Diesel und Benzin wieder spürbar teurer

Teurer Sprit in Südtirol: “Endlich Spielraum für Entlastung nutzen”

Dienstag, 09. April 2024 | 16:03 Uhr

Bozen – Nach einem kurzzeitigen Rückgang auf hohem Niveau ziehen die Treibstoffpreise seit einigen Monaten wieder spürbar an. An Südtirols Tankstellen sind die Preise für Benzin und Diesel im staatsweiten Vergleich erneut die höchsten. Das schreibt Roland Stauder von den Freiheitlichen in einer Presseaussendung.

“In Südtirol kostet Treibstoff im italienischen Regionenvergleich am meisten, dies belegt eine aktuelle Studie des Konsumentenverbandes UNC. Italienische Grenzregionen machen es vor und sorgen schon seit Jahren für niedrigere Spritpreise, um die Kaufkraft und den Wirtschaftsstandort zu stärken. Den Südtirolern hingegen mutet man neben überdurchschnittlichen Strompreisen auch Spitzenpreise beim Treibstoff zu. Unsere Lebenshaltungskosten sind mittlerweile mit jenen in der Schweiz zu vergleichen, das Lohnniveau in Südtirol hingegen ist lediglich geringfügig über dem italienischen Durchschnitt“, so der Freiheitliche Parteiobmann.

Dementsprechend legt Roland Stauder von den Freiheitlichen der Landesregierung nahe, “endlich aktiv zu werden und die bereits bestehenden rechtlichen Spielräume zu nutzen und die Treibstoffpreise innerhalb der Landesgrenzen zu senken.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Teurer Sprit in Südtirol: “Endlich Spielraum für Entlastung nutzen”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
LouterStyle
LouterStyle
Superredner
1 Monat 8 Tage

angaling wert man gezwungen sein entweder noch süden oder noch nordern zu ziachen wenns so weiter geat…

Oracle
Oracle
Kinig
1 Monat 8 Tage

@LouterStyle… auf sparsamere Auto umsteigen? Ein EAuto verbraucht kein Benzin oder Diesel!

LouterStyle
LouterStyle
Superredner
1 Monat 8 Tage

@Oracle und dor strom rinnt van berg oar gell

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Oracle das sind so hohe Summen an Investitionen dass man damit sehr lange tanken kann

Lana2791
Lana2791
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Oracle Es mit enkere E Autos werd enk nou umschaugn, Es gib kuan Umweltschädlicheres Fohrzuig! Produktion und entsorgung nit vergessen! Ibrigens Italien kaft an groaßn Urteil ve Atomstrom aus Frankreich!

timetosay
timetosay
Tratscher
1 Monat 7 Tage
@Lana2791 Was redest du für ein wildes Zeug? Warst du wieder zu lange beim Bierstammtisch? Eine inhaltliche Auseinandersetzung, basierend auf wissenschaftlichen Forschungen, energetischen Auswertungen, technischen Errungenschaften und nachhaltigen Erfordernissen findet dort nämlich weitgehend nicht statt. Ein E-Auto ist nicht umweltschädlich, sondern die effizienteste Maßnahme die anstelle des Verbrenners gibt. Dein Verbrenner braucht mehr Strom als du denkst und dann verpufft beim Verbrenner auch noch 60% der Energie, da sie nicht am Rad ankommt! Für sechs Liter Diesel werden übrigens über 42 kWh benötigt Den spezifischen Energieaufwand für Erdölförderung hat der Arbeitskreis Innovative Verkehrspolitik aufgelistet: 1 GWh werden für das Fördern… Weiterlesen »
timetosay
timetosay
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Oracle super Idee und ist auch noch deutlich effizienter als ein Verbrenner. Mit derselben Energie kann man mit dem E-Auto 3-5 mal länger fahren !

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 8 Tage

Treibstoff soll teurer werden! Solange bis der letzte kapiert hat, dass man insgesamt weniger fahren soll! Möchte nicht wissen wieviele unnötige Fahrten mit dem Auto gemacht werden, allein anstatt zu mehreren usw.

LouterStyle
LouterStyle
Superredner
1 Monat 8 Tage

ober strophen tuasch domit die 0815 menschen wos zur orbeit fohrn oder an familientog mochn welln..

Lana2791
Lana2791
Superredner
1 Monat 7 Tage

N.G echt lei groaße Sprich ober nix kapiert!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 7 Tage

@Lana2791 Ichnhab im Gegensatz zu dir Klimaschutz verstanden.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 7 Tage

@LouterStyle Dann zähl die Menschen in den Autos wenn sie zur Arbeit fahren! Dann weißt du was ich meine! Am WE kurven sie dann privat alle rum anstatt mal Öfis zu benutzen. Denn da ginge es fast immer.
Erzähl keinen Mist!

Oracle
Oracle
Kinig
1 Monat 8 Tage

Warum sollten mit Steuern der Allgemeinheit die Spritpreise (vor allem jene, die ein großes Verbrenner-Auto fahren) gesenkt werden?
Wir schreien nach Klimawandel und Nachhaltigkeit und sollten dann Steuersenkungen für fossilen Brennstoff befürworten? Das macht wenig Sinn! Dadurch würden bedeutende Einnahmen auch für das Land fehlen, die anderswo eingespart werden müssen oder es müssen andere Steuern erhoben werden. Deshalb finde ich die Forderung des Stauder mehr als populistisch! 

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@ N.G. + Oracle

Ja, Treibstoff soll nicht billiger sondern eher teurer werden. Diejenigen die die Umwelt stark belasten, die tagtäglich für Staus und Belastung verantwortlich sind, sollen nicht noch steuerlich entlastet werden. Autofahren ist viel zu preisgünstig. Wenn 5 Personen mit einem Regional Zug nach Rom und zurück fahren dann sind sie an die 6/700 € schuldig. Wenn sie mit einem Freccia fahren dann zahlen sie über € 1.000. An Treibstoff brauchen sie vielleicht € 150/200 plus Autobahngebühren.

So ist das
1 Monat 8 Tage

Wie üblich an erster Stelle und die Politik schaut zu 🤔

lumpi
lumpi
Tratscher
1 Monat 8 Tage

In Österreich tanken fahren , wenn hier nur  Abzocke herrscht.         

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@ lumpi

Wenn Sie am Brenner wohnen dann kann sich das noch lohnen, wenn sie aus Bozen sind dann brauchen Sie schon einen Tankwagen damit es sich lohnt. Vor 15 Jahren waren die Benzinpreise schon gleich hoch wie heute. Und 1975 kostete ein Liter Benzin Lire 500,00 bei einem Lohn von vielleicht Lire 150.000. Zudem verbrauchten die Autos damals mindestens das doppelte als heute. Da ging aber kein Mensch nach Innsbruck oder Verona um einzukaufen.

Zussra
Zussra
Superredner
1 Monat 8 Tage

Mindigstns 2,75 sollat a Liter europaweit kostn missn!

April
April
Neuling
1 Monat 7 Tage

Entweder du tuasch nit vollzeit orbetn oder wohnsch in der Stadt…
I tua vollzeit orbeitn, leb afn lond… es isch für mi unmöglich mit Bus bzw. Zug zu fohrn… orbeitszeitmässig… Dia poor mol wos i mitn Zug gfohrn bin hobm greicht!!! Entweder Streik oder Schienenersatzdienst und 10 mol umsteigen, oder frisch zu spat, sodass man zu spot zur orbeit keman isch….
wenns mit die öffis kloppn tat, tatn a mea lait fohrn!!!!

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 8 Tage

…des isch bei ins normal…

claudiosincero
claudiosincero
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Mir sein holt überoll die Bestigsten.In tuiersten Strom,in tuiersten Benzin,plus die Autobohn müasmer a olm zohlen,ober dafür wählen mir a olm fleissig seit gefühlt 100 Johr die gleiche Partei,damit mir a weiterhin die Bestigsten bleiben

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@ claudiosincero

Da haben Sie wohl mehr als recht. Vor 50 Jahren herrschte in Südtirol bittere Armut. Die Landbevölkerung verlies ihre Heimatorte, die Bergbauern gaben auf, die Arbeitslosenzahlen waren hoch und die Jungen zog in die benachbarten Regionen oder Ausland um Hilfsarbeiterjobs anzunehmen. Heute gehören wir zu den 20 am höchsten entwickelten Kleingebieten der EU, haben unzählige Einwanderer und Gastarbeiter . Also viel besser hätte man es nicht machen können, schlechter aber alle Mal.

Nera
Nera
Tratscher
1 Monat 6 Tage

interessant der Regionenvergleich
Bei uns war der Sprit gestern genau so teuer wie bei euch.
Scheinbar gehören die Marchen jetzt zu Südtirol.😁

DerForrest1
DerForrest1
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Wennman do die Kommentare lest, frogman sich schun ob do a toal leit zi fuiß af die orbat gian odo nia fan haus gian well…
Ob man Benzin/Diesl braucht isch irrelevant, eha isch is Problem, dass mir in Südtriol ibrol drauzohln longsom… Mir san ibrol teura wie do Rest, bo vodian tutman et viel mehra. Warum muss man sich ba ins longsom hinsporn? A normalis Verhältniss Lohn/Preis und passt…

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 7 Tage

Meahr als wia a bissl lauhworma Luft kimp do et aussa. Olm olla gscheide redn, und dechto hobmo die höchschtn Preise und sel et lei ba di Treibstoffe,
Lebnsmittl, Giwond, Wohnmieten, usw
Jedo Politika will sich widdo amoll wichtig mochn,
obbo meahra als do Politika Geholt olso der van ihmene weart eh net erhöht
🤥🤥

wpDiscuz