Schweigen über Fred Donaldson in Südtirol?

„Original Play-Gründer war in Südtiroler Schulgebäuden“

Dienstag, 03. Dezember 2019 | 15:16 Uhr

Bozen – Die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair zeigt kein Verständnis zu den mangelhaften Auskünften über die Tätigkeiten des „Original Play“-Gründers Fred Donaldson in Südtirol. „In der jüngsten Vergangenheit wurden ‚Original Play‘-Kurse im Beisein von Donaldson in Südtiroler Schulgebäuden abgehalten“, ist sich Mair sicher. Die Landesregierung hülle sich in Schweigen.

„Wenig hat bisher die Landesregierung zur Aufklärung rund um die ‚Original Play‘-Aktivitäten in Südtirol beigetragen“, hält die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair in einer Aussendung einleitend fest. „Beim ‚Original Play‘, welches als pädagogisches Konzept verkauft wird, werden Kinder angehalten mit fremden Erwachsenen in Körperkontakt zu treten. Die vollkommen unkontrollierte Art dieses Konzeptes vermittelt den Kindern eine falsche Nähe zu fremden Erwachsenen und kann sich später fatal auswirken. Auch in Südtirol wurden entsprechende Veranstaltungen abgehalten. Bei einigen Kursen war auch der „Erfinder“ dieses Konzepts, Fred Donaldson, anwesend und es wurden dabei öffentliche Einrichtungen und Schulen genutzt“, hält Mair fest.

„Von Seiten der Bildungsverwaltung und der Pädagogischen Abteilung wurden keine Kurse organisiert. Ob Schulen ihrerseits im Rahmen der autonomen Tätigkeit Kurse organisiert haben, ist nicht bekannt. Dazu liegen keine Daten vor“, zitiert Mair aus der vorliegenden Antwort des zuständigen Landesrates Achammer. „Obwohl im Jahr 2014 die Turnhalle der Grundschule ‚Msgr. Johann Tschurtschenthaler‘ in Brixen und die Turnhalle der Grundschule von St. Christina für ‚Original Play‘-Aktivitäten mit Fred Donaldson genutzt wurden, scheint kein Wille zur Aufklärung über die durchgeführten Tätigkeiten zu bestehen“, kritisiert Ulli Mair.

Es sei im Sinne des Kinderschutzes eine lückenlose Aufklärung rund um „Original Play“ und die damit zusammenhängenden befremdlichen Methoden durchzuführen. Während in Deutschland und Österreich vielerorts ‚Original Play‘ verboten oder untersagt wurde, werde hierzulande geschwiegen, kritisiert die freiheitliche Landtagsabgeordnete.

„Ich erwarte mir zu den anderen Anfragen rund um diese Thematik eine fundierte Aufklärung auch seitens der schulischen Einrichtungen, die sich nicht hinter ihrer ‚Autonomie‘ verstecken dürfen. Prävention und Aufklärung sind besser als Nachsicht“, schließt Ulli Mair.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "„Original Play-Gründer war in Südtiroler Schulgebäuden“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ma che
ma che
Tratscher
7 Tage 1 h

Wahnsinn, wie können Pädagogen es nur gutheißen wenn fremde Erwachsene mit Kindern “raufen” dürfen?!? Wie blind muss man denn sein dass man nicht versteht wie gefährlich das sein kann?!?

Lana77
Lana77
Superredner
7 Tage 4 Min

I hon grod a Kind in Kindergortn. Hear mir lai mit Pädagogen auf. Oft muas men bei gwisse Sochn lai in Kopf schüttlen und sich sein Toal denkn. 🤦‍♂️

Pacha
Pacha
Superredner
6 Tage 22 h

Weist du was wahnsinnig ist? Wenn man irgend etwas nachplappert und selber nicht weiß um was es geht! 🗣️

ma che
ma che
Tratscher
6 Tage 21 h

@Pacha
Also stört es Sie nicht wenn wildfremde Männer mit ihren Kindern so engen Körperkontakt haben? Mich schon!

Staenkerer
6 Tage 19 h

@Pacha maaa, auf der oan seit konn man es sich als erwochsener kaum no erlabn an wildfremden kind aufzuhelfn wenns gfolln isch, auf der obdern seite lernent man den kinder in der schual körperkontakt mit fremde erwochsene?
isch woll paradox, oder?

Lana77
Lana77
Superredner
6 Tage 9 h

@Pacha
🤣 wenn a Ami sog dass es sinnvoll und für Kinder förderlich isch dass wildfremde Erwogsene mit Kinder ummerrafn und kuschlen, nor stellt men soueppes decht nit in Frage. A Ami hots erfundn, also muases richtig und es Non+Ultra sein. Dass der Erfinder vieleicht lai a Idiot mit pädophiele Neigungen isch konn jo gor nit sein.
Oder sein decht dejenigen die Idioten de des ohne zu hinterfrogn für a super Idee holtn ?

ma che
ma che
Tratscher
6 Tage 8 h

@Lana77
Genau! Und di gonzn Kindr in Deitschlond (leidr nit wianige) dei ausgsog hobn dass si missbraucht wortn sein, hobn uanfoch lei a rege Fantasie und dass Bayern und Hamburg z.b. offiziell drvor warnt, isch a lei weil sies in nettn Herrn Ami nit in Erfolg gönnen. Gel @Pacha?

Reitiatz
Reitiatz
Tratscher
7 Tage 1 h

viel pleidr geats moani nimmr

MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
6 Tage 22 h

Kranke Welt 🙈

Reitiatz
Reitiatz
Tratscher
6 Tage 23 h

original play “go houm”

Willi I.
Willi I.
Grünschnabel
6 Tage 11 h

Vor einigen Wochen habe ich über’s TV von Original Play erfahren. Als Vater hatte ich Kopfschütteln und war froh dass das “nur” in Deutschland so ist!
Jetzt müssen wieder etwas von USA importieren, was kein Mensch braucht, ja gefährlich ist, damit wir wieder Mal vorne dran sind? Den Zug nicht verpassen? – Manche Waggons sind derart schmutzig, da will ich gar nicht einsteigen! Ja wann ist denn einmal genug? Wo bleibt bald der Hausverstand?

nok
nok
Tratscher
6 Tage 9 h

Unglaublich

der Europaeer
6 Tage 8 h

Hier kann man alles nachlesen: https://de.m.wikipedia.org/wiki/O._Fred_Donaldson
Da bleibt nur Kopfschütteln über die Verantwortlichen egal ob in Deutschland Österreich oder hier.

wpDiscuz