„Neue Mensa funtkioniert“

Seniorenmensa in Meran: Qualität der Dienstleistung gesichert

Donnerstag, 07. September 2017 | 14:18 Uhr

Meran – Am 1. September hat die in der Meinhardstraße Nr. 104 (in der Galerie) neu eingerichtete Seniorenmensa ihre Tore geöffnet. Im Zuge eines Ortaugenscheins haben sich Sozialstadtrat Stefan Frötscher und Sozialamtdirektorin Sabine Raffeiner kürzlich einen persönlichen Eindruck von der neuen Struktur verschafft und sich nach der Zufriedenheit der Kunden erkundigt.

“Bis auf ein paar noch notwendigen Anpassungen der Inneneinrichtung funktioniert die neue Mensa einwandfrei. Die Qualität der Dienstleistung scheint den Wünschen und Erwartungen unserer SeniorInnen zu entsprechen”, sagte Stadtrat Frötscher. “Die Räumlichkeiten sind sicher nicht luxuriös und mit Ausblick, aber dafür sehr zentral gelegen”, so Frötscher. Die Mensa wird von der Firma Arma Cirfoood im Auftrag der Stadtgemeinde Meran geführt und bleibt für Berechtigte täglich von Montag bis Sonntag von 10.30 bis 14.30 Uhr geöffnet. Für weitere Informationen können sich Interessierte an die Telefonnummer 338 8003547 wenden.

Neu gestaltete Rathauspassage wird eröffnet

Am Dienstag, 12. September wird um 18.00 Uhr die neu gestaltete Rathauspassage offiziell eröffnet. Im Rahmen der Feier wird Architektin Magdalene Schmidt im Sitzungssaal des Rathauses über den Bau des Rathauses berichten. Ihr Vortrag wird in Teilen von Tiziano Rosani auf Italienisch vorgetragen. Anschließend werden die Informationstafeln im Haus besichtigt, die vom Palais Mamming Museum zusammengestellt wurden und Basisinformationen über die Geschichte der Stadt liefern.

Zur Zeit sind im ersten und zweiten Stock des Gemeindehauses auch zwei kleine Ausstellungssäulen untergebracht. Diese werden Ende dieses Jahres wieder entfernt, während die Infotafeln bleiben sollen. Im Beisein von Bürgermeister Paul Rösch, Vizebürgermeister Andrea Rossi und Architekt Wolfram Pardatscher, dem Leiter der Abteilung Bauwesen und technische Dienste, folgt dann die Eröffnungszeremonie mit dem Banddurchschneiden. Die Öffnung und Neugestaltung der Passage und des Innenhofes der Gemeinde zählt zu den nachhaltigen Investitionen, welche die Stadtverwaltung zum 700-Jahre-Jubiläum der Stadt getätigt hat.

“Ziel dieser Maßnahme war es, den gesamten Eingangsbereich des Gemeindehauses freundlicher und einladender zu gestalten, den Innenhof aufzuwerten und dadurch auch eine bessere Sicht von den Lauben aus auf die Landesfürstliche Burg zu ermöglichen”, sagt Bürgermeister Paul Rösch.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz