Nach Treffen mit Einvernehmenskomitee

Rechnungshof wird vier Richterstellen ausschreiben

Mittwoch, 09. November 2022 | 14:55 Uhr

Bozen – Die Vertreter des Landtages im Einvernehmenskomitee für Staatsstellen, dem neben dem SVP- Landtagsabgeordneten Helmuth Renzler auch die Abgeordneten Carlo Vettori und Andreas Leiter Reber angehören, haben sich am 8. November 2022 mit den römischen Vertretern des Rechnungshofes in Videokonferenz getroffen. Ziel war es, ein Einvernehmen über die Aufteilung nach Proporz der vom Rechnungshof neu auszuschreibenden Stellen zu erzielen.

In der Sitzung wurde über die Aufteilung nach Sprachgruppe der mittels öffentlicher Ausschreibung zu besetzenden Stellen als Richter des Rechnungshofes gesprochen.

„Wir haben uns darauf geeinigt, dass von den vier ausgeschriebenen Richterstellen am Rechnungshof drei der deutschen und eine der ladinischen Sprachgruppe vorbehalten sind. Es handelt sich hierbei um Stellen für Richterinnen und Richter mit unbefristetem Arbeitsvertrag, deren Ausschreibung schon bald erfolgen sollte“, erläutert Helmuth Renzler.

Die mittels Videokonferenz erfolgte Aussprache mit den Vertretern des Rechnungshofes wurde von den Anwesenden als positiv und angenehm bewertet und deshalb kann man auch zukünftig von einer guten Zusammenarbeit und einen regelmäßigen Austausch mit dieser Zentralbehörde ausgehen.

„Wir Vertreter des Landtages im Einvernehmenskomitee sind stets bemüht, ein gutes Einverständnis mit den verschiedenen Stellen zu erzielen, damit bei Bedarf so schnell wie möglich reagiert und entschieden werden kann und dies immer unter Anwendung der geltenden Bestimmungen zu Proporz und Zweisprachigkeit, sowie anderen“, fasst der Landtagsabgeordnete Helmuth Renzler zusammen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz