Überraschung bei den Stellvertretern

Schuler soll zum Vize werden – Achammer nicht

Donnerstag, 17. Januar 2019 | 17:34 Uhr

Bozen – Nach seiner Wahl im Landtag hat Landeshauptmann Arno Kompatscher heute Nachmittag, wie angekündigt, das Regierungsprogramm für diese Legislaturperiode sowie die Liste mit den Zuständigkeiten der Regierungsmitglieder bei Landtagspräsident Thomas Widmann hinterlegt. Der Landtag wird am 25. Jänner zusammentreten, um die Landesregierung zu wählen.

Hier geht es zum Regierungsprogramm und zu den Zuständigkeiten

Laut einem Bericht von Alto Adige online soll Arnold Schuler überraschenderweise zum Landeshauptmann-Stellvertreter aufrücken. Ursprünglich wurde erwartet, dass SVP-Obmann Philipp Achammer diese Aufgabe zugeteilt wird.

Italienischer Landeshauptmann-Stellvertreter soll hingegen Giuliano Vettorato werden – wie von Lega-Chef Matteo Salvini gewünscht. Der Südtirol-Koordinator der Lega, Massimo Bessone, der bei der Landtagswahl im Oktober von den Lega-Abgeordneten am meisten Stimmen erhalten hat, soll bereits eingeräumt haben, auf das Amt verzichten zu wollen.

Dritter Landeshauptmann-Stellvertreter wird – zumindest auf Wunsch von Landeshauptmann Arno Kompatscher – der Ladiner Daniel Alfreider.

Schuler, Vettorato und Alfreider müssen vom Landtag noch zu den Landeshauptmann-Stellvertretern gewählt werden.

Von: mk

Bezirk: Bozen