Blaas: "Islamische Gebetszentren in Gewerbegebieten untersagen"

Vollverschleierte Frauen in St. Ulrich: FH fordern Burka-Verbot

Dienstag, 16. August 2016 | 09:57 Uhr

St. Ulrich/Bozen – Manuel Kasslatter von den Freiheitlichen in St. Ulrich fordert ein generelles Burka-Verbot. Schon im vergangenen, wie auch im heurigen Sommer seien vermehrt arabische Touristen in Vollverschleierung zu sehen.

„Wir Freiheitlichen von St. Ulrich stehen der Verschleierung von Frauen kritisch gegenüber und fordern ein allgemeines Burka-Verbot. Ob Touristen oder Einwanderer, alle sollten sich an die Gepflogenheiten des Landes, in dem sie sich aufhalten, anpassen“, heißt es in einer Aussendung.

„Die Vollverschleierung von Frauen beruht auf Respektlosigkeit und zielt auf eine Erniedrigung der Frau ab. Sie passt nicht zu unserem Kulturkreis und spottet den Werten unserer Gesellschaft“, so Kasslatter.

Blaas: Islamische Gebetszentren in Gewerbegebieten untersagen

Der Freiheitliche Landesparteiobmann und Landtagsabgeordnete Walter Blaas fordert von der Landesregierung bei der Neuformulierung des Raumordnungsgesetzes das Ansiedeln von Gebetszentren in den Südtiroler Gewerbegebieten zu untersagen. Am heutigen Dienstag ist eine Durchführungsverordnung in Kraft getreten, mit der das Land die Raumplanung im Handel autonom regeln kann. Blaas fordert ein Verbot für Gebets- und Kultzentren im Sinne des Minderheitenschutzes.

„Südtirol kann autonom die Raumplanung in den Gewerbegebieten gesetzlich verankern“, erörtert der Freiheitliche Landtagsabgeordnete in einer Aussendung einleitend. „Gewerbegebiete sollen vor allem ihrem Namen gerecht werden und als Produktions- und als Dienstleistungsstätten dienen. Gebetszentren und andere religiöse Versammlungsorte sind deshalb in Gewerbegebieten zu untersagen“, untermauert Blaas und verweist auf ein geplantes islamisches Gebetszentrum in einer leerstehenden Gewerbehalle in der Bozner Voltastraße.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

68 Kommentare auf "Vollverschleierte Frauen in St. Ulrich: FH fordern Burka-Verbot"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
santina
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Ich fordere ein generelles Verbot für deutsche Touristen in weißen Socken und Sandalen!

Bipa
Neuling
1 Monat 7 Tage

@maria zwei   richtig,der santina scheint ein frustrierter zu sein.
Jedenfolls die freiheitlichen st.ulrich hoben mehr als recht: i fircht mi voll for diesen verschleierten gestalten!!!

lalala
Neuling
1 Monat 8 Tage

Und ein verbot italienischer touristen die müllablagerungen an straßenrändern hinterlassen

GTH
Neuling
1 Monat 8 Tage

und blede kommentare von bestimmte leit….

maria zwei
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Santina….burka wäre dir lieber?

elvira
Neuling
1 Monat 7 Tage

@maria zwei
wisou nit? du muasch jo nit damit ummerrennen..

maria zwei
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@elvira wenns so weitergeht wersch du ihn a amol trogsch miassn…sofern du weiblichen Geschlechts bisch

Bipa
Neuling
1 Monat 7 Tage

@lalala jo,und di gonzen pfifferlinge stehlen.

Andreas
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

ach die politiker hoben olle ongscht das sie sich miasen noch an verbot 2x rechtfertigen! und sel isch ihmene zu viel orbeit.

wos leicht geat und wou sie an persönlichen vorteil hoben tian sie und der rescht werd glossen…

Staenkerer
Superredner
1 Monat 8 Tage

wenns dorum geat ins eppas zu verbieten sein se nit zimperlich …

Resi
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

De hobm jo selbo olls ongst

MickyMouse
Tratscher
1 Monat 7 Tage

D o isch NIX zu verdienen ,deswegn uninteressant!

jo
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

..in südtirol ist alles erlaubt, alles wird geduldet..bloss nicht die eigene kultur!!!!

