Die vereinbarten Stellenbesetzungen bei der Post machen Fortschritte

LH Kompatscher erfreut über Stellenbesetzungen bei der Post

Freitag, 03. August 2018 | 10:48 Uhr

Bozen – Die vereinbarten Stellenbesetzungen bei der Post, die zu einer Verbesserung der Dienstleitungen beitragen sollen, machen Fortschritte.

“Das Abkommen mit der Post wird Schritt für Schritt umgesetzt: In den vergangenen Wochen sind 27 Verträge zur Anstellung von Briefträgerinnen und Briefträger unterzeichnet worden”, informiert Landeshauptmann Arno Kompatscher.

In dieser Woche hat die Postverwaltung in Bozen eine Reihe von Arbeitsverträgen unterzeichnet, mit denen Postboten neu eingestellt beziehungsweise befristet beschäftigte Briefträgerinnen und Briefträger unbefristet beschäftigt werden. In den vergangenen Wochen hat die Postverwaltung somit insgesamt 18 bereits mit befristeten Verträgen tätige Briefträger unbefristet angestellt und neun Personen neu aufgenommen.

“Wie mir die Postdirektion Bozen bestätigt hat, soll ein weiterer Postbote Ende August beschäftigt werden, womit das vereinbarte Kontingent von 28 Briefträgern erreicht ist”, freut sich Landeshauptmann Kompatscher. Die 27 fest angestellten Postboten kommen in Bozen (6), Klausen (1), Brixen (3), Bruneck (3), Toblach (2), Auer (3), Schlanders (3), Meran (5) und Lana (2) zum Einsatz.

Zudem hat in dieser Woche, am 1. August, auch die erste von insgesamt acht neuen Schalterbeamten ihren Dienst angetreten. Es handelt sich um eine junge Frau aus dem Vinschgau, die im Vinschgau im Einsatz sein wird. Für die Besetzung der weiteren Schalterstellen laufen derzeit Vorstellungsgespräche.

Die Verbesserung des Postdienstes ist einer der Kerninhalte des Abkommens, das Landeshauptmann Kompatscher 2017 mit der Postdirektion in Rom unterzeichnet hat und in dem unter anderem die Beibehaltung der 129 Postämter, mit der Wiedereröffnung des Amtes in Steinmannwald sind es 130, samt Personal festgeschrieben ist.

Von: axa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "LH Kompatscher erfreut über Stellenbesetzungen bei der Post"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
m69
m69
Universalgelehrter
13 Tage 11 h

Wäre auch dringend Zeit, dass die Post wieder auf Vordermam kommt!

PS. Das Verteilerzentrum in Bozen in der Reschenstr an der Brücke, ist lang schon kein echtes Verteilerzentrum mehr.
Es ist nicht logisch das (fast) die gesammte Post (Briefe, Quverts, etc.) nach Verona, teilweise auch andere Städte in Italien angefahren werden, um dort die Post von einem gr. automatischen System sortieren zu lassen ( immer, wenn es nicht gerade außer Betrieb ist das System 😂)

Firewall
Firewall
Tratscher
13 Tage 10 h

m69@
das ist schon mal eines wie geschildert, dann käme da noch der Arbeitswille ins Spiel, am Meraner Postamt Haubtschalter sieht es nicht nach Personalmangel aus dor sind zum größten Teil mehr Schalter besetzt als Kunden anwesend, was kann da nicht stimmen?,,?

wpDiscuz