Jugendparlament der Alpenkonventionen in Meran

Startschuss für junge „Parlamentarier“

Mittwoch, 27. März 2019 | 16:32 Uhr

Meran – Gestern Abend wurde das Jugendparlament der Alpenkonventionen (YPAC) offizielle im Meraner Kurhaus eröffnet. Mit von der Partie rund 80 Jugendliche aus sieben Alpenstaaten sowie Größen aus der Südtiroler Politik.

Sich einbringen und die Zukunft selbst mitgestalten –  dies könnte ein Motto des Jugendparlaments der Alpenkonvention (YPAC) sein. Die Jugendlichen aus der Alpenregion tagen diese Woche in Meran, um zu debattieren, zu kooperieren und Resolutionen zu verfassen. Offizielle eröffnet wurde das YPAC im Pavillion de Fleurs von der 18-jährigen Johanna Erlacher, Präsidentin der Meraner Delegation, und Markus Reiterer, dem Generalsekretär der Alpenkonvention.

„Bildung lebt von einem ständigen Austausch. Einen internationalen Rahmen dafür bietet die YPAC“, sagt Philipp Achammer, Landesrat für Bildung und Kultur, bei seiner Rede an die Gäste. Austragungsort der Parlamentssimulation ist die Fachoberschule für Tourismus und Biotechnologie „Marie Curie“ (FOS) in Meran.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz