Anliegen der Gemeinden

Ulten-Deutschnonsberg: LH Kompatscher trifft Bürgermeister

Mittwoch, 07. Juli 2021 | 15:09 Uhr

Bozen – Die Bürgermeisterin von Unsere Liebe Frau im Walde-St. Felix, Gabriela Kofler, und die Bürgermeister von Laurein, Hartmann Thaler, von Proveis, Ulrich Gamper, von St. Pankraz, Thomas Holzner, sowie von Ulten, Stefan Schwarz, sind am heutigen Vormittag im Landhaus in Bozen mit Landeshauptmann und Gemeindenlandesrat Arno Kompatscher zusammengetroffen. Neben Anliegen einzelner Gemeinden ging es bei dem Austausch vor allem um Entwicklungsperspektiven der Gemeinden und des Gebietes Ulten-Deutschnonsberg.

Zentrales Thema war auch die zunehmend komplexe Verwaltungsarbeit, welche die Gemeinden zu bewältigen haben. Landeshauptmann Kompatscher rief die Gemeinden dazu auf, die Zusammenarbeit weiter auszubauen und zu stärken. “Damit alle Gemeinden auch in Zukunft ihr breites und komplexes Aufgabenspektrum gut bewältigen können und die öffentlichen Dienstleistungen sowie deren Qualität und Wirksamkeit garantieren können, ist es notwendig, auf die zwischengemeindliche Zusammenarbeit zu bauen”, betonte der Landeshauptmann. Kompatscher betonte, dass diese Zusammenarbeit “langfristig für alle von Vorteil” sei, und dass sie vor allem für kleine Gemeinden eine Notwendigkeit darstelle.
Die Bürgermeister zeigten Schwierigkeiten auf, die sich bei der Bildung gemeindeübergreifender Verwaltungseinheiten ergäben und betonten, dass das Zusammenwachsen langsam, Schritt für Schritt erfolgen müsse, wobei es gelte, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitzunehmen und einzubinden. Sie verwiesen aber auch auf verschiedene Kooperationen und gegenseitige Unterstützungen, die bereits Wirklichkeit seien.

Das Land Südtirol hat Ende 2019 finanzielle Anreize geschaffen, um die zwischengemeindliche Zusammenarbeit zu stärken. Die entsprechenden Richtlinien genehmigte die Landesregierung im November 2019.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz