Bozens Bürgermeister spielt den Ball nach Eppan und Kaltern

Pendlerticket: Caramaschi stellt Ultimatum

Samstag, 08. September 2018 | 12:09 Uhr

Bozen – Bozens Bürgermeister Renzo Caramaschi macht in Sachen Verkehr ernst. Am kommenden Donnerstag findet ein Treffen mit Landesrat Florian Mussner, dem Eppans Bürgermeister Wilfried Trettl und Kalterns Bürgermeisterin Gertrud Benin Bernard statt. Dort will der Bozner Bürgermeister laut einem Artikel des Alto Adige klare Antworten darüber, wann der Tunnel beim Pillhof und wann die Pendlerparkplätze am Stadtrand gebaut werden. Sollte sich das Pendler-Problem nicht lösen, sei eine so genannte City-Maut, also eine Eintrittsgebühr für Pendler, für ihn die letzte Alternative.

Im Vorfeld des Treffens macht Caramaschi schon mal seine Position deutlich: “Wenn Bozen vom Verkehr belagert wird und das Stickstoffdioxid ständig die gesetzlich vorgeschriebenen Höchstwerte überschreitet, liegt es an den Pendlern. Vor allem an den 22.000 Leuten, die täglich aus dem Überetsch und Unterland in die Stadt fahren, von denen nur 6.000 den öffentlichen Verkehr nutzen.”

Die jüngste Einrichtung von Vorzugsspuren für den Metro-Bus entlang der Drususallee stößt vielen Boznern sauer auf, da sie dadurch – vornehmlich während der Stoßzeiten – zum Kolonnenverkehr gezwungen werden. Diese Maßnahme soll laut Caramaschi jedoch die Pendler dazu bewegen, das Auto in der Garage zu lassen: “Da nun die Busse aus dem Überetsch im 15-Minuten-Takt, statt wie bisher alle 30 Minuten, nach Bozen fahren, erwarte ich mir einen starken Anstieg bei deren Nutzung. Ist dies nicht der Fall, wird die langfristige Alternative die Einführung eines Zeitzonentickets für Pendler sein. Wir haben keine andere Wahl, wenn wir die durch den Verkehr verursachte Verschmutzung reduzieren wollen”, so Caramaschi.

Caramaschi: “Es gibt jetzt keine Ausreden mehr”

Aufgrund ständiger Überschreitung der Stickstoffdioxid-Grenzwerte in der Landeshauptstadt, hat die Bozner Stadtregierung vor kurzem ein Fahrverbot für Diesel-3-Fahrzeuge angekündigt. Der Bürgermeister beteuert, dass Bozen alles getan habe und tue, um die Nutzung des öffentlichen Verkehrs durch Pendler zu fördern, die Bozner seien unter diesem Gesichtspunkt bereits sehr tugendhaft.

Jetzt liege es an Eppan und Kaltern, Maßnahmen zu treffen. “Es ist notwendig, dass die beiden Überetscher Gemeinden alles tun, um die Bürger davon zu überzeugen, den Bus zu benutzen: Es gibt jetzt keine Ausreden mehr. Ich habe das Treffen organisiert, um genau zu verstehen, wann die Arbeiten an der Unterführung im Pillhofgebiet beginnen werden. Diese Unterführung würde die Fahrzeiten des Metro-Bus weiter verkürzen. Ich möchte auch Informationen über den Zeitplan für den Bau von Parkhäusern in der Nähe der wichtigsten Bus-Haltestellen am Stadtrand machen. Um die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel für diejenigen, die täglich in der Stadt arbeiten, weiter zu erleichtern. Wer hingegen darauf besteht, sein Auto zu benutzen, muss mit der Einführung einer City-Maut als nächsten Schritt rechnen”, so Caramaschi.

Von: mho

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

50 Kommentare auf "Pendlerticket: Caramaschi stellt Ultimatum"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Bernd
Bernd
Grünschnabel
11 Tage 9 h

Solange die geschätzten 5.000 Landesangestellten fast gratis oder für ein paar € ihr Auto in den Garagen der Landhäuser parken können , werden diese nie auf die Öffis umsteigen .Es gilt vor allem die Fahrgemeinschaften zu fördern und dafür kostenlose Auffangparkplätze schon in den Dörfern und an den Stadteinfahrten zu errichten mit Park end Rail Tikets .Cytimaut ist ein totaler Blödsinn!

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

Es gilt eine vernünftige Infrastruktur (Wofür man bei uns ja zu blöd ist) zu schaffen!! Ob Bahn oder Auto sollte jeder für sich entscheiden!!

Anja
Anja
Superredner
11 Tage 4 h

und die öffis müssen ausgebaut werden…. “meine” sasa linie ist am morgen oft so voll, dass der bus gar nicht mehr stehen bleibt…. das jetzige chaos wird nicht weniger, wenn man nicht endlich mal ein paar richtige lösungen bringt: bessere öffentliche verkehrsmittel (aber die sind immer spät dran oder eben zu voll…)

Staenkerer
10 Tage 23 h

ischvehbworscheinlich nor de erste stodt italiens wonde orbeiter zohln das se mit oder ohne eigenen fohzeug zur orbeit FOHRN derfn, vom parkn gonz obgsechn!
i noan mir wern schun wieder italienmeister! im obgezockt wern!

Staenkerer
10 Tage 23 h

@Anja tjo, bleib lei im herbst onderst wähln, denn a lösung wie bisher, also koane, findn fe sem a, egal wer zum zuge kimmt!

Storch24
Storch24
Tratscher
11 Tage 9 h

Lieber Herr Bürgermeister, machen sie zuerst Pendler Parkplätze, dann können Sie weiter erpressen

bon jour
bon jour
Superredner
11 Tage 3 h

nein, die Parkplätze müssen schon andere Gemeinden und das Land bauen. Wär Bz net mehrheitlich walsch, hätte die LR längst gehandelt.

Norbi
Norbi
Superredner
11 Tage 8 h

Ich finde das fast wie eine Erpressung. Was sollen die Bürgermeister von Eppan und Kaltern sagen? Liebe Mitbürger leider dürft ihr nicht mehr nach Bozen arbeiten fahren. also bleibt zu Hause. Die genannten Bürgermeister wissen meines Erachtens genau wo das Problem liegt und zwar bei den ganzen Versprechungen wie immer vor den Wahlen. Und dann nichts. Am ende bezahlt der Arbeiter der gezwungen ist mit seinen Auto zur Arbeit zu fahren im Stau steht und Spesen hat.

Rechner
Rechner
Superredner
11 Tage 4 h

Schwierig da nur den Wahlversprechen die Schuld zu geben. Die italienische Rechte sammelt seit einigen Monaten Unterschriften gegen die Bahn.
es allen recht zu machen wird nicht gehen.

m69
m69
Universalgelehrter
10 Tage 23 h

Norbi

ich darf trotzdem fahren 😊 

Norbi
Norbi
Superredner
10 Tage 5 h

@m69
ich weiss wenn ich richtig verstanden habe auch mit Blaulicht und Sirene 😜😜😜

elvira
elvira
Superredner
9 Tage 12 h

@Rechner
wiso wos passt nit an der bahn?

ReinerChristian
ReinerChristian
Grünschnabel
11 Tage 8 h

bravo.schusch bin i koan kolleg fan caramaschi obor do hot er recht.

Mezcalito
Mezcalito
Grünschnabel
11 Tage 6 h

und wann kommt endlich die Nordumfahrung sowie die Westumfahrung für Bozen? tausende müssen mitten durch die Stadt durch obwohl sie eigentlich nur daran vorbei wollen.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

das ist ja DAS Problem: in Bozen hat man immer nur kurzsichtige Teillösungen und keine starke Langzeitpläne! Logisch braucht es eine Umfahrungsstrasse, so was wie in Trient, 4 spurig! Verkehr haben die Trientner trotzdem, aber nicht solchen Chaos wie in Bozen wenn’s regnet!

Wohlzeit
Wohlzeit
Tratscher
11 Tage 8 h

Billige Polemik: den Tunnel wird wohl von Land errichtet werden müssen. Wer sind die Überetscher Pendler, die am Feierabend die Zufahrtsstraßen nach Bozen verstopfen?

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

Bozner die in Überetsch arbeiten😄😄😄

m69
m69
Universalgelehrter
11 Tage 4 h

@genau 

und umgekehrt! 😝

genau
genau
Universalgelehrter
11 Tage 8 h

Ü B E R E T S C H B A H N ????????

m69
m69
Universalgelehrter
10 Tage 23 h

genau

das waere das einzig richtige! bitte elektrisch und nicht mit Diesel Loks!

Ralph
Ralph
Superredner
8 Tage 6 h

kommt nicht nach den wahlen versandet alles für 4,5 jahre. so wie jedes mal

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

gut, dann wird in Bozen nicht mehr eingekauft.

bon jour
bon jour
Superredner
11 Tage 3 h

du kaufst sowieso nicht dort ein

Dagobert
Dagobert
Superredner
11 Tage 8 h

Herr Caramaschi bedenken sie aber auch, dass wir nicht alle erst um 8 Uhr gemütlich ins Büro kommen können.
Es gibt auch Leute die schon um 4 Uhr morgens zur Arbeit gehen.
Nb. wie wärs mal mit einer Umfahrungsstrasse?????

Burgltreiber
Burgltreiber
Tratscher
11 Tage 6 h

Wer sind die die in den Sommermonaten am Wochenende in das Überetsch fahren ( Kalterersee) die Stadtler!

Mec.T.
Mec.T.
Grünschnabel
11 Tage 6 h

olle Pendler mol die Orbeit für a Woche niederlegen, schaugen wos der Herr Caramaschi nocher sog. Leider geat sel wieder net weil man sem jo um sein Job bangen muss, und leider auf die Orbeit ungwiesen isch. 
Jeder tuat leimer wia a will. fordern, stott Lösungen suachen. 
un der Leidtragende isch olm der “kluane”
tat i no mehr Büros und Firmen in der Stodt bauen, Flughofen ausbauen usw usw…. 
Bus und zug zufohren mussman Ongst hoben geschweige den auf die sem zu worten 
i denk es gib ondre Probleme als de poor Autos ausizisperren. 😡

Anja
Anja
Superredner
11 Tage 4 h
bin auch pendlerin, bin aber gezwungen oft aufs auto auszuweichen (3/10 mal nehme ich das auto)…. der grund ist folgender: wenn ich in bozen mit den öffis ankomme, dann muss ich in einen stadtbus umsteigen….. und die sind das problem: oft ist der bus schon so voll, dass er an meiner haltestelle gar nicht stehenbleibt und ich zu spät bei der arbeit ankomme…. wenns am morgen nach regen aussieht, dann fahre ich direkt mit meinem auto, weil ich schon weiß dass der stadtbus eh voll ist und mich nicht mit nimmt…. caramaschi kann gerne mit dieser schwachsinnspolitik weitermachen, aber bozen… Weiterlesen »
Staenkerer
10 Tage 2 h

de pitiker, land und comunal, sollten OLLE amoll a monat aufs auto verzichtn müßn, nor kennen se redn!
dumm lei, das de olle nit pünktlich zur oebeit erscheinen müßn …. allso werds a nix ändern!

jojo
jojo
Grünschnabel
11 Tage 8 h

Tian mor is Mebosentrer auf und is Twenty zua , nor sein glei a haufen Autos wianiger. A, i hon vergessen , mir solleten olle unter die Lauben inkafen!

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
11 Tage 8 h

wie wäre es wenn man das warm Wasser heizen in den Häuser auf elektrisch umstellen würde?? Logisch müsste der Strom günstiger werden. Aber dafür kann sich der Caramaschi ja einsetzen, anstatt den armen Arbeiter auf die Eier zu gehen.

OrB
OrB
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

Lieber Trettl,
wann kommt die Maut für den Montigglersee und Wald!?

m69
m69
Universalgelehrter
10 Tage 23 h

OrB

Bei beiden Parkplaetzen muss man schon zahlen!
In Rungg (noch) nicht, aber das wird sicher bald kommen! 

OrB
OrB
Universalgelehrter
10 Tage 13 h

@m69
Und in Bozen sind die Parkplätze gratis?

m69
m69
Universalgelehrter
9 Tage 19 h

@OrB 

nein, nicht dass ich wüsste!

Tina234
Tina234
Grünschnabel
11 Tage 4 h

ein Beispiel:
ein Arbeiter bei z.b Mila arbeitet im Schichtdienst in der Produktion, seine Schicht beginnt um 20 Uhr und endet um 4 Uhr früh.
Zur Arbeit hinkommen mit Öffis kein Problem, aber zurück ??
Und von den ganzen Bus-und Zugstreik reden wir mal nicht, denn welcher Arbeitgeber drückt jedesmal eine Auge zu?
Da wundert es mich nicht wenn die meisten mit dem eigenen Verkehrsmittel (Auto, Scooter…) zur Arbeit fahren.
Als ich in einer Metropole in America war, da fahren die Öffis 24 Stunden lang, untertags öfters und in der Nachtzeit halt nur jede halbe bzw. volle Stunde. 

m69
m69
Universalgelehrter
10 Tage 23 h

Tina234

sorry Tina, 
aber nicht in kleinen Staedten wie Bozen ca. 107.000 Einwohner!? 

Werdschunsein
Werdschunsein
Grünschnabel
11 Tage 5 h

Wenn die gemeinde Bozen genau soviel Energie investiern tat in verkehr am lafn zu holten wia se Radlwege bauen nor war es problem a schun weit wianiger weils net soffl stauen tat jedn tog. Obr na isch jo klor dass men in verkehrsfluss in jeder erdenklichen Methode zun erliegn bringem muass und sich nor über die obgase beschwern. Des mocht sinn

Willi
Willi
Tratscher
11 Tage 3 h

nor sperrn mir decht für die boazner es pberetsch nach feierabend und es wochenende

puschtro
puschtro
Grünschnabel
11 Tage 1 h

Hahaha City-Maut…wie in einer funktionierenden Großstadt (z.B. Oslo oder  so: https://de.wikipedia.org/wiki/Innenstadtmaut)
Und das will man in Bozen auch machen? Dass ich nicht lache – so ein Blödsinn. 
Aber immer  auf die Pendler. Hätte man halt schon vorher denken müssen und nicht die Bahnen (z.B. Überetsch) alle zusperren!  Selber Schuld – jedenfalls die Pendler auszusperren und zu erpressen, das ist ja schon eine Farse!

spinaisl
spinaisl
Grünschnabel
10 Tage 22 h

donn werdn mir di montigglmaut und di koltererseamaut einführen, donn kennen di boazner in gonzn summer in immene bärign Lido mit Burkini schwimmen gean

algunder
algunder
Tratscher
11 Tage 42 Min

Caramaschi und rösch und die ganzen anderen Herren müssen weck ! Wou sein mir denn??

Scarface
Scarface
Grünschnabel
11 Tage 7 h

Darauf ein Gläschen, Herr Caramaschi!

Anduril61
Anduril61
Grünschnabel
10 Tage 16 h
Also ich glaube nicht dass sich Pendler die Jahre lang mit dem Auto zur Arbeit gefahren sind gerne auf den Bus umstellen, man verliert einfach ein Stück Freiheit im Vergleich zum eigenen Auto. Ich wäre dafür die Anreize für den Kauf von E-Autos zu steigern, mit Steuerbefreiung, gratis parken auf öffentlichen Parkplätzen und Parkhäusern, das Netz an Ladestationen ausbauen uam. So behält jeder seine individuelle Freiheit zu fahren wann er möchte und welche Route usw. Die meisten E- Autos schaffen heute locker mindestens 150 km mit voller Batterie da sollte die Strecke Bozen Kaltern und retour schon zu bewältigen sein….Am… Weiterlesen »
Teufel
Teufel
Neuling
10 Tage 10 h

Gonz guit!! Um des ols gratis zi nutzen wear i jo widdo erpresst! I wear gezwungen a Elektroauto zi kafn um af die Orbat zi kemm !Und is Wochenende und in Urlaub zi Fohrn semm leicht mir a Londttogs Ungstellto sein Stinka!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
9 Tage 9 h

Eigentlich eine gute Idee. Allerdings steht man dann mit seinem E-Auto im gleichen Stau wie die anderen, die keines haben.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
9 Tage 9 h

@Teufel Na dann fahr mit dem Bus.

Teufel
Teufel
Neuling
4 Tage 12 h

@Neumi Mit welchem wenn kuando fohrt?!?!

Rabe
Rabe
Grünschnabel
10 Tage 21 h

Also i noch schichtorbat hon nou nia an bus gseign wos mi zur richtigen Zeit zu dor orbaz hingfiert her oder oukolt ausor i Wort ollemol bis zu zwei Stunden des waren 8+2+2=12stundn

m69
m69
Universalgelehrter
9 Tage 19 h

Rabe@

willkommen in der Realität!

Rabe
Rabe
Grünschnabel
10 Tage 20 h

Also i kaf in bozn nia in weil oamol di Maut und di viniette fürs ganze johr isch billiger , dor diese koschit jo a wianigor 😀😀😀😀😀😀😀😀😀 bin schun sichor 30 mol ausngfourn,

wpDiscuz