der häuslichen Altenbetreuung.
Organisiert wird diese Weiterbildung vom Landesamt für Weiterbildung zusammen mit der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach. Damit soll zum einen die Beschäftigungsfähigkeit von arbeitslosen Migrantinnen durch Deutsch­kenntnisse und gezielte Weiterbildung im Bereich “Südtiroler Alltagskultur” nachhaltig verbessert werden. Zum anderen soll dem deutschsprachigen Fachkräftemangel in der häuslichen Altenbetreuung in Südtirol entgegengewirkt werden.

Der Lehrgang dauert fünf Monate und umfasst 120 Stunden Deutschunterricht, 14 Stunden Kochunterricht (Südtiroler Kost), 30 Stunden Erste-Hilfe-Kurs und Kommunikationsunterricht in der Altenbetruung. Hinzu kommen Exkursionen und Kursstunden in Ergotherapie und Freizeitgestaltung. Die Weiterbildung richtet sich an maximal 14 Teilnermerinnen mit Migrationshintergrund. Die Teilnahme ist kostenlos. Einschreibungen sind bis 7. Dezembermöglich.

Infos:
Amt für Weiterbildung, Sonja Logiudice
Tel. 0471 413394, sonja.logiudice@provinz.bz.it

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Lehrgang startet: Südtiroler Alltagskultur und Deutsch für “Badanti”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trixie
Trixie
Grünschnabel
18 Tage 8 h

Sie Solln Deitsch kennen?? Wenn donn Insere Dialekte sollnse kenn.. De älteren Menschen sein Fa sebm aus gewöhnt.. Also donn muss des aso ungepasst werdn.. Meinor Meinung noch. 🤔. Und schode dass Kuane einheimische badanten gib.. Sebm wars viel leichtor getun.. 😊👌

sonoio
sonoio
Superredner
18 Tage 5 h

gibt’s schon!

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
18 Tage 6 h

ehrlich gesagt ,lieber ins altersheim als 24 stunden am tag ,tagtäglich das gleiche gesicht

wpDiscuz