STF erfreut

Vier Sitze mehr für Unabhängigkeitsparteien in Katalonien

Montag, 15. Februar 2021 | 19:04 Uhr

Bozen – Bei der Regionalwahl in Katalonien haben die katalanischen Unabhängigkeitsparteien im katalanischen Parlament vier Sitze dazugewonnen. Die Süd-Tiroler Freiheit gratuliert.

Von insgesamt 135 Sitzen gehen 76 Sitze an die drei Unabhängigkeitsparteien „Esquerra Republicana de Catalunya (ERC)“ (33 Sitze), „Junts“ (32 Sitze) und „Candidatura d’Unitat Popular (CUP)“ (neun Sitze). Die Unabhängigkeitsparteien sind damit fortan mit vier Sitzen mehr als bisher im katalanischen Parlament vertreten und verfügen somit über eine noch größere Mehrheit als in all den Jahren davor.

Die ERC – das ist die republikanische Linke Kataloniens – ist in Sitzen gleich auf mit dem Wahlsieger „Partit dels Socialistes de Catalunya (PSC)“ – das ist der katalanische Ableger der spanischen sozialdemokratischen Regierungspartei. Die Sozialdemokraten, die gegen die Unabhängigkeit Kataloniens sind, werden jedoch mit anderen Parteien, die in der Katalonienfrage dieselbe zentralistische Position vertreten, keine Regierung bilden können. Für eine absolute Mehrheit im katalanischen Parlament wären nämlich 68 Sitze erforderlich, und davon sind die unabhängigkeitsgegnerischen Parteien weit entfernt.

Da bei der Wahl die bisherige Koalition aus Unabhängigkeitsbefürwortern deutlich gestärkt wurde, rechnet Cristian Kollmann von der Süd-Tiroler Freiheit mit einer Fortsetzung derselben. Er sagt: „Die Chance für eine faktische Unabhängigkeit Kataloniens ist klar gestiegen. Nun gilt es, diese Chance zügig zu nutzen.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Vier Sitze mehr für Unabhängigkeitsparteien in Katalonien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
20 Tage 18 h

Die mischen sich schon wieder in fremde Staatsangelegenheiten.

DontbealooserbeaSchmuser
20 Tage 17 h

“Das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist eines der Grundrechte des Völkerrechts. Es besagt, dass ein Volk das Recht hat, frei über seinen politischen Status, seine Staats- und Regierungsform und seine wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung zu entscheiden. Dies schließt seine Freiheit von Fremdherrschaft ein”

Kein Anzeichen für eine Abstimmung, dafür aber gewählte Politiker als politische Gefangene einsperren! Dafür sollte man Spanien isolieren und Katalonien als selbständiges Land anerkennen!

DontbealooserbeaSchmuser
20 Tage 17 h

Fremdherrschaft, Unterdrückung und inhaftierung politischer Gegner.
Und das in unserer scheinheilig-demokratischen Europäischen Union 😠

Zugspitze947
20 Tage 6 h

DAS wird den Katalanen auch nicht zur Freiheit verhelfen,weil sie ja frei sind !!! =träumt ruhig weiter ihr EWIGGESTRIGEN 🙁

wpDiscuz