Rolle der Regionen im Erholungsprozess

Treffen der Regionalratspräsidenten mit Ministerin Gelmini

Dienstag, 22. Juni 2021 | 13:03 Uhr

Rom – Das Gespräch mit der Ministerin für regionale Angelegenheiten, Mariastella Gelmini, stand im Mittelpunkt der Vollversammlung der Konferenz der Präsidenten der gesetzgebenden Versammlungen der Regionen und autonomen Provinzen, die im Regionenministerium stattfand und an der auch Landtagspräsidentin Rita Mattei teilgenommen hat.

Zentrales Thema des Treffens war die Rolle der Regionen im Erholungsprozess des Landes, weitere Themen die Umsetzung des Artikels 116, dritter Absatz, der Verfassung, d.h. die Möglichkeit, den Regionen mit Normalstatut bestimmte autonome Zuständigkeiten zu gewähren, der Wert der Repräsentation und der “Besonderheit”, die Entbürokratisierung und die Förderung der Legalität. Ministerin Gelmini bekundete ihre Bereitschaft, sich besonders um die Beziehungen zu den gesetzgebenden Versammlungen zu kümmern, sowie den Nationalen Wiederherstellungs- und Resilienzplan so umzusetzen, dass er auf die Bedürfnisse der Regionen ausgerichtet ist. Und das alles soll in einem steten Austausch zwischen den Institutionen erfolgen, um einen Vergleich zu erleichtern.

„Die besondere Aufmerksamkeit für die Regionalräte und die Landtage der autonomen Provinzen ist ein Signal, das wir mit großem Wohlwollen begrüßen“, erklärt Präsidentin Rita Mattei, „der versprochene Dialog und die neue Herangehensweise bei der Prüfung der regionalen Gesetze, die mögliche Anfechtungen vermeiden hilft, können nur positive Ergebnisse bringen.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz