"Zugehörigkeit zu Italien ist lediglich ein vorübergehender Albtraum"

STF: Autonomie ist Übergangslösung zur Selbstbestimmung

Samstag, 04. September 2021 | 16:40 Uhr

Bozen – Anlässlich des Tags der Autonomie am 5. September will die Süd-Tiroler Freiheit ins Gedächtnis rufen, dass die Autonomie nicht das Ende der Südtiroler Geschichte bedeute. Die Abhängigkeit von Italien und die Schwäche der Autonomie sei vor allem vor dem Hintergrund der Coronakrise deutlich geworden.

Die Presseaussendung im Wortlaut:

Der 75. Jahrestag des Pariser Vertrages, der von der SVP am 5. September gerne als Tag der Autonomie zelebriert wird, ist gewiss kein Freudentag, da er den unfreiwilligen Verbleib Süd-Tirols bei Italien markiert. Vielmehr ist er ein Tag des Erinnerns, dem die klare Botschaft erwächst, dass die Autonomie nicht das Ende der Süd-Tiroler Geschichte bedeutet. Die Zugehörigkeit zu Italien ist lediglich ein vorübergehender Albtraum, der früher oder später überwunden wird.

Gerade Corona hat die Grenzen und Schwächen der Autonomie deutlich aufgezeigt: Nach Ansicht der Süd-Tiroler Freiheit hat Italien in den letzten Monaten die Autonomie faktisch außer Kraft gesetzt. Nicht einmal Familien durften sich grenzüberschreitend treffen. Landeshauptmann Arno Kompatscher darf nur mehr verkünden, dass er die Bestimmungen Italiens 1:1 umsetzt.  Das ist nicht die Vollautonomie, von der die SVP noch vor kurzem gesprochen hat. Autonomie bedeutet langfristig immer Abhängigkeit von Italien, Selbstbestimmung bedeutet Unabhängigkeit.

Der Pariser Vertrag steht nicht für Freiheit und Selbstverwaltung, sondern für die Verhinderung der Selbstbestimmung. Die Süd-Tiroler wurden 1946 mit einem Vertrag abgespeist, der lediglich minimale Schutzbestimmungen vorsah und selbst diese geringen Zugeständnisse wurden von Italien nicht eingehalten. Auch heute noch zeigt sich, dass die Autonomie auf tönernen Füßen steht und nicht von Bestand ist. Auf Italien kann man sich nicht verlassen, was eben erst vereinbart wurde, hat kurz darauf schon keine Gültigkeit mehr.

Genauso gefährlich wie die permanenten Angriffe Italiens auf die Autonomie, ist aber auch der fortschreitende Identitätsverlust der SVP. Grundsäulen der Autonomie, wie der muttersprachliche Unterricht, das Recht auf Gebrauch der Muttersprache und der ethnisch Proporz, werden immer öfter von der SVP untergraben und in Frage gestellt. Selbst die Umwandlung in eine Territorialautonomie ist kein Tabu mehr.

Umso wichtiger ist es daher, bei jeder Gelegenheit darauf hinzuweisen, dass die Süd-Tiroler nur deswegen eine Autonomie haben, weil sie keine Italiener sind. Die Autonomie ist somit nur eine Übergangslösung zur Selbstbestimmung.

Von: lup

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

83 Kommentare auf "STF: Autonomie ist Übergangslösung zur Selbstbestimmung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
16 Tage 3 h

Die STF ist ein vorübergehender Albtraum. 😂😂😂😂😂😂😂

Kingu
Kingu
Tratscher
16 Tage 56 Min
@Faktenchecker Kommt immer auf das Auge des Betrachters an, als jemand der rational die Lage beleuchtet, würde ich keinen Nachteil darin sehen, entweder ein eigenes österreichisches Bundesland zu sein oder zu Tirol zu gehören. Habe selbst in Österreich lange gelebt und Tirol macht fast alles besser, sei es von der Infrastruktur bis zum Haushalt. Wegen der unseligen Zugehörigkeit wandern auch die meisten aus, Italien kann mit keinen EFTA-Staat mithalten, auch nicht mit Österreich, Deutschland usw. Eigentlich, jedes deutschsprachige Land steht besser da, wäre gescheiter gewesen Holländisch, Dänisch, Norwegisch oder eine wirtschaftlich sinnvolle Sprache zu lernen, anstatt Italienisch. Wenn die EU… Weiterlesen »
bon jour
bon jour
Universalgelehrter
15 Tage 21 h

wäre gescheiter gewesen Holländisch, Dänisch, Norwegisch oder eine wirtschaftlich sinnvolle Sprache zu lernen, anstatt Italienisch.

da kommt die antiwalsche Paranoia durch.
Italienisch ist DIE Kultursprache, und wirtschaftlich ist Itlaien viel wichtiger als Dänemark oder Norwegen. Aber unsere Italienhasser kennen keine Grenzen in ihrer perversen Ideologie

Jo73
Jo73
Superredner
15 Tage 21 h

@bonjour. Jede Kritik ist immer gleich Italien bzw Walschhass….das ist schon etwas einfach, finden sie nicht?

Lallo
Lallo
Grünschnabel
15 Tage 11 h

@Faktenchecker dir isch a gravierender Fehla untolafn.du hosch 2 Buchstabn folsch und moansch dicho di SVP.😁

Sag mal
Sag mal
Kinig
15 Tage 10 h

Facktenchecker Dann weißt Du nicht was ein Alptraum ist. Für mich ist die STF der Einzigste Lichtblick für Südtirol. Weiter so!

Savonarola
15 Tage 10 h

@bon jour

was soll das heissen: DIE Kultursprache? Übst du dich in (typisch italienischem) Kulturimperialismus? Meintest du vielleicht Latein? Kennst du überhaupt den Unterschied zwischen italienisch und Latein? Kann es sein, dass du keinen Mut zur Veränderung (ins Positive) hast und dadurch alles als Paranoia abstempelst, nur um nicht über Veränderung nachdenken zu müssen?

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
15 Tage 8 h

@bon jour das Wort “ antiwalsche” solltest du allerdings auch nicht gebrauchen!

Kingu
Kingu
Tratscher
15 Tage 7 h

Ich bin und war nie Mitglied der STF und lass mich nicht auf interkulturelle Konflikte ein. Mich interessiert nur die wirtschaftliche Zugehörigkeit aus Eigennutzen, bin entsprechend wie sehr viele andere Altersgenossen ausgewandert. Dein Kommentar betreffend Italienhass und ideologischer Zugehörigkeit ist eine Unterstellung, würde darüber reflektieren. Dass Italien schlecht dar steht, ist nicht leugenbar, sei es demografische, wirtschaftlich usw. Das gut ausgebildete Fachkräfte auswandern, darüber gab es sogar vor wenigen Monaten ein Artikel hier, da man natürlich wirtschaftlich seine Arbeitskraft hier verschenkt. Die Auswanderung erfolgt hauptsächlich in deutschsprachige Staaten, nutzen von Italienisch entsprechend nicht vorhanden.

patriot
patriot
Tratscher
15 Tage 5 h

@bon jour Kultur und Italien das i net loch schaug on wias unter Salurn ausschaug

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
15 Tage 42 Min

nicht jede Kritik, aber das Zitat oben ist die Katastrophe.
“wäre gescheiter gewesen Holländisch, Dänisch, Norwegisch oder eine wirtschaftlich sinnvolle Sprache zu lernen, anstatt Italienisch.”

dänisch und norwegisch besser als Itaienisch??

Kingu
Kingu
Tratscher
14 Tage 23 h

@bon jour Keine Katastrophe, sondern die wirtschaftliche Wahrheit. Du kannst gerne selbst einmal auswandern und schauen, welche lächerliche Reichtumsverteilung und Gehälter Italien zu andere deutschsprachige oder skandinavische Länder hat. Du kannst mir gerne nennen, was in Italien angeblich besser ist. Wenn ein Land zum Auswanderungsland wird und die übrige Einwanderung aus schlecht ausgebildete Schichten besteht (Humboldt Institut hat gute Studien darüber), ist der Staat gescheitert. Neben der katastrophalen demografischen und monetären Situation in Italien, wie willst so etwas schön reden. Eine andere Sprache würde der Auswanderung mehr Wege erschließen und in diesen Staat auch die sinnvollste Option.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
16 Tage 3 h

Gibt es Vorteile oder Sind es Nachteile, die Zugehörigkeit zu Italy?

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
16 Tage 3 h

@pfälzerwald, alles gut so wie es ist, wir alle haben wichtigere Probleme … ein paar Plärra und Rückständige wird es immer geben b

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
16 Tage 2 h

Dann bist du im falschen Film

RAMMSTEIN
RAMMSTEIN
Grünschnabel
16 Tage 2 h

Vorteile? … welche Vorteile?

bern
bern
Universalgelehrter
16 Tage 1 h

@pfälzerwald
hohe Steuern, unsinnige Gesetze, hohe Schulden, die wir Südtiroler überproportional zurückzahlen müssen.

bern
bern
Universalgelehrter
16 Tage 49 Min

@einervonmanchen
die meisten unserer Probleme verursacht Italien.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
15 Tage 21 h

also hat man in Österreich so gut wie keine Probleme ?

Sag mal
Sag mal
Kinig
15 Tage 10 h

pfalzerwald🙈leb mal eine Weile hier.

Savonarola
15 Tage 10 h

@bon jour

nein, aber garantiert weniger.

bern
bern
Universalgelehrter
15 Tage 9 h

@bon jour
vergleich mal Kurz mit allen italienischen Politikern! Dann hast du auf der einen Seite nur Plus und auf der anderen nur Minus

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
14 Tage 23 h

Kurz ist ein Widerling. Nur Minus.

raetia
raetia
Tratscher
14 Tage 11 h

@bern 

Probleme verursachen Leute wie du….

raetia
raetia
Tratscher
14 Tage 10 h

@RAMMSTEIN 
Ja, ein grosser Vorteil hat es…du isst wenigstens etwas gescheites und nicht nur immer Bratkartoffeln….

Zugspitze947
16 Tage 3 h

Dieser Alptraum wird dank EURER STURHEIT für IMMER anhalten ! Eure Österreichphobie hat den Sieg gekostet 😡👌😢😡

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
16 Tage 3 h

@zugspitze…habt nicht ihr den Krieg verloren ?

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
15 Tage 21 h

Österreich hat den Krieg begonnen und den krieg verloren

NurMalSo
NurMalSo
Grünschnabel
15 Tage 12 h

Und Italien hat die Kriege gewonnen oder wie? Italien war und ist die Fahne im Wind…immer dahin wo ein Vorteil ist..Deshalb wird Italien auch weltweit nicht Ernst genommen..

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
15 Tage 12 h

ja, glaubt ihr Patridioten wirklich, mit Rot könnt Ihr Geschichte umschreiben?
Das ist Fakt

Staenkerer
15 Tage 11 h

@bon jour und i honn gemoant amoll gelerz uu hobn das südtirol schun im voraus als preiß fürs mittien ausghandelte ausghandelt wurde unobhängig ob sieg oder niedrtloge?
wenn sell stimmt hot ins östereich allso ohne mit der wimper zu zuckn verschenkt! und jetz wellt es bettlen ob mir wieder zruggdürfn? ohne mich!

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
15 Tage 10 h

@NurMalSo Das ist leider sehr, sehr richtig.

Neumi
Neumi
Kinig
15 Tage 10 h

@bon jour Und um das zu untermauern, steht in Bozen ein Gedenkstein für die italienischen Helden, die 1943-1945 im Kampf gegen Nazideutschland gefallen sind.

Zugspitze947
15 Tage 8 h

einervonvielen : Gemeint ist der Sieg für das LOS VON ITALIA zum Selbständigen Staat Südtirol=das wäre vor ca. 15 Jahren am ehesten möglich gewesen,aber die STF kriecht ja den Ösis in den A….. !!!! Aber 70 % der Südtiroler aller Sprachgruppen wollen KEINE Österreicher werden !!!!!! und darum wurde dieser Sieg verschenkt ! 🙁

patriot
patriot
Tratscher
15 Tage 5 h

@NurMalSo jo a Bunga Bunga Bananen stoot😁

Neumi
Neumi
Kinig
15 Tage 1 h

@Zugspitze Von wegen, die Aktion vor 15 Jahren war nichts anderes als Wahlwerbung, gekoppelt an ein Gewinnspiel. Da gab’s nicht den Hauch einer Chance.
Es gibt halt noch keinen Plan, in welche Richtung man eigentlich weiterarbeiten will: Keine Änderung? Zu Österreich? Eigener Staat? Freistaat innerhalb Italiens?
Es gibt zu viele untereinander ähnliche Optionen, um abstimmen zu können. Die RIchtung, in der es weniger Optionen gibt, würde unverhältnismäßig viele Stimmen kriegen.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
14 Tage 23 h

es geht darum: Österreich hat den 1. WK begonnen, das ist einmal so, und Österreich hat ihn verloren, deshalb wurde Südtirol Itaien zugesprochen.
Viele andere Gebiete wurden als Kriegsbeute von unterschiedlichen Staaten hin und hergezerrt. Österreich war ein Meister darin.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
14 Tage 23 h

ja, aber Österreich hat den Krieg verloren, sonst hätte Österreich entschieden, wohin Südtirol kommt.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
14 Tage 23 h

Österreich hat den Krieg verloren und Südtirol hergeben müssen, aber auch das Trentino.

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
14 Tage 13 h

@zusp…ist schon klar, was du damit meinst….aber nur weil 2% zurück zu Österreich wollen, kann man doch nicht von einem Krieg oder was auch immer sprechen

Neumi
Neumi
Kinig
14 Tage 13 h
@bon jur. Nein, das “deshalb” war, dass Italien Verträge mit beiden Seiten hatte und entweder Südtirol oder Gebiete der Türkei wollte, damit es sich den Alliierten anschließen würde, wissen, dass es die Türkei-Gebiete nicht kriegen würde. Eigentlich sollten laut Trueman-Plan in Europa keine Grenzen neu gezogen werden. Bei Südtirol wurde eine Ausnahme gemacht, um Italien als Verbündeten zu gewinnen. Der Krieg, den Österreich begann, sollte eine kleine Drohgebärde sein, nicht mehr. Man rechnete damit, dass nach einer Woche alles vorbei wäre, der Tod von Ferdinand angemessen gerächt. So eine Vergeltungsmaßnahme war damals so üblich, schließlich hatte man den österreichischen Thronfolger… Weiterlesen »
raetia
raetia
Tratscher
14 Tage 10 h

@NurMalSo 
Indem Österreich Serbien angegriffen hat, ohne zuerst den Allierten Partner Italien zu fragen, wurden die Verträge gebrochen. Somit war Italien berechtigt, entsprechend zu reagieren…in diesem Fall die Achsenmächte zu verlassen….nichts mit Fahne im Wind, sondern ganz grosse Dummheit der damals OE-HUN Reich….

Zugspitze947
14 Tage 9 h

Neumi :da liegst du total falsch ,denn zu der zeit war ich auch in Sdturol politisch tätig und weiss genau Bescheid ! Unter fairer Einbeziehung der ital. Sprachgruppe und GESCLOSSENER Opposition wäre sehr wohl EINIGES möglich gewesen ! Aber die Sturheit von Knoll und Konsorten hat diese Möglichkeit zunichte gemacht ! 🙁

Neumi
Neumi
Kinig
14 Tage 8 h

@Zugspitze947 Zumindest hast du mit einer Sache recht. Die Umfrage auf die ich mich beziehe, fand vor 8 Jahren statt und nicht vor 15.
An irgendwas diesbezüglich Interessantes von 2006 kann ich mich jetzt aber nicht erinnern.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
16 Tage 3 h

Die Autonomie dient als Vorstufe zur völligen Italianisierung. Sobald die grosse Mehrheit der Südtiroler iralienisch denken und sich als überzeugte Italiener outen, hat die Autonomie ausgedient.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
16 Tage 3 h

Peter, ein grosser Teil spricht gar nicht Italienisch weil er die zweite Sprache nicht gelernt hat.

MayerSepp
MayerSepp
Tratscher
16 Tage 2 h

@Trina1

Des is guat. Koane Elsässierung bitte….

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
16 Tage 31 Min

@MayerSepp was meinst du damit ?

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
15 Tage 21 h

Elsass ??

geggo82
geggo82
Grünschnabel
15 Tage 11 h

@bon jour
Vielleicht muan er Elvas😀

patriot
patriot
Tratscher
15 Tage 5 h

Genau und die Grünen leisten an groaßen Beitrig derzua

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
16 Tage 1 h

Wenn Herr Knoll meint, er müsse Österreicher sein/werden, kann er das gerne!  Ich für meinen Teil bleib Südtirolerische Italienerin!   Da kann er raunzen und wollen was er will!

Wespe
Wespe
Grünschnabel
15 Tage 14 h
©Tantemitzi Du bleibst Süd-Tirolerische Italienerin? Was jetzt,Fisch oder Fleisch? Süd-Tiroler, sind Süd-Tiroler! Süd-Tiroler und ein bisschen Italienisch? Ein bisschen Fisch, ein bisschen Fleisch? Ein Neue Spezies? Steckt da der Rinderwahnsinn mit drin? Warum hat Süd-Tirol eine Autonomie? Weil wir ein bisschen Italienischer sind? Oder weil wir eine Österreichische Minderheit in einen fremden Staat sind? Wären wir das was du gerne wärst, nämlich ein bisschen Italienischer, wäre die Autonomie Morgen kein Thema mehr. Wir müssen uns nicht unserer Vorfahren schämen, nein ganz bestimmt nicht. Meine Vorfahren waren das, was ich auch bin, ein stolzer TIROLER, und somit ein stolzer Österreicher, und… Weiterlesen »
Kingu
Kingu
Tratscher
14 Tage 8 h

@Wespe Ich kann dir nur sagen, Leute wie unsere @Tantemitzi gibt es in Südtirol genug und bin deswegen auch ausgewandert. Die Iren habe dagegen nicht ihre Wurzeln vergessen und sich auch nicht wie Südtirol über 70 Jahre wie eine afrikanische Kolonie behandeln lassen. Bis in die 80er Jahre war es de facto kaum möglich, ein öffentliches Amt als deutschsprachiger Südtiroler zu bekleiden und der Sprachproporz ist eher ein guter Witz, Enteignungen usw. gab es ebenfalls genug.

Joo
Joo
Grünschnabel
16 Tage 4 h

Iez fong des geplerre schun wieder un

bern
bern
Universalgelehrter
16 Tage 1 h

Italien ist am absteigenden Ast. Los von Rom!

MayerSepp
MayerSepp
Tratscher
16 Tage 2 h

So isch‘s. Los von Rom, und zwoar schnell.

wellen
wellen
Universalgelehrter
15 Tage 10 h

Also, mit den Italienern ist man noch immer gut gefahren, sprich die haben nicht die Südtiroler Engstirnigkeit, den ” Grint”. In der großen Welt gilt die Erfahrung, dass sich alle Türen auftun, wenn man den ital. Pass herzeigt und perfekt italienisch und englisch sprechen kann.

bern
bern
Universalgelehrter
15 Tage 9 h

@wellen
30% der italienischen Jugend wandert aus. 35% der Südtiroler Jugend wandert aus. Warum? Weil wir mit dem italienischen Staat gut fahren?
Nein, weil Italien keine Zukunft hat. Die Bevölkerung nimmt seit 2014 ab, 2100 wird sie auf die Hälfte (30 Millionen) geschrumpft sein.

Zugspitze947
15 Tage 8 h

wellen: DAS glaubste ja nicht wirklich ,denn mit dem Italia Pass oder Identitätskarte muss man sich SCHÄMEN…….. Bin froh um jeden Tag seit ich diesen Fetzen nicht mehr brauch 🙂 Als deutscher brauch ich in Europa auch KEIN Englisch 🙂

Tschtutsch
Tschtutsch
Grünschnabel
15 Tage 3 h

Warum muass i mi schamen, weil i a ital. Poss hon oder a ital. Identitätskorte? I hon nia Probleme afn Flughofn kopp oder on der Grenze..oder im Auslond. Schamen miassn sich lai die Sozialschmarotzer.

DAICH
DAICH
Tratscher
15 Tage 2 h

@Tschtutsch
Zum Schämen sind nur SEINE populistischen, unverschämten, diffamierenden und deutschverherrlichenden Kommentare!
Über 80% der Deutschen würden sich wegen seiner Kommentare fremdschämen, denn ausser von ein Paar Afdler habe ich selbst nie dergleichen diffamierende Kommentare auch nicht in direkten Gesprächen unter uns Deutschen vernommen!
Er ist kein Spiegelbild Deutschlands- das müsst ihr mir glauben!

Zugspitze947
14 Tage 13 h

DAICH-Gruberle Haha………… heisse Luft mehr hast nicht zu bieten 🙁

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
14 Tage 11 h

@zugspitze
Aber leider hört man in Deutschland immer mehr pseudoenglisch.
Und leider kein richtiges Deutsch mehr
Und das sagt jemand mit Muttersprache englisch .

raetia
raetia
Tratscher
14 Tage 10 h

@Zugspitze947 
du bist definitiv nicht die hellste Kerze auf der Torte…

raetia
raetia
Tratscher
14 Tage 10 h

@bern 
hast du dich mal mit Statistiken befasst? Hast du mal genau studiert wer genau auswandert? Was diese Leute studiert haben?
Das die Bevölkerung schrupft, muss nicht mal so negativ sein…sollten bei anderen Staaten auch passieren. Tut gut für Natur und Umwelt….

DAICH
DAICH
Tratscher
14 Tage 6 h

@raetia
Er war der Star auf der Baumschule und durfte bereits in der 3. Klasse als Einziger rauchen , da er da schon 18 war.

stefan
stefan
Grünschnabel
16 Tage 3 h

OMG olm der gleiche Blödsinn

brunner
brunner
Universalgelehrter
15 Tage 22 h

Dieses Europa würde es ohne Deutschland nicht geben…..Italien erhält Milliarden v.a.deutsche Euros und macht sich auch noch über die Deutschen lustig…

Zugspitze947
15 Tage 12 h

brunner =das ist eben die ITALO Südtiroler Art =echt zum Kotzen 🙁 Aber das Geld das man von Deutschland bekommt stinkt eben nicht ……. 🙁

raetia
raetia
Tratscher
14 Tage 10 h

@brunner
Italien ist Nettozahler….nicht vergessen….

Wurstwalta
Wurstwalta
Grünschnabel
16 Tage 3 h

Maaa des plerra.

