STF begrüßt Einführung des Wetterinformationssystems in der Europaregion

Wetterbericht für ganz Tirol: “Mehrwert für den Tourismus”

Dienstag, 04. Dezember 2018 | 11:27 Uhr

Bozen – Die Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz Tammerle, begrüßt die Einführung des Wetterinformationssystems in der Europaregion Tirol ─ ein Antrag der Süd-Tiroler Freiheit sei damit umgesetzt worden. Atz Tammerle weist auf die Wichtigkeit und den Mehrwert dieses Systems für den Tourismus hin, zumal die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in den letzten zehn Jahren stetig gesunken sei.

“Die gängigen Wetterinformationssysteme im Internet beziehen ihre Daten größtenteils aus Amerika, die nur einen generellen Überblick über den Alpenraum liefern. Die Folgen davon sind ungenaue Prognosen, die allzu oft ein viel schlechteres Wetter vorhersagen, als es dann der Realität entspricht. Infolgedessen würden Gäste, die ihren Urlaub kurzfristig buchen, wegbleiben”, zeigt Atz Tammerle auf.

“Dem soll jetzt entgegengewirkt werden. Mit dem neuen Wetterinformationssystem der Europaregion Tirol sollen zuverlässige meteorologische Informationen geliefert werden. Auch eine App wird als zusätzliches Element berücksichtigt. Damit”, so die Landtagsabgeordnete, “könnten die Landesteile der Europaregion Tirol gemeinsam touristisch vermarktet und international bekannt gemacht werden. Gäste, vor allem Kurzentschlossene, würden, wegen falscher oder unpräziser Prognosen, nicht mehr ausbleiben.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz