Plattform Heimat: „Hüten wir uns vor falschen Rattenfängern!“

Salvini beim Spatzenfest: Anbiedern oder Höflichkeit?

Montag, 15. Oktober 2018 | 12:42 Uhr

Bozen/Kastelruth – Er ist nach Südtirol gekommen, um die italienische mit der deutschen Gemeinschaft zu vereinen, „die ein bisschen mehr Sicherheit und Arbeit und ein bisschen weniger Migranten wollen“ und weiter “sono al servizio di questa comunità per difendere i confini e la sicurezza di questo paese”, erklärte Salvini am Sonntag auf der Bühne des Spatzenfestes.

Die Plattform Heimat in der SVP ist der Meinung, dass das Land niemanden von auswärts brauche, der hier in Südtirol die Grenzen sichert. Wenn schon gehe es um die Sicherung der EU-Außengrenzen. „Wenn dies jemand wie ein Innenminister bei uns in Südtirol sagt, dann ist es definitiv der falsche Ort und das falsche Land – geschweige denn auf der Bühne eines Volksfestes, wo mehrere Europäische Gäste aus nah und fern zu Gast sind – dies alleine ist schon sehr bedenklich“, so die Plattform.

Die Südtiroler hätten lange genug für die offene Brennergrenze gekämpft und es sei Landeshauptmann Arno Kompatscher gewesen, der sie schlussendlich offen gehalten habe. „Nicht nur weil Europäische Binnengrenzen im Sinne eines wahren Europas offen bleiben müssen, sondern weil gerade die offene Brennergrenze die Unsichtbarmachung einer Unrechtsgrenze bedeutet“, so die Plattform Heimat.

Es sei widersprüchlich, wenn in Südtirol jemand die Staatsgrenzen verteidigen wolle, der einer politischen Bewegung entstamme, die in der Vergangenheit die Loslösung eines ganzen Teiles von Italien angestrebt habe. „Es ist widersprüchlich, wenn einer mehr Arbeit und weniger Ausländer fordert. Wer soll die Arbeit verrichten, wenn nicht baldmöglichst auch die Wirtschaft erkennt, dass weniger manchmal mehr ist“, so die Plattform Heimat.

„Was wäre denn passiert, wenn ihm einfach keine Aufmerksamkeit von Seiten der Spatzen geschenkt worden wäre? Wenn er als Besucher hinein wäre, natürlich von den Medienleuten und den Supportern begleitet und die Spatzen hätten weitergespielt wie wenn nichts gewesen wäre. Wäre dies nicht möglich gewesen?“, fragt die Plattform abschließend.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

42 Kommentare auf "Salvini beim Spatzenfest: Anbiedern oder Höflichkeit?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
aristoteles
aristoteles
Superredner
1 Monat 1 Tag

jeder , der hirn hat, versteht was salvini mit grenzsicherung meint und, mit verlaub, unsere landespolitiker sind dazu nicht imstande. jeder mensch, der einen gültigen reisepass oder ausweis hat, kann sich in europa ohne probleme bewegen. aber illegalen eineanderen muss man einen riegel vorschieben oder wenigestens einer genauen kontrolle unterziehen, denn es geht nicht an, dass auch kriminelle oder terroristen einwandern. meine meinung

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 1 Tag

@aristoteles nur ein faschistisches Hirn kann diese Aussage verstehen…

aristoteles
aristoteles
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Sun, bitte rede keinen schmarrn

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
1 Monat 1 Tag

Mit Grenzsicherung meint Salvini die tolomeiische Brennergrenze. Hie Italien und drüben Österreich. Und wo die Hochetscher leben, hat hie zu bleiben!

klara
klara
Superredner
1 Monat 1 Tag

@aristoteles Wo ist der Schmarrn? Ich kann diese Aussage auch nicht verstehen. Ich weiß schon, jetzt werden mir gleich die Proselyten von Salvini ganz unmissverständlich einen IQ von 20 diagnostizieren.

Parteikartl
Parteikartl
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Sieh einer, aus jedem Loch und aus jeder Zeitung pfeift ein SVPler.
Übernimmt die Plattform die SVP?
In Zukunft übernimmt die Opposition die Kontrolle über Südtirol, (ab 22.10.) zufrieden?

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 1 Tag

@parteikartl ich muss dich enttäuschen, die SVP wird etwas verlieren, aber dass die Opposition die Kontrolle übernimmt, das kannst du vergessen. Ich prophezeihte sogar über 40 Prozent.  

wellen
wellen
Superredner
1 Monat 1 Tag

Nö wäre nicht möglich gewesen, weil die dummen Kälber wählen sich ihren Metzger selber!

Mello
Mello
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Ich glaube, dass die Spatzen den italienischen Innenminister Ihre Aufmerksamkeit geschenkt haben, und nicht den Chef der Lega… auch wenn uns er gar nicht gefällt….aber er ist der Innenminister…

gapra
gapra
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Mello Ja wie haben die Spatzen gesagt:” il ministerio degli interni……….”

Leitwolf
Leitwolf
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@gapra Ja, für viele wird er schon ein ministero sein 😉

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Salvini sprach beim Spatzenfest zu 4000 Rentnern aus Deutschland,Österreich und der Schweiz, und hat allen die Doppelte Staatsbürgerschaft verwehrt. Sia haben ihn zwar nicht verstanden, aber trotzdem applaudiert. Die Spatzen haben Süd-TIROL fälschlicherweise als Alto Adice wiedergegeben, anstatt Richtigerweise, Süd-TIROLO. Beim verlassen der Bühne sind sie dann in der Schleimspur in schlittern geraten.
Gmiatlich gell, Prost.  

gapra
gapra
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Gagarella Heute gebe ich Ihnen wirklich recht.

brunecka
brunecka
Superredner
1 Monat 1 Tag

@gagarella
du redsch an schmorrn doher

klara
klara
Superredner
1 Monat 1 Tag

@gapra Muss mich leider auch anschließen.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@brunecka     Kaiserschmarren!!

bin vo do
bin vo do
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

hilferuf der SVP!!! Salvini des hosch guat gmocht!!

sepp2
sepp2
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Ds hat die Svp woll Angst zuviele Stimmen an Salvini zu verlieren

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

des sich i acso! hat de SVP ihre orbeit zum wohle OLLER im lond gemocht, hat der kompatscher mitn salvini auf der bühne stien gekennt und in ministerde de schau gstohln! so müaßn se mit voller ho… bisn montog zittern!
recht gschied ihnen das se schiss hobn müßn!

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 1 Tag

Die SVP wird keine Stimmen an Salvini verlieren, keine einizige. Wenn sind es unsere zerstrittenen möchtegerne Rechten-

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 1 Tag

Salvini wollte provozieren, ist ihm aber nicht gelungen…
Ich hätte ihm eine Schürze mit einem großen  Tiroler Adler verpasst und das Andreas Hofer Lied angestimmt. 

brunecka
brunecka
Superredner
1 Monat 1 Tag

@ sun
sebm hat er sicho a freide kop und mitgsung a no dozui

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 1 Tag

@brunecka der macht alles für ein paar Stimmen, ansonsten wäre er nicht gewählt worden.

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 1 Tag

@sun ungefähr so?

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 20 h

@Rechner 🙂 genau

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
1 Monat 1 Tag

Salvini ist ein Wahltier! Nichts ist ihm zu schlecht, nichts zu dreckig, um ein paar Stimmen aufzutreiben.

algunder
algunder
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Genau die svp meldet sich🤣🤣🤣🤣🤣🤣 na bittschian🤣🤣🤣🤣🤣

Juli
Juli
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

wos welts es svpler vo heimat reden??
zin lochn..

Lion18
Lion18
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

genau Sie hobn die Heimat verkaft!

kikuta1A
kikuta1A
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Salvini

ikke
ikke
Tratscher
1 Monat 1 Tag

O mein Gott was habe ich getan! Ich stelle zu meinem Endsetzen feßt daß ich während meinem ganzen Leben falsch gewählt habe!! Das muß sich ändern!!

thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

in der Bozner Eiswelle wurde der Blitzbesuch des Innenministers kaum wahrgenommen. Keine Begrüßung. Überhaupt keine Regung. So ist es recht. Jeder ist willkommen. Aber keine politische Instrumentalisierung

Bikerboy
Bikerboy
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Absolut lächerliche Aktion sowohl von Salvini als auch von den Spatzen, ihn auch noch auf die Bühne zu holen! Wieviel Stimmen glaubt Salvini zu holen in einem Zelt voller Bundesdeutscher und Österreicher?😂

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

hat die Plattform Heimat jemals versucht etwas gegen unsere Tourismuswerbung zu unternehmen, die uns als südländisches welsches Land zu verkaufen gedenkt? Und vor den Wahlen kommen sie mit einer schüchternen Forderung nach Begnadigung der Freiheitskämpfer und dem Zeug daher. Einfach nur jämmerlich.

Multi
Multi
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Jo hel kannsch nia streitn mitn Salvini. Obo ogred werto genua gwordn sein afn spotznfescht 😉

hoglsturm
hoglsturm
Tratscher
1 Monat 1 Tag

jojo so isch wenn man olls folsch mocht wio die svp noa hot oaner a leichtes spiel

Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Wer redet do von Heimat ???

Dass i net loch🤑🤑🤑

Plattform für was ???💰🤑💰

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

wer sind die ratten?

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

un anno non é un sekkolo, tornerò

brunecka
brunecka
Superredner
1 Monat 1 Tag

@savonarola
analphabeta

brunecka
brunecka
Superredner
1 Monat 1 Tag

bitte entfernt die werbung fa do svp fa die displays fa insra handys,isch ekelhaft!!!

Nobodyisperfect
Nobodyisperfect
Grünschnabel
1 Monat 10 h

Wir kennen das Märchen vom Wolf und den sieben Geißlein

wpDiscuz