„Schritt nach vorne“

Neue Einbahnregelung in St. Ulrich

Sonntag, 11. April 2021 | 18:19 Uhr

St. Ulrich – Die Gemeindereferenten von St. Ulrich Stefan Kasslatter (Mobilität) und Rudi Kostner (Infrastrukturen) teilen mit, dass in einem Teilabschnitt der Cucastraße eine Einbahnregelung eingerichtet wurde, um den Verkehr besser zu regeln.

Es sei bereits seit Jahrzehnte nach Lösungen für das Problem gesucht worden, das die sich in dieser schmalen Straße begegnenden Autos haben, um aneinander vorbeifahren zu können – Lösungen die bis jetzt nie umgesetzt worden seien, da es sich um eine Gegend mit beschränken Möglichkeiten handelt.

Die jetzige Gemeindeverwaltung hat nun eine Einbahnregelung zwischen der Rodrakurve und oberhalb der Bruelkurve vorgeschlagen und umgesetzt. Hier kann der Verkehr nur hinunterwärts fahren – mit Ausnahme von landwirtschaftlichen Fahrzeugen und Fahrrädern.

Wer die weiter oben liegende Fraktion Martin erreichen möchte, muss über die Scurcià- und Soboschstraßen hinauffahren. Hinunter ist es nicht mehr möglich in die Soboschstraße abzubiegen, man muß links über die Cucastraße weiterfahren. Einzige Ausnahme sind Fahrzeuge, die länger als sechs Meter sind.

„Dies ist sicherlich nicht die definitive Lösung zum Verkehrsproblem in diesem Ortsteil von St. Ulrich, wir denken jedoch, dass ein Schritt nach vorne gemacht wurde“, so die Referenten Kasslatter und Kostner.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Neue Einbahnregelung in St. Ulrich"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Guennl
Guennl
Tratscher
29 Tage 5 h

Schuss in den Ofen!

wpDiscuz