„Buam“ dank 8:4-Erfolgs gegen EC Bregenzerwald ganz oben

AHL: Ritten weiterhin auf Siegeskurs

Mittwoch, 01. November 2017 | 22:36 Uhr

Klobenstein – Meister Ritten hat am Mittwochabend in Klobenstein vor über 600 Zuschauern dank eines 8:4-Erfolges gegen den EC Bregenzerwald die Tabellenführung in der Alps Hockey League souverän verteidigt. Die „Buam“ führen nach 14 Spieltagen mit 36 Zählern, vier Punkte vor Jesenice und sechs vor Asiago, die aber beide eine Partie nachzutragen haben. Für die Rittner war es bereits der 8. Sieg in Folge.

Sowohl Ritten als auch Bregenzerwald kamen von zwei knappen Siegen. Die Rittner gewannen am Samstag das Spitzenspiel in Sterzing mit 2:1-Toren im Penaltyschießen, während sich die Vorarlberger zu Hause gegen Vize-Meister Asiago mit 4:3 durchsetzen konnten.

Max Pattis

Ritten-Trainer Riku Lethonen musste heute auf drei Stammspieler verzichten. Neben den beiden Verteidigern Andreas Alber und Max Ploner fehlte auch wieder Johannes Fauster. Die Gäste reisten hingegen ohne Defensivkraft Thomas Vallant und Stürmer Dominic Haberl nach Klobenstein.

Ritten dominierte das Match nach Strich und Faden und lag nach einer Viertelstunde bereits mit 4:0 vorne. In der neunten Minute traf der erst 18-jährige Philipp Pechlaner mit seinem ersten Meisterschaftstor zum 1:0, anschließend schraubten Verteidiger Ivan Tauferer (ebenfalls erster Saisontreffer), der Schwede Oscar Ahlström sowie Sterzing-Matchwinner Julian Kostner das Ergebnis in nur sechs Minuten auf 4:0. Somit war die Partie bereits gelaufen. 53 Sekunden vor der ersten Drittelpause verkürzte Gäste-Neuzugang Juuso Mörsky aber noch auf 1:4.

Max Pattis

Im Mitteldrittel stellte Ritten in Überzahl (Philip Siutz saß auf der Strafbank) auf 5:1. Brad Cole sah den freistehenden Dan Tudin, der Gäste-Goalie Pietilä das Nachsehen gab. Gleich danach schoss die Kalterer Tormaschine Alex Frei das 6:1 und beendete somit Pietiläs Arbeitstag. Der finnische Schlussmann musste für seinen Backup Karlo Skec den Platz räumen. In der 37.13 Minute erzielte Bregenzerwald in doppelter Überzahl mit Jürgen Fussenegger dann den 2:-Pausenstand.

14 Minuten vor Spielende trug sich auch Markus Spinell in die Torschützenliste ein, ehe zuerst Christian Haidinger und dann Philipp Pöschmann auf 4:7 verkürzte. Den Schlusspunkt setzte wieder Markus Spinell, der kurz vor Spielende den 8:4-Endstand fixierte.

Am Samstag, 4. November, kommt es in Klobenstein zum Spitzenspiel der Liga. Dabei empfangen die „Buam“ um 20 Uhr Verfolger Jesenice.

Ticketvorverkauf für Continental Cup

In etwas mehr als zwei Wochen findet in Klobenstein auch das Halbfinale des Continental-Cups statt. Die Lehtonen-Truppe wird vom 17. bis zum 19. November die Gruppe E mit dem französischen Meister Grenoble Bruleurs de Loups, den Kasachen von Nomad Astana und Jegesmedvek Miskolc bestreiten. Ritten wird seine Spiele stets am Abend um 20 Uhr austragen. Am Freitag geht es gegen Grenoble Bruleurs de Loups, am Samstag und Sonntag stehen die Spiele gegen Nomad Astana und Jegesmedvek Miskolc an.

Die Tickets können online auf der Homepage www.rittnerbuam.com erworben werden. Erwachsene bezahlen 12€, Jugendlich unter 18 Jahren und Studenten nur 6€, während das Turnierabo 50€ kostet. Für Kinder unter zehn Jahren ist der Eintritt sogar frei.

Rittner Buam – EC Bregenzerwald 8:4 (4:1, 2:1, 2:2)

Rittner Buam: Patrick Killeen (Hannes Treibenreif); Christian Borgatello-Roland Hofer, Brad Cole-Ivan Tauferer, Christoph Vigl-Andreas Lutz; Oscar Ahlström-Victor Ahlström-Simon Kostner, Tommaso Traversa-Dan Tudin-Thomas Spinell, Alex Frei-Julian Kostner-Markus Spinell, Kevin Fink-Alexander Eisath-Philipp Pechlaner, Hanno Tauferer
Coach: Riku-Petteri Lehtonen

EC Bregenzerwald: Misa Pietilä (ab 31.50 Karlo Skec); Jürgen Fusenegger-Georg Waldhauser, Antti Kauppila-Philip Siutz, David Mitgutsch-Maximilian Egger; Christian Ban-Daniel Ban-Marcel Wolf, Juuso Mörsky-Philipp Pöschmann-Christian Haidinger, Simeon Schwinger-Maximilian Hohenegg-Mark Kompain, Julian Zwerger-Julian Metzler-Felix Zipperle
Coach: Jussi Tupamáki

Schiedsrichter: Simone Mischiatti, Andreas Supper (Christian Cristeli, Julia Kainberger)

Tore: 1:0 Philipp Pechlaner (9.44), 2:0 Ivan Tauferer (10.21), 3:0 Oscar Ahlström (14.01), 4:0 Julian Kostner (15.09), 4:1 Juuso Mörsky (19.07), 5:1 Dan Tudin (29.13), 6:1 Alex Frei (30.43), 6:2 Jürgen Fussenegger (37.13), 7:2 Markus Spinell (45.50), 7:3 Christian Haidinger (49.12), 7:4 Philipp Pöschmann (56.41), 8:4 Markus Spinell (57.38)

Alps Hockey League, 14. Runde, Mittwoch, 1. November 2017

VEU Feldkirch – Migross Asiago 1:4 (0:1, 1:2, 0:1) – bereits am Dienstag gespielt
0:1 Lorenzo Casetti (18.54), 1:1 Diethard Winzig (24.06), 1:2 Anthony Nigro (32.59), 1:3 Anthony Bardaro (33.42), 1:4 Enrico Miglioranzi (59.01)

HDD Jesenice – HC Fassa 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)
1:0 Luka Kalan (16.21), 2:0 Urban Sodja (32.53), 3:0 Andrej Tavzelj (42.48)

HC Neumarkt – SG Cortina 4:3 n.V. (1:1, 1:2, 1:0, 1:0)
0:1 Riccardo Lacedelli (13.42), 1:1 Joseph Harcharik (19.33), 1:2 Zachary Torquato (28.29), 1:3 Edoardo Caletti (29.28), 2:3 Joseph Harcharik (30.43), 3:3 David Galassiti (57.14), 4:3 Tobias Brighenti (63.24)

SZ Olimpija – WSV Sterzing Broncos 4:3 n.P. (0:0, 3:1, 0:2, 0:0)
1:0 Andrej Hebar (20.23), 1:1 Luca Felicetti (35.19), 2:1 Nik Petek (35.31), 3:1 Luka Zorko (37.23), 3:2 Ben Duffy (51.45), 3:3 Ben Duffy (56.24), 4:3 entscheidender Penalty: Kristjan Cepon

EC Kitzbühel – EC Klagenfurt II 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)
1:0 Henrik Hochfilzer (25.57), 2:0 Peter Lenes (58.15)

Rittner Buam – EC Bregenzerwald 8:4 (4:1, 2:1, 2:2)
1:0 Philipp Pechlaner (9.44), 2:0 Ivan Tauferer (10.21), 3:0 Oscar Ahlström (14.01), 4:0 Julian Kostner (15.09), 4:1 Juuso Mörsky (19.07), 5:1 Dan Tudin (29.13), 6:1 Alex Frei (30.43), 6:2 Jürgen Fussenegger (37.13), 7:2 Markus Spinell (45.50), 7:3 Christian Haidinger (49.12), 7:4 Philipp Poschmann (56.41), 8:4 Markus Spinell (57.38)

HC Gherdeina – HC Pustertal 1:6 nach 48 Minuten (0:1, 1:3, -:-)
0:1 Eric Pance (7.33), 0:2 Eric Pance (21.35), 1:2 Radek Deyl (32.21), 1:3 Raphael Andergassen (37.06), 1:4 Armin Helfer (39.04), 1:5 Armin Hofer (44.52), 1:6 Patrick Bona (46.35)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach 14 Runden

1. Rittner Buam 36 Punkte
2. HDD Acroni Jesenice 32 (-1 Spiel)
3. Migross Asiago 30 (-1 Spiel)
4. HK SZ Olimpija 29 (+2 Spiele)
5. SG Cortina 25 (+1 Spiel)
6. EC Bregenzerwald 25 (+1 Spiel)
7. WSV Sterzing Weihenstephan 24 (-1 Spiel)
8. HC Wölfe Pustertal 22
9. EK Zeller Eisbären 22
10. VEU Feldkirch 20 (-2 Spiele)
11. EC Die Adler Kitzbühel 19 (-2 Spiele)
12. Red Bull Salzburg Juniors 16 (-2 Spiele)
13. HC Fassa Falcons 14 (-1 Spiel)
14. EHC Alge Elastic Lustenau 13 (-2 Spiele)
15. HC Gherdeina valgardena.it 9
16. HC Neumarkt Riwega 8
17. EC Klagenfurt II 1

 

Von: ka

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz