STF fragt nach

Offene Rechnungen: “Land, nun sag, wie hast du es mit der Moral?”

Sonntag, 10. Februar 2019 | 12:01 Uhr

Bozen – Es ist ein Problem, dass viele Unternehmen im Land nur zu gut kennen: eine schlechte Zahlungsmoral der Kunden. “Auch in Südtirol leiden Betriebe wegen spät oder gar nicht bezahlter Rechnungen unter Liquiditätsproblemen. Der wohl größte Auftraggeber in Südtirol ist das Land selbst”, so die Süd-Tiroler Freiheit, die nun deshalb mit einer Anfrage im Landtag erfahren möchte, wie es das Land mit der Zahlungsmoral hält.

„Die öffentlichen Institutionen sollten, auch was die Zahlungsmoral anbelangt, mit gutem Beispiel voran gehen. Und hier besonders das Land“, gibt Stefan Zelger, Sekretär der Landtagsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit zu bedenken. „Das Wirtschafts- und Finanzministerium hält öffentliche Institutionen zu Recht an, ihre Rechnungen innerhalb von 30 Tagen zu begleichen. Ob das in Südtirol so ist, wollen wir nun prüfen.“

Die Süd-Tiroler Freiheit will von der Landesregierung wissen, wie lange Rechnungen beim Land im Schnitt offen bleiben und wie viele Rechnungen bereits länger als 30 Tage nicht bezahlt wurden. Schlussendlich soll die Landesregierung auch darlegen, was sie unternehmen will, um offene Rechnungen schneller zu bezahlen, so Zelger.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Offene Rechnungen: “Land, nun sag, wie hast du es mit der Moral?”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
9 Tage 4 h

Frag die FH nach deren Moral. Nicht ablenken!

wpDiscuz