Anfrage im Landtag

Olympia in Antholz? – Grünen haben „große Bedenken“

Donnerstag, 04. April 2019 | 19:25 Uhr

Bozen – Ist es Zufall, dass die Bevölkerungen von München, Innsbruck, Graubünden und Calgary in Volksbefragungen jeweils klar und deutlich Nein zu einer möglichen Austragung von Olympischen Winterspielen 2026 bei sich zuhause gesagt haben? Diese Frage stellen sich die Südtiroler Grünen und blicken mit Sorge nach Antholz.

Der Ausgang dieser Befragungen sei nicht als Votum gegen den Sport zu verstehen, sondern gegen die ausufernde Geschäftemacherei. Die Leute dieser Städte hätten verstanden, dass sie die Zeche zahlen, wenn der olympische Tross längst weitergezogen sein wird.

„Wer bleibt zum Schluss eigentlich noch übrig im Bewerbungsverfahren für 2026? Stockholm und Mailand mit Cortina und Südtirol. Aus sieben möglichen Bewerbern wurden zwei – die Türkei und Graz hatten ihre Bewerbungen ebenfalls zurückgezogen. Wieso soll das kleine Antholz – umgeben von einem Naturschutzgebiet – zu Dingen in der Lage sein, zu welchen sich München, Innsbruck, die Schweiz und Calgary nicht in der Lage sehen?“, fragen die Grünen.

Bei Einreichung der Kandidatur stehe die Dimension der Spiele noch nicht einmal fest. Die Anzahl von Athletinnen und Athleten, der Medienleute, der Zuschauerinnen und Zuschauer, der Sponsoren usw. sei bei den letzten Wettkämpfen stetig angewachsen.

„Zudem wird die Planung, das zeigen vergangene Erfahrungen, gerne geschönt. Die Aussagen, dass es keine infrastrukturellen Anpassungen brauchen würde, musste bei den früheren Olympiaden oftmals in der Planungsphase revidiert werden“, so die Grünen.

Um diesen Aspekten auf den Grund zu gehen, hat die Grüne Fraktion eine Anfrage zur aktuellen Fragestunde für die kommende Landtagswoche vom 9. bis 12. April vorbereitet und die Landesregierung um Klarheit gebeten.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Olympia in Antholz? – Grünen haben „große Bedenken“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Spartacus
Spartacus
Grünschnabel
14 Tage 10 h

Ist den Grünen nich bekannt dass,in Antholz nur die Disziplin Biathlon in Frage kommt. Im Organisieren ähnlicher Wettkämpfe gehören die Pusterer zu den Besten, sie haben jedes Jahr ein Weltcuprennen und schon einige male Weltmeisterschaften sehr erfolgreich organisiert. Eine einzelne Olympische Disziplin ist nicht so viel aufwendiger als eine Weltmeisterschaft.

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Grünschnabel
14 Tage 9 h

korrekt

jack
jack
Superredner
14 Tage 1 h

entschuldige se woas jo a Grüner net.
😂😂

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
14 Tage 12 h

wo bitte haben sie grünen keine bedenken?

Spamblocker
Spamblocker
Tratscher
14 Tage 11 h

Nicht nur Grüne sonder auch Reife hinter den Ohren haben Bedenken

Nichname
Nichname
Tratscher
14 Tage 10 h

Zum Glück äußern mindestens die Grünen die berechtigten Bedenken. Allen anderen Parteien scheinen die negativen Folgen dieser absurden Olympia-Bewerbung vollkomm3n egal zu sein. 

Anderrrr
Anderrrr
Neuling
14 Tage 10 h

Die Grünen worn a gegn die MEBO …

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
12 Tage 18 h

was ich mich erinnern kann waren das die bauern….und weil um jeden m2 gekämpft worden ist, haben wir jetzt diese bescheuerten ausfahrten, welche erhebliche gefahrenquelle darstellen

anonymous
anonymous
Superredner
14 Tage 11 h

Zu recht

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
14 Tage 9 h

total amol bedenkn hobmse!? des wundert mi ias! sell hobm de woll nia!😂😂😂

reisender
reisender
Grünschnabel
14 Tage 59 Min

Die Grünen sind ja grundsätzlich immer gegen ALLES….
…. ist nichts Neues!!!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
13 Tage 23 h

eine gute Gelegenheit, endlich die Alemagna durchs Pustertal zu bauen, damit die Landsleute in den anderen Tälern entlastet werden.

wellen
wellen
Superredner
14 Tage 9 h

Hoffentlich gewinnt Stockholm. Antholz: never. Olympia= Tdunami der für die Bevölkerung nur Schäden hinterlässt

luisa
luisa
Grünschnabel
14 Tage 16 Min

de grünen hobm ibrol bedenken😡

m69
m69
Kinig
13 Tage 23 h

Grüne haben immer bedenken…. 🤣😱😂

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
14 Tage 2 h

Weil in ondre orte hettns egimiast anhaufn Geld investiern um a sea Onlogr wia in Antholz schun existiert zi kriagn und de ortr olm olle Sportortn austrogn gimiast hettn… Des Olympia imwar sicho ans fadi billigstn und umweltfreundlichstn weil 99% fsdi onlogn schun besteat….

Fuer Tirol
Fuer Tirol
Neuling
14 Tage 8 h

und danach sind diese die ersten, welche aufschreien, wieso in einem Land die olympischen Winterspiele gemacht werden, welche mit dem Winter eigentlich sehr wenig zu tun haben

WM
WM
Universalgelehrter
13 Tage 20 h

Die grünen sind gegen alles

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
12 Tage 18 h

wenn innsbruck, münchen, graubünden und calgary unisono nein gesagt haben, dann werden die bedenken der grünen doch nicht so aus der luft gegriffen sein oder….???…aber anscheinend sind die meisten gegen die farbe grün allergisch, dann wird einfach ohne nachzudenken ein schmarrn gepostet, obwohl die meisten mit der meinung der bevölkerung obgenannter städte einverstanden sind….das ist ein großer widerspruch

wpDiscuz