"Verordnungen müssen klar und nachvollziehbar sein"

Mair: “Schluss mit den Schikanen”   

Dienstag, 11. Januar 2022 | 10:45 Uhr

Bozen – Die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair kreidet die Widersprüche in den Dekreten und Verordnungen zur Pandemiebekämpfung an. Die Bürger fühlten sich schikaniert.

„Mit stets neuen Verordnungen wird das Leben der ‘Ungeimpften’ immer weiter eingeschränkt und mittels Salamitaktik de facto die Impfpflicht eingeführt. Die Übersicht dabei zu behalten ist kaum mehr möglich und die Widersprüche, die sich aus so mancher Verordnung ergeben, sind reine Schikanen gegenüber den Bürgern“, hält Ulli Mair in einer Aussendung einleitend fest.

„Dass ungeimpfte Bürger, die aber dennoch ein gültiges Testergebnis bei sich haben, sogar von der Konsumation von Speisen und Getränken im Freien ausgeschlossen werden, während beispielsweise der Kellner sehr wohl mit einem gültigen Testergebnis seiner Tätigkeit nachgehen kann, ist weder nachvollziehbar, noch macht dies einen Sinn“, so Ulli Mair. „Dasselbe gilt für den Zugang zum öffentlichen Nahverkehr, der auch angesichts der Klimadebatte allen Bürgern, ob geimpft oder nicht, zur Verfügung stehen müsste“, gibt die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair zu bedenken.

„Wenn sich die Regierung erwartet, dass alle Bürger einen Beitrag leisten, sich impfen oder testen lassen, dann müssen die entsprechenden Dekrete klar und nachvollziehbar sein“, fordert Ulli Mair. „Mechanismen, die Ausgrenzung beinhalten, haben bisher das genaue Gegenteil erreicht“, so die freiheitliche Landtagsabgeordnete abschließend.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Mair: “Schluss mit den Schikanen”   "


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Superredner
11 Tage 14 h

Wer zu dumm ist sich impfen zu lassen, wird schlauer wenn er merkt was das bedeutet.

SilviaG
SilviaG
Tratscher
11 Tage 14 h

Frau Mair:
Ich brauche eine Info und frage drei Stellen: Hausarzt, Apotheke und Grüne Nummer.
Dreimal die gleiche Frage, drei verschiedene Antworten.
Zum Schluss entscheidet, wie der Staat den grünen Haken eingestellt hat und wann der aufeinmal durch ein rotes X ersetzt wird

Faktenchecker
11 Tage 12 h

Welche Frage und welche Antworten Du Schwurbler?

Anubis
Anubis
Tratscher
11 Tage 14 h

Geschichte wiedorholt sich olm, weil di leit net draus lernen!

logo
logo
Grünschnabel
10 Tage 17 h

Frau Mair hat völlig recht. Nicht nur Ungeimpfte werden schikaniert.
Das Vorschriften-Chaos ist nicht mehr überschaubar und langsam lächerlich. Was haben die ganzen Regeln der letzten 2 Jahre gebracht ?  Dreimal so hohe Zahlen und Massen-Hysterie.

Opa1950
Opa1950
Tratscher
10 Tage 17 h

Frau Mair hat sicher Recht.Ich mache 3 Test in der Woche.Aber die neuen Bestimmungen sind vielleicht etwas zu lächerlich.Was kann passieren wenn ich im Freien einen Cappuccino trinke? Warum verbieten sie nicht auch den Massenauflauf in verschiedenen Orten wo die Ansteckungsgefahr 1000mal höher ist.Einige Gesetze sind unverständlich und nicht nachvollziehbar.

himmelblau
himmelblau
Grünschnabel
8 Tage 47 Min

Danke Uli du sprichst uns aus der Seele.
Alle werden momentan verarscht.
Ob geimpft oder Ungeimpft.
Ob genesen oder Infiziert.
Jetzt wo sie sehen das die Arbeitskräfte ausgehen wird alles gelockert.
Lasst uns Sündenböcke der Pandemie 3 Wochen zu Hause inklusso Sanita.
Dann wird alles wieder gut🤣🤣😇😇

wpDiscuz