Pressekonferenz

Werkstatt Chance Officina – Die Politik von morgen gestalten

Freitag, 01. Oktober 2021 | 13:39 Uhr

Brixen – Die Gemeinde Brixen stellt die Jugend in den Fokus und will gemeinsam mit den jungen Menschen die Stadt von morgen Brixen entwickeln. Um dieses Ziel zu erreichen, startet die Gemeindeverwaltung unter Federführung von Jugendstadtrat Peter Natter einen breit angelegten Beteiligungsprozess für junge Menschen. „Bei Werkstatt Chance Officina“ geht es darum, dass sich unsere Jugend in Brixen wohlfühlt und hierfür braucht es deren Einbeziehung von Anfang an. Denn genau dadurch erreichen wir eine Verbesserung der Qualität und Effizienz kommunaler Planungen und Entscheidungen“, unterstreicht Bürgermeister Peter Brunner. Das Beteiligungsprojekt ermöglicht der Gemeindeverwaltung, die Anliegen und Bedürfnisse der jungen Brixnerinnen und Brixner zu kennen und entsprechend zu berücksichtigen.

Gestartet wurde das Projekt heute am 1. Oktober 2021, im Rahmen einer Pressekonferenz. Der erste Schritt ist eine Online-Erhebung, an der alle Elf- bis 25-jährigen Brixnerinnen und Brixner sowie alle in Brixen Arbeitenden bzw. Studierenden teilnehmen sollen. Unter www.jugend.brixen.it kann man den Fragebogen beantworten. „Mit diesem Prozess geben wir den Jugendlichen als Experten die Chance mitzureden, über ihre Stadt zu diskutieren und Visionen und Ziele zu formen.  Denn echte Zukunftspolitik funktioniert gemeinsam mit jungen Menschen. Jetzt liegt es auch in der Hand der Jugendlichen ihre Meinung abzugeben.“, appelliert Stadtrat Peter Natter.

Um möglichst zielgerichtet zu arbeiten, hat sich die Gemeinde beim Südtiroler Jugendring, mit seinem Kompetenzzentrum für Kinder- und Jugendpartizipation professionelle Unterstützung geholt. „Die Gemeinde Brixen an diesem ambitionierten Weg hin zur jugendfreundlichen Gemeinde zu begleiten, ist eine besondere Herausforderung, die wir gerne annehmen“ erklärt Peter Grund, Leiter der Abteilung Partizipation im SJR. „Neben der Online-Erhebung werden auch darauf aufbauende jugendgerechte Workshops durchgeführt, zu denen alle Brixner Jugendlichen eingeladen werden“ so Grund zum Ablauf.

Die Ergebnisse der Online-Erhebung und der Workshops werden in einem Jugendleitbild festgehalten. „Die Ergebnisse sind richtungweisend für zukünftige politische Entscheidungen“, hält Peter Natter fest.

„Als Gemeinde wollen wir nicht nur für die jungen Menschen da sein, sondern gemeinsam mit ihnen die Zukunft der Stadt gestalten und somit ihre Zugehörigkeit und Identifikation mit Brixen stärken“, schließen Peter Brunner und Peter Natter ab und rufen gemeinsam dazu auf, bei der Online-Erhebung mitzumachen.

Informationen zum gesamten Projekt laufend aktualisiert unter www.jugend.brixen.it und auf Instagram.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz