Täglich fahren rund 30.000 Fahrzeuge über die Schnellstraße

MeBo: Erster Teil der umfassenden Sanierung startet am 29. März

Donnerstag, 28. März 2019 | 15:14 Uhr

Bozen/Eppan – In zwölf Etappen wird beginnend mit 29. März die Schnellstraße Meran-Bozen (MeBo) saniert. Gearbeitet wird zuerst auf 2,7 Kilometern auf der Nordspur.

Rund acht Jahre werden die umfangreichen Sanierungsarbeiten der vor nunmehr 22 Jahren gebauten und inzwischen sanierungsbedürftigen Schnellstraße zwischen Meran und Bozen insgesamt dauern. Das erste Baulos wird Ende März in Angriff genommen. “Nach so vielen Jahren hat der alte Fahrbahnbelag seinen Dienst getan und muss erneuert werden, um den Verkehrsteilnehmern die nötige Sicherheit zu bieten”, sagt der für das Straßennetz zuständige Landesrat Daniel Alfreider.

Täglich fahren im Durchschnitt rund 30.000 Fahrzeuge über die Schnellstraße. “Das Verkehrsaufkommen ist höher als früher, daher müssen wir die Straße den neuen Bedingungen anpassen. Zudem wollen wir bei den verwendeten Materialien nun auf mehr Haltbarkeit und Tragfähigkeit, aber auch auf die Umwelt ebenso wie auf Lärmsenkung achten. Nicht zuletzt können wir durch gute Materialien und Arbeiten auch die Ausgaben für die Instandhaltung senken”, erklärt Alfreider.

Begonnen wird mit der Sanierung eines 2,7 Kilometer langen Abschnitts auf der Nordspur vom Sigmundskroner Tunnel bis gut einen Kilometer nach der Ausfahrt Eppan. Am 29. März ab 19.00 Uhr wird die Nordspur deshalb auf einer Länge von rund 5,3 Kilometern gesperrt und der gesamte Verkehr auf die Südspur umgeleitet. Vor dem Sigmundskroner Tunnel wird der Verkehr der Nordspur direkt auf die Südspur (Gegenverkehrsbereich) umgeleitet und nach rund 5,3 Kilometern wieder auf die Nordspur zurückgeleitet. Auch die Ausfahrt Eppan von Süden kommend sowie die Einfahrt nach Meran werden bis Montag, 1. April morgens gesperrt.

Beim Eingriff wird der Straßenabschnitt bis in eine mittlere Tiefe von zehn Zentimetern erneuert. Zuerst wird die gesamte Belagsschicht abgetragen. Bereits in der Nacht auf den 30. März laufen die dazu notwendigen Fräsarbeiten. Danach wird ein Bewehrungsgitter aus Glasfaser eingesetzt. “Das Glasfasergitter erhöht die Lebensdauer des Straßenkörpers und verringert Verschleißerscheinungen”, erläutert Tiefbauabteilungsdirektor Valentino Pagani. Auf das Gitter kommen dann eine Binderschicht und eine Verschleißschicht mit Gummipulver. Ein weiterer Straßenabschnitt wird bis zu einer Tiefe von fünf Zentimetern abgefräst. Dort wird ein Bewehrungsgitter aus Kohlefasern eingesetzt, das für mehr Tragfähigkeit sorgen soll, sowie eine Verschleißschicht mit Gummipulver angebracht.

Am Samstag, 30. und Sonntag. 31. März werden die Bewehrungsgitter auf dem Straßenkörper verlegt und die Flächen asphaltiert.

Die eingesetzte bituminöse Mischung für die Asphaltierung besteht laut Pagani aus einem besonderen Mischgut mit Gummigranulat, das wiederverwertetes Gummipulver aus recycelten Gummireifen und modifiziertes bituminöses Mischgut beinhaltet. Dieses garantiere eine längere Haltbarkeit der Bitumschicht und verursache zudem beim Mischungs- und Einbauvorgang weniger Emissionen und weniger Lärm beim Fahren, so der Abteilungsdirektor.

Bereits am Montag, 1. April, um 6.00 Uhr morgens kann die Nordspur inklusive Aus- und Einfahrt Eppan wieder befahren werden.

In das erste Baulos der MeBo-Sanierung investiert das Land rund 640.000 Euro. Durchgeführt werden die Arbeiten von der Firma Bitumisarco aus Bozen. Die Arbeiten werden von der Landesabteilung Tiefbau in Zusammenarbeit mit der Landesabteilung Straßendienst und dem Landesamt für Geologie und Baustoffprüfung abgewickelt.

Für die gesamte Sanierung der Schnellstraße mit den vorgesehenen zwölf Baulosen im Zeitraum von acht Jahren ist eine Investition von rund 37,5 Millionen Euro nötig.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

27 Kommentare auf "MeBo: Erster Teil der umfassenden Sanierung startet am 29. März"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
tschonwehn
tschonwehn
Tratscher
23 Tage 13 h

Warum steht auf den Straßenschildern in Südtirol immer der Ortsname auf italienisch an erster Stelle und dann der ursprüngliche Name? Sollte doch gerade andersherum sein: erst kommt Südtirol und dann Italien. 😲

Bauchnoblwollwuzl
Bauchnoblwollwuzl
Grünschnabel
23 Tage 12 h

Ist nicht immer so. Geht auch anders
Meran zuerst und Lana steht “nur” auf deutsch *grins*

Bildquelle Google Maps

kaisernero
kaisernero
Tratscher
23 Tage 12 h

und genau des isch ebn Autonomie………………..

puschtro
puschtro
Grünschnabel
23 Tage 10 h

Heißt Lana nicht auf ITA auch Lana?! 😀

nuisnix
nuisnix
Tratscher
22 Tage 22 h

Blitzknaiser

Dublin
Dublin
Kinig
22 Tage 20 h

@puschtro …Lana heisst auf deutsch Wolle…

Bauchnoblwollwuzl
Bauchnoblwollwuzl
Grünschnabel
20 Tage 17 h

@puschtro
bravo, bisch a schnell-checker

Tabernakel
23 Tage 14 h

Gleichzeitig werden endlich die Speedcheck aufgebaut! 😂😍

typisch
typisch
Kinig
23 Tage 12 h

Deine schallplatte hängt

Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
22 Tage 20 h

so einen Schrott brauchts da nicht 🙁

Bauchnoblwollwuzl
Bauchnoblwollwuzl
Grünschnabel
23 Tage 13 h

Wie lange????  Acht JAHRE????
So lange dauer ja nichteinmal ein 6-spuriger Neubau.
Oder arbeiten nur 2 Mann mit Pickel und Schaufel?😄😄

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
23 Tage 11 h
ich befahre die mebo 4x täglich und mir wäre nicht aufgefallen dass der straßenbelag in einem so schlechten zustand wäre….dass man nun ACHT jahre benötigen soll die schnellstraße zu sanieren ist wohl ein schlechter witz oder?…acht jahre im stau stehen, da werde ich wohlweislich auf die staatsstraße ausweichen….was hingegen wesentlich dringender wäre die ausfahrten in lana und terlan umzubauen, denn diese sind in der tat in jeder hinsicht eine zumutung, wenn man nach links abbiegen muss, hat man verkehrsteilnehmer aus drei verschiedenen richtungen vorfahrt zu geben, nämlich jenen die von rechts kommen, jenen die von links kommen und jenen welche… Weiterlesen »
Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
22 Tage 20 h

falschauer sehr gut beschrieben ! Die Ein und Ausfahrten sind sowieso unter aller Sau,nirgends in  Europe hat man so riskante Stellen 🙁

anonymous
anonymous
Superredner
23 Tage 14 h

Kein wunder,hat ja dazumal die ANAS gebaut

Dublin
Dublin
Kinig
23 Tage 14 h

…nicht ganz…

raunzer
raunzer
Tratscher
23 Tage 13 h

…, und ich kenne Straßen die hat das Land gebaut, sind halb so alt, und in schlechteren Zustand.

Ewa
Ewa
Superredner
23 Tage 12 h

Gscheiter wäre die Straßen im Pustertal endlich zu reparieren. Stückweise haben wir Zustände schlechter als in einem “Dritte Welt Land”.
Zum Schämen und Ärgern noch dazu.
Und fährt man über die Grenze sind die Straßen komischerweise in einemTop Zustand.
Sogar im Belluno haben sie bessere Straßen als bei uns!!

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
23 Tage 57 Min

ewa@ di pustra hobm sich des selbst zuzuschreibm! worn olm gegn a gscheider strosse! af asoan strassl a sella verkear ! des heb kuan belog! groas tourismus aubauen welln u ba die strossn sporn! wia wor dor spruch? a jo! Alemagna nein danke!😂😂😂

genau
genau
Universalgelehrter
21 Tage 6 h

@iwoasolls

Die Pustertaler Straße ist einfach zum Heulen!

Und die Umfahrungen waren teilweise auch ein Griff uns Klo

Noggi
Noggi
Grünschnabel
23 Tage 12 h

Ich kanns nicht glauben, sie habens verstanden auf so einer wichtigen straße am Wochenende zu arbeiten….

nuisnix
nuisnix
Tratscher
22 Tage 22 h

Mir wäre lieber, sie würden an Werktagen arbeiten, ich brauche die MEBO höchstens am Wochenende 😀

Clemmy
Clemmy
Grünschnabel
23 Tage 14 h

8 Jahre :O

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
23 Tage 12 h

Acht Jahre? Echt jetzt? 🤔

Guri
Guri
Tratscher
23 Tage 8 h

schaut euch Mal die Loch Straße nach Ridnaun an !..ab Gasteig eine reine Buckel Piste zum schämen so was

nuisnix
nuisnix
Tratscher
22 Tage 22 h

Nach Ridnaun? Das geht schon mal gar nicht!!!!

gafnsana
gafnsana
Grünschnabel
22 Tage 21 h

Die sollen erster mal eine gerade Zuglinie von Meran nach Bozen machen bzw eine zweite Zuggleis, statt die Umweltverschmutzung zu fördern..

ghostbiker
ghostbiker
Grünschnabel
20 Tage 30 Min

wenn von Solzburger nach Brunnerhof (Klausn) fohrsch brauchsch a Motocross weil deß hot nix mehr mit Strasse zu tian…😂😂😂

wpDiscuz