007
007
Neuling
16 Tage 2 h
Große Worte sind schnell gesprochen. Ich glaube, das wir mit den Italienern sehr gut zurecht kommen in unserem Land. Das Letzte was wir jetzt noch brauchen wäre eine wieder aufflammende Konfrontation wegen der Autonomie. Probleme haben wir zur genüge zur Zeit, und Frieden…ist das Maß aller Dinge finde ich. Wenn wir ein wenig von den Italienern regiert werden, ist vielleicht gar nicht so schlecht. Im alltäglichen Leben und gewissen Bereichen erleben wir immer wieder das die Autonomie uns eigentlich viel mehr Probleme schafft als uns hilft. Wir haben unzählige eigene Gesetze zusätzlich zu den Staatlichen die uns das Leben oft… Weiterlesen »
doigor
doigor
Grünschnabel
15 Tage 4 h

Los von rom bedeutet nicht los von unseren ital.mutbürger, sondern los von der italienischen bananenrepublik…

Monkur
Monkur
Tratscher
16 Tage 2 h

Mir hom mittlerweile a riesen Kluft zwischen Geimpfte und Ungeimpfte ober für dr STF isch die Selbstbestimmung wichtiger😂 Ober

BIERMANN
BIERMANN
Grünschnabel
15 Tage 23 h

Heutzutage ist es Wurst ob Südtirol zu Italien gehört oder Teil von Österreich ist..Die Tage der Nationalstaaten sind gezählt..Europa lässt grüßen..

maxi
maxi
Tratscher
15 Tage 13 h

Der 2%Verein hat nur ein Ziel, dass er mindestens einen Landtagssitz ergattert und so am Futtertrog mitnaschen kann.

Zugspitze947
15 Tage 12 h

maxi: zu 100 % Recht !!!!!! 🙂

oschpile
oschpile
Grünschnabel
15 Tage 22 h

Für mich ist unsere Autonomie der realistische Zustand der Selbstbestimmung, bereits sehr viel Unabhängigkeit (Souveränität), Selbstverwaltung oder Entscheidungs- bzw. Handlungsfreiheit. Und ich bedanke mich bei den vielen besonnenen, gemäßigten Menschen, die früher und heute unerschütterlich daran gearbeitet haben und tun. Das knollsche, talibanhafte, gebetsmühlenhafte Getue “ist zu Derleiden” …

schneidigozoggla
15 Tage 11 h

“Zugehörigkeit zu Italien ist lediglich ein vorübergehender Albtraum” Frog amol di Leit in Kabul entn wos a Olbtram isch und hert au zi plerrn.

Queen
Queen
Superredner
15 Tage 12 h

Pandemie holbwegs überstonden, donn geats wieder mit dem gschiere los😐
Hobs es a ondere Themen? Oder weard die Drecksorbeit in die ondern überlossen? Und donn olm mo meckern? Mochts Themen de olle interessieren, oder lossts die Opposition!

doigor
doigor
Grünschnabel
15 Tage 4 h

Werde immer die partei wählen die als ziel hat südtirol von rom zu trennen, gleich wie oder wohin. Weil eine partei zu wählen / sponsorn (steuergelder) die nur mit der lauwarmen romströmung schwimmt ist kein cent wert. Nach 50 jahren italienisch politische misswirtschaft, korruption, usw. Da schämt sich auch jeder italiener darüber. Es braucht ÄNDERUNGEN

DAICH
DAICH
Tratscher
14 Tage 10 h

Wenn bei Ihnen wenigstens noch heisse Luft rauskäme!
Egal! Fakt ist, dass sich über 80% der Deutschen mit Ihren deutschnationalen und diffamierenden Äusserungen gegenüber Nichtdeutschen NICHT identifizieren können und das sollte man als Demokrat ( sofern Sie überhaupt einer sind) anerkennen .

wpDiscuz