MickyMouse
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Leider W A H R !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Staenkerer
Superredner
1 Monat 8 Tage
obgesehen von nichtvereinbarung mit insrer kultur u. entwertung e der frauen konn 1. unter dem gwond jeder steckn, u. am körper olles mögliche getrogn wern, vom rauschgift bis zur woffe u. do de ‘frauen, jo niemand konntroliern dorf kimmt niemand drau! 2. müaßn mir heit im fosching ba a zb. stroßnkontrolle de masken oblegn, de derfn verschleiert ummerrennen ohne das gesetzlich dagegn gsteuert werd u. do kannt es lond sehr wohl von sich aus agieren! 3. müaßn touristen in vielen arabischen ländern sich deren kleiderordnung unpassn zb. lange ärmel u.röcke- hosen, also war des umgekeart für de leit koan neuland!… Weiterlesen »
maria zwei
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@elvira. Gegen Islamisierung und Forderungen unverschämter und undankbarer Migranten. Jeder ondre hot des verstondn….du scheinbar nit…ober werd schon werdn mit der Zeit……………..

Staenkerer
Superredner
1 Monat 7 Tage

elviea … im wold tretet man a schun a kloans feuer aus …. oder wortesch du erst auf an woldbronnt ?

elvira
Neuling
1 Monat 7 Tage

@maria zwei
a friedliche demonstration gegen burkaträgerinnen?? 😂😂

maria zwei
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Staenkerer….donn muass man ebn holt wos organisieren…je länger man wortet desto schlimmer werds. A friedliche Demonstration um unsre Meinung zu äussern muss in einer Demokratie erlaubt sein!!!! Oder gilt des nur für Migranten de mehr Geld fordern und denen des Essn nit schmeckt?? Unsre Politiker sein leider unfähig reinen Tisch zu mochn…….

Staenkerer
Superredner
1 Monat 8 Tage

jo,leider fahlt mir begliches organisationstalent u. de nötigen informationen do i a ban conputer a niete bin um zu erfohrnbwie u wos zu unternehmen isch, sonst hat i long schun wos ungezettelt! ober politiker wie opositions leitner u co solln a demo unleiern,de leit ziechatnnschun mit!

maria zwei
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Des werd jo ollm no luschtiger!!!! Politiker….greifts endlich durch, oder hobts es Ongscht vor de Leit?????? Mir sein nämlich a no do und i mecht des Gsicht von de Personen sehn wenn i Ihnen auf der Strossn begegne.

Wally
Neuling
1 Monat 8 Tage

maria zwei do mus i dir recht gebn!!!

tomsn
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Di Freiheitlichn solln amol beweisn dassnse a epas durchsetzn kennen und net olm lei Wirbl mochn!
Lei Tatsachn zähln und überzeugn die Wähler net Luftschlösser bauen!

MickyMouse
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@maria zwei Hoffentlich nimmer long!!!!!!!!!!!!!!!!

Staenkerer
Superredner
1 Monat 8 Tage

stimmt grödner ob. friedliche demos kanntn se organisiern ollm u. ollm wieder egal in welche stodt o. größeren ort,sie kanntn punktn damit leit kammen schun a olleweil mehr u. de SVP kam ingaling in zugzwong u. muaß aufwochn ..

maria zwei
Tratscher
1 Monat 8 Tage

tomsn…….leider isch ober ollm no die SVP am Ruder und des letzte Wörtl hobn de…….leider

Gredner
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Blöde Kritik. Du weisst genau, dass die Freiheitlichen in der Opposition sitzen. Sie können also gar nix durchsetzen ohne  das OK der SVPD. Erst wenn die Freiheitlichen die Mehrheit haben und dann immer noch nix erreichen, dann kann man sie dafür kritisieren.

Kurt
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Schöne Aussicht: jetzt oder bald sieht man nur noch Burkas, Kopftücher und bodenlange Mäntel. Respektvoll gegenüber uns, den Gastgebern ist das jedenfalls nicht.
Eine Burkaverbot befürworte ich auch.

Kurt
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Ergänzung:
In Italien ist aufgrund eines Antiterrorismusgesetzes aus den 1970er Jahren die Verschleierung des Gesichtes in der Öffentlichkeit verboten.

xyz
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Das Gesicht sollte voll erkennbar sein- das sollte gewährleistet sein…a Kopftiachl ok hat meine Uroma a ollm kop, ober vermummt ummerzurennen sell geaht uanfoch net. Des muaß ihmene klar sein,genauso wie Vielehen usw. Und die Politik mig sich was einfallen lassen weil sunscht miaßn mir ins galing integrieren ( Schule und Religion bereits jetzt mancherorts sehr schwierig)…Wobei Europa ohne Christentum nicht geht…ob Geschichte, Architektur, Musik,Kunst, Handel, usw.die Religion gehört zu uns….egal ob praktizierend oder als reines Wissen….

Staenkerer
Superredner
1 Monat 8 Tage

jetz pronier i es no amoll mit den bild ..

Staenkerer
Superredner
1 Monat 8 Tage

@Staenkerer redaktion,isch des bild zu anstößlich (sicherheitsburkia zu verwenden an a umfollstelle) sem, bitte streicht in text a oder bin i zu dumm jetz ba de neuen system a bild zu schickn?

Humanist
Neuling
1 Monat 8 Tage

Herr Blaas, was heisst hier Minderheitenschutz, wenn der anderen Minderheit das Beten verboten wird? Und was heißt “ Vollverschleierung“? Geht es auch etwas genauer?

josef.t
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

“Gebetszentren in den Südtiroler Gewerbegebieten zu
untersagen” ?
Dann müsste man sie in der Kirche, oder Nachbarbereich
ansiedeln….

wuestenblume
Tratscher
1 Monat 8 Tage

so weit werts no kemmen dass mir frauen mit an schleier manonder lafen miasen….politiker aufwachen!!!!!

Staenkerer
Superredner
1 Monat 8 Tage

day day toms@ de freiheitlichn deckn wenigsten auf … de YSVP luckt olles zu … des edelweiß trog jo a schun burkia ….

Dublin
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Was soll denn das? In Italien gibt’s ja schon längst ein Vermummungsverbot. Muss nur angewendet werden. Probier mal zu Fasching mit einer Clownmaske in eine Bank zu gehen. Warum dann mit Nurka?

andr
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

so ist es alle sollen die einheimische kultur respektieren qie diw chinesen von denwn hört man nie etwas obwol sie viel im land sind sie arbeiten und passen sich an uns vorallem sind sie friedlich

ex-Moechteg.Lhptm.
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

von den chinesen hört man zwar nix, aber die untergraben die restlichen gesellschaften in aller stille und in einem riesigen ausmass in einer riesugen Geschwindigkeit.

zb Fc Inter und Milan und Pirelli sind bereits chinesisch auch Saab etc etc

lutzxxx
Neuling
1 Monat 8 Tage

“…und fordern ein allgemeines Burka-Verbot. Ob Touristen oder Einwanderer, alle sollten sich an die Gepflogenheiten des Landes, in dem sie sich aufhalten, anpassen“.

ok, wenn also a freiheitlicher mit seiner oltn in urlaub fliag, in dubai umsteign muas, muas sie sich sem don a a burka unlegn weil sel in sem lodn so sein muas? oO

Staenkerer
Superredner
1 Monat 8 Tage

olini es gin kaum a lond mit burkaGEBOT sondern in de oan arabischen länder gibs viele männer in ondere gib wieniger de de frauen zwingen burka zu trogn u. a in dubai werds solche gebn! a es trogn des kopftuchs isch nit a vorschrift von olle islamischen länder, des hängt von der einstellung des voters od. ehemonn ob! wenn er es unschoft isch burka zu trogn od. es kopftuch aufzusetz … ohne wiederspruch!

1 Monat 8 Tage

in Dubai gibt’s kein Burka Gebot…. Wahnsinn wieviel nonsense do verzapft werd …

1 Monat 8 Tage

Religionverbot iberoll und fir jeden !!

So ist das
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Die verantwortlichen Politiker verschliessen beide Augen und lächeln das Problem weg.

MickyMouse
Tratscher
1 Monat 7 Tage

W I E   Ü B L I C H,haben sie vom Landeshauptmann gelernt.Weglächeln,aussitzen,ausschweigen und warten,warten,warten-und vergessen-vergessen-vergessen!!!!!

witschi
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

@santina, typisch deine ansicht der grünen. gegen die katholische kirche, gegen tiroler trachten, gegen südtiroler kultur, aaaaber komischerweisen für den islam und deren kultur mit all seinen tücken. das passt einfach nicht zusammen

Mike
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Burka und Nikab sind nicht im Koran erwähnt. Jener schreibt lediglich vor, daß sich Frauen bescheiden kleiden. 
Die Vollverschleierung wurde erst in den 70-80er Jahren nach der Revolution eingeführt, wenn die Wahhabiten zur Macht kamen. 

Daß Nikab und Burka nicht zum Islam gehören, beweist auch die Tatsache, daß solche in Mekka, der heiligsten Stätte des Islam, verboten sind. 
Vor “Gott” oder “Allah” dürfen Frauen das Gesicht nicht verbergen

eli
Neuling
1 Monat 8 Tage

die abgebildete Kopfbedeckung ist keine Burka!

Staenkerer
Superredner
1 Monat 8 Tage

wos nor? a gehirnwindel …?

Staenkerer
Superredner
1 Monat 8 Tage

tjo des bild sog olles ..

Staatsfeind
Neuling
1 Monat 8 Tage

Die Politik hat den Feind noch nicht identifiziert. Was passiert nach einem Burka-Verbot? Die Politiker haben ein Alibi sie hätte etwas getan und die Bevölkerung glaubt diesen Unsinn auch noch.
Der Bürger hat heute zwei Feinde. Ein Feind ist die Regierung, die ihn über Steuern, Gelddrucken und Überregulierung schleichend enteignet. Der zweite Feind sind die Moslems, die das islamische Glaubensbekenntnis ernst nehmen. Beides ist einfach erkennbar, passt aber nicht zum Einheitsbrei, der von allen bestehenden Parteien in unterschiedlichen Farben präsentiert wird. Deshalb sind die Aussichten auf Besserung nicht schlecht, sondern katastrophal.

Zicke
Neuling
1 Monat 8 Tage

Mir kimp fir es sollet lai insra Kultur voll unterstützt wearn und wems net passt dor hell konn jo gian!
Wenns sou weiter geat sain mor souwisou bol a komplettes mischmasch Lond, und nor isch Südtirol a niamor des, woses mol wor!
Schod a fir insre Kinder!

nixischfix
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Wenn unsereiner deren Land bereist ist ihre Kultur zu respektieren, genauso sollte es für die bei uns sein ohne wenn und aber, egal ob Tourist oder Flüchtling!

ex-Moechteg.Lhptm.
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

das vermummumgsverbot gibt es ja beteits, ich darf ja auch nicht mit aufgesetztem Sturzhelm ins Geschäft.

Die legislative und exekutive haben anscheinend ihre Arbeit aufgegeben..

ando
Tratscher
1 Monat 8 Tage

bitte enkleidet sie! was haben solche im hintersten tirol zu suchen…

traktor
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

ja schön traurig wohin die linke n dieses schöne ehrbare land gebracht haben…
fuck left radical!!!

Stolwerk
Neuling
1 Monat 8 Tage

Herr Blaas würde also ein Gebetszentrum etwa auf dem Waltherplatz oder den Talferwiesen bevorzugen?

samy
Neuling
1 Monat 8 Tage

Reiseveranstalter, Fluggesellschaften, Konsulate usw. missatn holt muslimische Touristen driber aufklären, dass es in Italien a Vermummungsverbot gibt und bei Nicht-Beachtung muss die Polizei donn a Strofe ausstellen, wie in do Schweiz passiert..I glab, des verstiahn de Leit nor a, sowie mir a verstiahn, dass man sich in gewisse islamische Länder als Tourist onders kleidet. Ober wahrscheinlich will man net des lukrative arabische Klientel vergraulen…

traktor
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

einfach nur eklig

Calimero
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Wie es scheint, schwimmen die. Grödner nur so im Geld .

ex-Moechteg.Lhptm.
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

wenn ich mich als nikolaus verkmumme fuer eine Veranstaltung müsste ich es rein rechtlich den Karpf melden …

Staenkerer
Superredner
1 Monat 8 Tage

tjo ….

sitting bull
Tratscher
1 Monat 8 Tage

👍👍👍👍👍

MickyMouse
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Ich bin kein FH Fan,aber in diesem Punkt stimme ich VOLL überein!

franzl.
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

jo jo solong dei viel geld noch gröden trogen kennen si sicher onhoben wos si wellen. i glab nit a grödner oder suscht wer sog zu reiche saudis “nein Danke” weil di frauen a burka onhoben. 

marsmaennchen
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Die Grödner Hotelier-Lobby sieht das sicher anders, Hauptsache der Euro fliest…

WhatonEarth
Neuling
1 Monat 7 Tage

Dei Kommentare do zeugen vom IQ und verständnissvermögen einiger Leute…. Es geht um den VERBOT zum tragen einer Burka. Seit wann soll sich eine vorschreiben lassen was er nicht ANZIEHEN darf?? In einem frein Staat auch noch?

exegate
Neuling
1 Monat 7 Tage

Des isch kuane Burka… Am ehigsten a maskierter Inbrecher!

wpDiscuz