Straßenbeläge im Winter beschädigt

Pustertal: Asphaltierungen auf zahlreichen Straßenabschnitten starten 

Freitag, 20. April 2018 | 16:45 Uhr

Bruneck – Um die Beläge der Straßen zu verbessern, die im Winter beschädigt wurden, beginnt der Straßendienst Pustertal nun mit Asphaltierungen. Der Straßendienst Pustertal hat wie jedes Jahr einen eigenen Aktionsplan für Asphaltierungsarbeiten erstellt, der heuer aufgrund der großen Schäden umfangreicher ist. Dieser wird jetzt schrittweise abgearbeitet.

Hier geht es zum Übersichtsplan für die Asphaltierungsarbeiten im Pusteral

Das bereits im Vorjahr für 2018 genehmigte Maßnahmenprogramm des Straßendienstes, in dem für Asphaltierungen landesweit rund 6,3 Millionen Euro vorgesehen waren, hat die Landesregierung kürzlich um weitere 3,5 Millionen Euro erweitert. „Wegen der großen Winterschäden am Straßenbelag, war diese Erweiterung notwendig, um die wichtigsten Schäden an der Straßeninfrastruktur rasch zu beheben“, sagt der für das Straßennetz zuständige Landesrat Florian Mussner. „Frostschäden sind im vergangenen Winter  landesweit  aufgetreten, deshalb ist es notwendig, in allen Bezirken dringende Arbeiten durchzuführen“, so Mussner weiter.

Derzeit starten in allen Landesteilen, abhängig von der Höhenlage und den Temperaturen die Asphaltierungsarbeiten. „Um eine dauerhafte und qualitativ hochwertige Wiederherstellung der Verschleißschicht durchführen zu können, ist es notwendig dass auch die äußeren Rahmenbedingungen wie Außentemperatur, Temperatur der Fahrbahnoberfläche, usw. einen Mindestwert haben“, sagt der geschäftsführende Abteilungsdirektor Philipp Sicher. In der Zwischenzeit haben die Mitarbeiter des Straßendienstes die größten Schäden mittels Kaltasphalt saniert um die Befahrbarkeit in Sicherheit zu gewährleisten. Für diesen Einsatz und vor allem für den geleisteten Einsatz im Winter bedankt sich der Landesrat bei allen Mitarbeitern des Straßendienstes.

Sämtliche Arbeiten im erweiterten Programm greifen in jenen Abschnitten des Straßennetzes, wo der objektive Zustand am schlechtesten ist und es aufgrund der Fahrbahnschäden zu einem Sicherheitsrisiko für die Verkehrsteilnehmer kommt. Der erste Teil des Programms ist bereits in der Umsetzungsphase. Im Gange sind zudem Vorbereitungsarbeiten. Für den zweiten Teil der Arbeiten ist nun die Planung abgeschlossen und die Arbeiten sind derzeit in der Vergabephase vergeben werden.

„Die Straßen im Pustertal sind abschnittsweise verstärkt in Mitleidenschaft gezogen worden, nun werden jedoch an den gefährlichsten Stellen Sanierungsarbeiten durchgeführt, sodass das Straßennetz im Pustertal dem Standard der Landes- und Staatsstraßen in Südtirol entspricht“ zeigt sich Sicher von den geplanten Maßnahmen überzeugt.

„Weil der diesjährige Winter so lange gedauert hat und die Temperaturen niedrig waren, konnten die Arbeiten nicht früher durchgeführt werden“, erklärt Sicher.  „Wir ersuchen die Bürger um Verständnis, dass die Arbeiten nicht eher starten konnten, und dass es so auch in den Sommermonaten zu Verkehrsbeeinträchtigungen durch die Asphaltierungen kommen kann“, fügt Landesrat Mussner hinzu.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Pustertal: Asphaltierungen auf zahlreichen Straßenabschnitten starten "


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
heinold
heinold
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Direkt an der Grenze zu Osttirol gibt es keinen Winter mehr, deshalb sind die Fahrbahnen dort in perfektem Zustand! Ich fahre jede Woche durch das Pustertal nach Lienz und sehe ab der Grenze den qualitativen Unterschied im Strassenbelag. Ich habe heuer zwischen Kfz-Steuer und Besitzumschreibung dem Land über 1.200 Euro überwiesen und bekomme dafür eine sibirische Rollbahn!    

Flaschenpost
Flaschenpost
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Während die Osttiroler ihre Zollgebäude bei Silllian/Arnbach sauber abgerissen oder an Gewerbetreibende verkauft haben, verfallen und verfaulen die 2 Zollhäuser auf Südtiroler Seite bei
Winnebach vor sich hin. Irgendwann werden sie wohl einstürzen und unzählige Mäuse ermorden…Typisch ( ….) halt …

Bubi
Bubi
Tratscher
1 Monat 2 Tage

i tat zerscht amol af do Taufra Strosse onfong weil der Zustand der Straße ist schlimmer wie die der Pustertaler Strasse wer sich überzeugen will soll bitte unser Tal besuchen hoffe er hat ein stabiles Auto.

wpDiscuz