Segnet Biden Angriff auf die Krim ab?

Selenskyj fragt, ob Putin noch lebt – Kreml reagiert mit Eisbad-Kommentar

Freitag, 20. Januar 2023 | 08:13 Uhr

Moskau/Kiew – Nach Gerüchten um angebliche Doppelgänger von Wladimir Putin hat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj Zwiefel geäußert, ob der Kremlchef überhaupt noch lebt.

„Ich begreife nicht endgültig, ob er am Leben ist“, erklärte Selenskyj per Video beim Weltwirtschaftsforum in Davos einer Mitteilung vom Donnerstag zufolge. Er sei sich nicht sicher, ob der 70-Jährige, der auf den Bildschirmen gezeigt wird, der echte Putin sei, so der ukrainische Präsident. Auf die Frage, ob er Friedensverhandlungen zwischen Russland und der Ukraine möglich halte, antwortete der 44-Jährige, für ihn sei außerdem unklar, wer in Russland überhaupt Entscheidungen treffe.

Der Kreml wies die von Kiew geäußerten Zweifel an der Existenz Putins prompt zurück. Für Selenskyj sei das Dasein Putins und Russlands ein psychologisches Problem. Je eher Kiew erkenne, dass sowohl Russland als auch Putin auch in Zukunft bleiben würden, desto besser sei das für die Ukraine, meinte Kremlsprecher Dmitri Peskow.

Peskow zufolge hat Putin erst am Donnerstag ein Eisbad genommen. Am 19. Januar begeht man in Russland Epiphanias, das Täuferfest. Millionen orthodoxer Christen gehen an dem Tag traditionell im Eis baden, um sich von ihren Sünden reinzuwaschen. Auch Putin zeigt sich seit einigen Jahren gern bei der Prozedur vor der Kamera. Heuer gab es jedoch kein Foto, berichtet focus.de.

Auch der ukrainische Militärgeheimdienstchef Kyrylo Budanow hatte in der Vergangenheit betont, dass er von mehreren Doppelgängern Putins ausgehe. Ihm sei aus Sicherheitsgründen die Nutzung eines Doppelgängers bei offiziellen Terminen ans Herz gelegt worden, hatte Putin tatsächlich einmal eingeräumt. Allerdings habe er verzichtet.

Ukrainischer Angriff auf die Krim von USA abgesegnet?

Unterdessen könnten die Vereinigten Staaten schon bald einen ukrainischen Angriff auf die Krim absegnen, schreibt die “New York Times”. Der Bericht beruft sich auf Regierungsquellen. Das wäre ein entscheidender Wendepunkt: Biden und seine Regierung hatten sich bislang geweigert, Kiew mit Waffen zu versorgen, um die Halbinsel zu attackieren.

Nun scheint die US-Regierung umzuschwenken und habe demnach entschieden, dass “Kiew die Stärke braucht, um das russische Heiligtum anzugreifen”, heißt es in dem Bericht. Am Verhandlungstisch habe die Ukraine auf diese Weise eine verbesserte Ausgangslage.

Außerdem prüfen die USA, ob den ukrainischen Truppen US-amerikanische HIMARS-Mehrfachraketenwerfer und Bradley-Schützenpanzer bei der Krim-Eroberung helfen könnten. Russlands Annexion der Krim im Jahr 2014 hat gegen internationales Völkerrecht verstoßen.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Selenskyj fragt, ob Putin noch lebt – Kreml reagiert mit Eisbad-Kommentar"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
OH
OH
Superredner
20 Tage 4 h

Alles etwas bizarr !!
Da wird hochgerüstet, da wird vermutet das der andere Kriegsherr nicht mehr lebt, da wird nach Waffen gefordert in unermesslichen Milliarden-Höhen ,da wird auf einmal die Annexion der Krim als völkerrechtswidrig (was es ja ist) dargestellt. Nur 2014 hat niemand etwas dagegen gesagt (außer Floskeln) bzw. gemacht !! Und nach fast 9 Jahren gibt man das OK die Krim anzugreifen.
Was für ein Trauerspiel !!!! Es wird immer absurder !!

N. G.
N. G.
Kinig
20 Tage 4 h

Die Frage wo all die westlichen Politiker damals bei der Anektion der Krim waren ist “verboten”. Einige nennen diese Kritik Putin freundlich!
Hätte man damals etwas dagegen getan, gäbe es dann heute Krieg? Ich glaube nicht!

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
20 Tage 2 h

OH@
bravo schreibst die Wahrheit was keiner lesen will !

Staenkerer
20 Tage 52 Min

wor domols nit de unfehlbare mutti angi federführend in der EU in (fost) de gonzn europa brave linksregierungen am zug und in der USA wor domols decht a no a geachteter monn präsident …. oder?
DE hobn decht sicher KOANE fehler gemocht ….

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 23 h

@fritzol So ist es! Wollen diejenigen nicht lesen die seit 11 Jahren mit Scheuklappen rum gelaufen sind, beu der Krum wahrscheinlich kein Wort verloren haben und heute auf Weltenretter machen. Das damals der Fehler gemacht wurde, steht heute FEST!

pingoballino1955
pingoballino1955
Universalgelehrter
20 Tage 4 h

Jetzt wird es tatsächlich äusserst gefährlich für den dritten Weltkrieg!

klablueter
klablueter
Grünschnabel
20 Tage 4 h
Dafür haben Russland und China keine Ressourcen. Das Einzige womit Russland drohen könnte, wäre die Bombardierung Europas mit Nuklearwaffen, aber erstens weiss keiner wie viele der Bomben überhaupt funktionsbereit sind und zweitens würde Russland damit ihren einzigen Markt verlieren. Dieser Krieg existiert nur um Russland eine starke Position im europäischen Markt zu sichern. Eine Vernichtung des Marktes wäre bestenfalls eine Demonstration von Krabbenmentalität aber dafür ist die Regierung nicht emotional genug. Und die Oligarchen selber haben Immobilien und Anlagen in Europa, also wäre es aus deren Sicht so, als würde man seinen eigenen Vorgarten verbrennen. Kurzgesagt, die Russen können groß… Weiterlesen »
N. G.
N. G.
Kinig
20 Tage 2 h

@klablueter Ist.so nicht richtig denn es gibt taktische atomare Waffen die relativ kleine Schäden verursachen und in der Ukraine eingesetzt werden könnten. Und wenns nur eun EMP wäre.. Man sollte das Ganze nicht klein reden.

selwol
selwol
Superredner
20 Tage 3 h

Also doch ein Stellvertreterkrieg,für was braucht Selenskyj dann die Einwilligung Bidens für einen Angriff aus die Krim

Frank
Frank
Universalgelehrter
19 Tage 19 h

Erstaunlich, daß der Kommentar veröffentlicht wurde, gleichlautende wurden es in der Vergangenheit meist nicht, und wenn doch, wurde der Verfasser gleich als Putintroll diffamiert.

Erstaunlich ist auch der Satz “um das russische Heiligtum anzugreifen”. Gibt man damit indirekt zu, was auch manche internationale Völkerrechtler munkeln, daß die Übereignung der Krim an die Ukraine 1953 sehr fragwürdig war und erwiesenermaßen auf jeden Fall ein Verstoß gegen die damalige russische Verfassung?

Mister Earthen
20 Tage 3 h

Von den Sünden reinzuwaschen?Da kann er jeden Tag ein Eisbad nehmen🤔

So ist das
20 Tage 1 h

Aber es gab kein Foto vom Eisbad.
Muss man wohl glauben, wie so vieles andere 😂😂😂

Staenkerer
20 Tage 46 Min

wenn es stimmt das des eisbad von de sünden reinigt sitzt er sicher no drinn und sell no long bis es ba ihn a de erstn lei aufwoacht ….

krokodilstraene
krokodilstraene
Tratscher
20 Tage 2 h

Und er glaubt, sich durch ein Eisbad von allen (?) seine Sünden reinwaschen zu können???

Wer nichts weiß, muss alles glauben…

schnegge
schnegge
Tratscher
20 Tage 49 Min

ich glaube kein eis wäre klar und kalt genug um putin reinzuwaschen!

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
19 Tage 22 h

Putin sollte ein Foto von seinem genossenen Eisbad veröffentlichen.

faif
faif
Superredner
19 Tage 20 h

…von mir aus kann er ruhig im wasser anfrieren für ein paar tage und mehr, so eins zwei drei ist eh zu wenig ablass für die ganzen menschen die er auf dem gewissen hat.

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 21 h

Wäre zu schön, wenn man sich beim Krieg führen auf Twitter beschränken würde.

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
19 Tage 14 h

Also,
wenn Moskau dementiert, dass Putin tod ist, dann würde ich mir als Russe ganz große Sorgen machen.
Oder eine 🎉 schmeißen.
😁

wpDiscuz