An der Selbstkostenbeteiligung wird geschraubt

Notaufnahme: Ab Dezember greifen neue Kriterien

Mittwoch, 26. Juni 2019 | 10:59 Uhr

Bozen – Die Landesregierung hat in ihrer gestrigen Sitzung entschieden, ab Dezember 2019 die Selbstkostenbeteiligung für den nicht gerechtfertigten Zugang zur Notaufnahme anzuheben.

Bereits am 12. Juni hatte die Landesregierung im Zusammenhang mit dem Nachtragshaushalt ausführlich über die angemessene Beanspruchung der Notaufnahme diskutiert. Dafür wurde ein Artikel zur Neuregelung vorgesehen, gleichzeitig wurde von der Einführung von Sanktionen abgesehen.

Die Bestimmungen zur Selbstbeteiligung an der Gesundheitsabgabe bei der Notaufnahme wurden gestern durch eine Aktualisierung des Landesregierungsbeschlusses 656/2018 geändert. Nun muss der Landtag über diese gesetzliche Grundlage für die Kostenbeteiligung der Patienten befinden. Die ursprünglich für Juli vorgesehene Einführung der Selbstkostenbeteiligung in Höhe von 35 Euro muss daher auf Anfang Dezember 2019 verschoben werden. Die Selbstkostenbeteiligung soll dann fällig werden, wenn Patienten die Notaufnahme aus nicht gerechtfertigten Gründen aufsuchen.

“Es ist uns wichtig, dass die Patienten, aber auch die Mitarbeitenden im Gesundheitswesen eine Struktur mit klaren Regeln vorfinden. Darum arbeiten wir momentan mit Hochdruck an den Durchführungsverordnungen, die diese Materie im Detail und klar nachvollziehbar regeln sollen”, betont Gesundheitslandesrat Thomas Widmann.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

44 Kommentare auf "Notaufnahme: Ab Dezember greifen neue Kriterien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Chicco
Chicco
Grünschnabel
22 Tage 1 h

Dass einzige was Euch wichtig ist, ist den Patienten das Geld aus der Tasche zu ziehen !!

Andreas
Andreas
Superredner
21 Tage 23 h

des hoast jo a erste hilfe und nit gratis behondlung

mithirnundherz
mithirnundherz
Tratscher
21 Tage 22 h

@Andreas wos gratis wior zol jo schun durch fie kasse und stoire

Chicco
Chicco
Grünschnabel
21 Tage 22 h

@Andreas
Wer bitte spricht von Gratis ??
Wir zahlen alle Steuern um Behandelt zu werden !!
Sie dich um in Südtirol , wie viele Ärzte Privat praktizieren , wenn unser Gesundheitswesen so toll funktionieren würde , hätten die ja Alle nichts zu tun !!

AnWin
AnWin
Tratscher
21 Tage 18 h

….leiider immer noch zu billig!!!!Für alle Blödsinne wird das Geld zum Fenster hinausgeschmissen….nur die ärztluche Versorgung soll gratis sein!!!!Soaren mein Lieber…..

erika.o
erika.o
Superredner
22 Tage 1 h

“Es ist uns wichtig, dass die Patienten, aber auch die Mitarbeitenden im Gesundheitswesen ….

ich glaube nicht mehr daran, dass EUCH Unsereiner wichtig ist !!!!
…denn wenn, dann hättet ihr es NIE soweit kommen lassen

mithirnundherz
mithirnundherz
Tratscher
22 Tage 1 h

und wer entscheidet wer zolt und wer net … am ende zol die kloam und de dewosis hom et wies olm wor und i tat sowiso a pflicht gebür für urlauber einführen die sich willkürlich in gfor gebebn homm…

Andreas
Andreas
Superredner
21 Tage 23 h

wer entscheidet wos gefor und nit ? in D muasch in der ersten hilfe a nit zohlen.

mithirnundherz
mithirnundherz
Tratscher
21 Tage 22 h

@Andreas jo soge jo… i moan wer endtscheidet wie gferlich oddo et isch (i hoff man selbo hot ano eppas zi sogn .. weil i sieg oft ba orbatsunfoll musche in erstehilfe orzt 10 mo draufhinweisn und sem schschreibnse et amo is L5 drau) weil i sieg do olm leit boll i bin (binn et oft) obbo bolle bin san olm so simulantn drunto de meggatn schun zol obbo i ge la wenn is we mein dokta et war…

LaLuna
LaLuna
Grünschnabel
21 Tage 21 h

@Andreas
In Gefahr schwebt man zum Beispiel nicht, wenn man sich um 11 Uhr Nachts Nähte entfernen lassen will.
Gestern selbst erlebt!

Staenkerer
21 Tage 20 h

jo, jo, ba de oan isch nit gerechtferigt,
ba ondre ischs sell,
de oan zohln,
ondre, privilegierten nit,
de oan zohln ollm,
ondre nie, hobn nie gezohlt!
der dumme an der gschicht isch das sich für de previlegiertn ubd de niezohler nix ändern werd!

in der sanität gibs weltweit verschiedene klassn, gsundheit isch überoll käuflich, oder ba ins kolfftn de klassn bold zu weit ausnonder!

Storch24
Storch24
Superredner
22 Tage 15 Min

Und wer entscheidet ob du zu recht in der ersten Hilfe bist ? Der Pfleger in der Triage ? Ich habe mehr als 8 Stunden mit einer Thrombose in der ersten Hilfe gelegen, weil der Pfleger meinte, nicht dringend. Die Folgen spüre ich noch heute, bin immer noch auf Medikamenten und komme keine 100 mt weit.
Liebe landesleute, dann bitte einen Arzt in der Triage.

natan
natan
Superredner
21 Tage 23 h

wenn net amol do Pfleger chekt ob es dringend isch, no missat i, als leihe wissen ob es gerechtfertigt isch, wenn i die erstehilfe aufsuche

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
21 Tage 14 h

du hast schön gar nichts verstanden! Nicht der Pfleger sondern so genannte “Triage flow charts” des Manchester Triage System, ein System der vor kurzer Zeit in Südtirol eingeführt wurde aber der in Bozen nicht funktionieren kann, denn diese flow charts basieren sich auf einem fundamentalen Grundpfeiler: sogar der geringste Kodex müsste innerhalb 2 Stunden von einem Arzt behandelt werden! Nur schade, dass sogar manchmal richtige Notfälle Stundenlang warten, da NICHT-Notfälle die Erste Hilfe überfüllen und die wenige Ärzte und Pfleger eh schon alle frustriert und überfordert sind!

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
22 Tage 1 h

Den Bürgern wäre wichtiger, dass mit Hochdruck daran gearbeitet wird, im Gesundheitswesen eine funktionierende Struktur mit kurzen Wartezeiten und ausreichend guten Personal vorzufinden.

Adonis
Adonis
Neuling
21 Tage 21 h

i will net loben und net verurteiln….hon ober am eigenen Körper einiges erlebt…als Notfoll bisch in ziemlich guten Händen, Bagatellverletzungen werdn noch vielen Stundn behondelt….die EH isch überfüllt, und wenn man genau schaut, sein der Grossteil Touristen und Einwonderer, die sich billig und ohne stress behondeln lossn….hobm jo eh olle zeit der Welt zum wortn😶
i persönlich hon jetzt a poor hunderter in investiert und mi privat versichert….Wortezeiten ADE und freundlicher und genauer sein sie a👌👍

Staenkerer
21 Tage 19 h

@Adonis wer mit der ambulanz kimmt hot vorrang, wer wegn dem gleichn “leiden” von jemand gebrocht werd muaß wortn!
a beispiel: a verstauchter orm ba an sturz zu hause, jemand der familie bring die hin, du brauchs de nummer und wortesch … mit pech zohlsch a, weil nit dringend!
ähnliche verletzung am berg, es weiße kreuz, ober der hubschrauber bring se in de erste hilfe: 0 wortezeit, 0 zohln, a wenn a nit dringend war!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
21 Tage 14 h

@Staenkerer
BLÖDSINN, sicher nicht in Bozen, da machen die vom Krankenwagen genau so Triage wie die zu Fuss!! weisst du wie viele Herzinfarkte zu Fuss kommen?? Nach deinem Prinzip würden die alle sterben!

Solbei
Solbei
Superredner
22 Tage 19 Min

Geats dorfür obor schneller??? Is letzte mol 3 Stundn zem gsessn wegn Fingerbruch.🤔🤔🤔🤔

Andreas
Andreas
Superredner
21 Tage 23 h

und wos hoben de vor dir kop? worscheindlich der groasstoal nit viel weils holt kommot isch und nit vie kostet in der EH

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
21 Tage 23 h

das Gesundheitssystem ist in Südtirol schlecht bestellt, überhaupt wenn man immer hinausposaunt wir sind die besten. Hauptsache Olympia, auch wenn es Werbung ist. Dem Bürger das Geld aus der Tasche zu ziehen, ist der einfachste Weg zu Geld zu kommen. der zuständige Landesrat Widmann hat bis jetzt nichts gemacht…und wird auch nicht viel kommen. die Politik hat bei mir ausgedient

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
22 Tage 1 h

Selbstbeteiligung von 35 €? Wenn alle Untersuchungen durch Hausärztliche Verschreibung macht, ist die “Selbstbeteiligung” viel höher als 35 €!! Geschweige denn die lange Wartezeiten für Radiologische Untersuchungen oder Facharztvisiten. Also ist so etwas noch immer kein Reiz nicht die Erste Hilfe in Anspruch zu nehmen!

Mezcalito
Mezcalito
Grünschnabel
21 Tage 22 h

aber zumindest für die die sonst gar kein ticket zahlen. und gerade die sind oft in der EH

Staenkerer
21 Tage 19 h

i glab de “nicht dringenden” fälle zohln de 35€ wern an de hausorzt verwießn und oll de nebenprozedurn muas man nor durch dessen verschreibung mochn- sprich- man werd “ungschaug”, “aussortiert” ober nit behondelt!

realist 2
realist 2
Grünschnabel
21 Tage 23 h
Ich hoffe Herr Widmann wird gute Arbeit leisten. Wird für ihn aber schwierig werden im maroden Sumpf der Sanität was zu ändern. In Sachen Südtirol-Pass und Nahverkehr hat er Fähigkeit und Hartnäckigkeit bewiesen. Auch an der Mitarbeiterqualität muss geschraubt werden. Neben vielen fleißigen Bienen gibt es leider viel zuviele chronische Jammerer die es wagen neben den Patienten sich ständig zu lamentieren und dabei im Schneckentempo arbeiten. Extreme Wartezeiten sind nicht nur dem Personalmangel sondern auch dem Mangel an Effizienz des Personals zuzuschreiben. Hierbei sind die Primare gefordert in Ihre Abteilung für Ordnung ind gute Arbeit zu sorgen. In privaten Strukturen… Weiterlesen »
mithirnundherz
mithirnundherz
Tratscher
22 Tage 56 Min

also bessa draugin weil i als zz nicht obrbeitende werdende mamma und mutter fan an bui honns geld oandoch et..

ste
ste
Grünschnabel
21 Tage 23 h

wegen a kluanigkeit Gea i sicher .net ins Krankenhaus… de Mediziner mochn die “oft” Lei mehr kronk… net olm ober oft..

alex1992
alex1992
Grünschnabel
21 Tage 20 h

Richtig so.
37 grad “fieber”, betrunkene, medikamentenverschreibungen, übelkeit nach einen 15 gänge menü, rückenschmerzen seit 6 monaten, etc etc. sind keine notfälle. Sondern fälle für den hausarzt. Die leute sollten endlich den richtigen weg einschlagen und die erste hilfe nicht als kummerstelle ansehen. Eine erste hilfe ist für notfälle!!! Sowie auch ein rettungswagen kein taxiunternehmen ist.

wellen
wellen
Superredner
21 Tage 23 h

Jetzt heißt es halt statt ” Strafe” ” Kostenbeteiligung”. Im Grunde dasselbe. Solange man zum Hausarzt geht, und der Fachuntersuchungen verschreibt, die ich teuer bezahle und ewig monatelang warten muss, ist ein ” unnötiger” 1. Hilfe- Besuch schneller , umfassender und auch mit 35€ billiger, da alles relativ schnell und inklusive geht.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
21 Tage 14 h

ja genau, wie ich schon tausend mal wiederholt habe!

Krissy
Krissy
Superredner
22 Tage 28 Min

Finden wieder Wahlen statt?

efeu
efeu
Superredner
22 Tage 12 Min

wiso sein Unterschiede in Brixen zahlt man schon längst 35€wenns kein Notfall ist

Staenkerer
21 Tage 19 h

stimmt! a nochborin isch in an sonntag in der früh wegn brennen ban harnlossn (chronischen leidn, medikamente dahoam) in de erste hilfe, der orzt hot gemoant: “solche patientn sein schuld das ba ins chronischer stau isch” und hot se hoamgschickt! de rechnung von 35€ isch bold drauf kemmen! sie ärgert sich heit no, i konn in orzt verstien!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
21 Tage 14 h

ganz einfach, die Ärzte mussten sich so oft rechtfertigen wieso sie die “Strafe” ausgeschrieben haben, und so oft mit den Patienten streiten, dass sie es ganz einfach aufgegeben haben!

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
21 Tage 20 h

und wer entscheidet wos gerechtfertigt isch und wos net?  Die unfreundliche Ärztin, de am Samstag Nachmittag Dienst hot bol a 85jährige Frau mitn Weißen Kreuz eingeliefert wird weil sie dohoam umgfoll isch? De, de noa de 85jährige während do gonzn Visite ausgimault hot, sie ungschriern hot, dass sie de Behandlung selbo zohln muss ……..vielleicht weil sie net um Erlaubnis gfrog hot, ob sie dohoam umfolln darf! So jemand entscheidet noa, ob do Besuch in do Notaufnahme gerechtfertigt wor odo net????

Schneewittchen
Schneewittchen
Tratscher
21 Tage 19 h

Für de Wortezeitn und für des wosma an Steuer zohlt a Frechheit und drau zohlen tuat no wieder due Mittelschicht

marher
marher
Tratscher
21 Tage 19 h

Sicher bei Bagatellfällen sollte man nicht sofort zur ersten Hilfe laufen. Aber bitte sagt mir wie kann ein Mensch der von Medizin keine Ahnung hat abwägen, wenn es ihm wirklich schlecht geht, ob es ein Notfall ist oder nicht. In einem anderen Südtiroler Forum habe ich als Schlagzeile gelesen ” so nun wird abgerechnet”, also das kann es auch nicht sein, einfach beschämend. Übrigens wo soll ich am Samstag oder Sonntag hingehen wenn mir etwas passiert, auf  Montag warten und zum Hausarzt gehen. Übrigens für uns Südtiroler ist nix gratis.     

Staenkerer
21 Tage 15 h

i moan man red do eher von an verstauchtn zeh, holskrotzn, leichtes fieber und ähnliches, wegn den man nit glei lafn muaß!

jagerander
jagerander
Tratscher
21 Tage 17 h

o.k
und unseren ausländischen mitbürgen wird auch etwas berechnet.

Traeumerin
Traeumerin
Grünschnabel
21 Tage 14 h

Es werden sowieso immer dieselben ‘freigehen’ und nicht bezahlen brauchen … ratet mal WER…

Rosenrot
Rosenrot
Tratscher
21 Tage 18 h

Alles gut und schön, das Land muss aber im Stande sein, den fälligen Betrag zu kassieren. Bisher hat es kläglich versagt, wenn man sich die Zahlen ansieht.

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
21 Tage 19 h

mit dem was wir zahlen, könnten sie einfach mehr personal hinstellen

Staatsfeind
Staatsfeind
Tratscher
21 Tage 21 h

Auf der Welt gibt es nichts umsonst. Wenn der, der zahlen muss nicht gefragt wird und der, der es ausgibt keine Verantwortung trägt, dann ist das System, in diesem Fall das “Gesundheitswesen”, von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
20 Tage 17 h

giltet de regel für olla oder lei für einheimische?

wpDiscuz