Hockey

Am Donnerstag Spitzenspiel Ritten gegen Pustertal

Mittwoch, 28. November 2018 | 19:55 Uhr

Klobenstein – Am Donnerstagabend kommt es in der 19. Runde der Alps Hockey League zum Südtiroler Traditionsderby zwischen Italienmeister Ritten und Tabellenführer Pustertal. Die „Buam“ werden dabei ihren Neuzugang präsentieren: Verteidiger Aleksandrs Jerofejevs wird morgen sein AHL-Debüt feiern. Spielbeginn in der Arena Ritten ist 20.00 Uhr.

Die „Wölfe“ aus Bruneck sind derzeit das Maß aller Dinge und reisen mit einer unglaublichen Serie von 17 Siegen aus 17 Partien nach Klobenstein. Am Samstag egalisierten die Pusterer mit dem 8:0-Sieg gegen Gröden die längste Erfolgsserie der AHL, aufgestellt im Vorjahr von Titelverteidiger Asiago. Morgen könnte die Truppe von Coach Petri Mattila Geschichte schreiben. Mittlerweile hat der HCP, der die Tabelle mit fünfzig Punkten anführt, bereits zwölf Zähler Vorsprung auf Verfolger Laibach. Ritten belegt hingegen mit dreißig Punkten derzeit den neunten Rang, hat aber noch drei Spiele nachzuholen und außerdem die letzten sieben Meisterschaftspartien gewonnen. Die letzte Niederlage mussten Tudin & Co. am 13. Oktober in Asiago einstecken.

Zahlen sprechen für die Gäste

Schaut man auf die heurige Meisterschafts-Statistiken, so geht der HC Pustertal morgen als leichter Favorit ins Match. Die „Wölfe“ weisen mit 76 erzielten Treffern den drittbesten Sturm der Liga und mit nur 21 Gegentoren die mit Abstand stärkste Defensive der AHL auf. Viermal hat Goalie Colin Furlong heuer schon zu Null gespielt, so oft wie kein anderer Schlussmann. Auch das Hinspiel im Rienzstadion vor zwei Monaten ging mit 3:2-Toren knapp an die Pusterer. Ritten ist aber keineswegs Außenseiter: Im Gegenteil, vor eigenem Publikum spielt die Lehtonen-Truppe stets groß auf und musste sich in dieser Saison in sieben Heimspielen nur Jesenice geschlagen geben. Vor allem die „Special Teams“ könnten bei den „Buam“ den Unterschied machen. Ritten hat nämlich sowohl das stärkste Powerplay (27,1 Prozent) als auch das beste Penalty-Killing der Liga (87,8 Prozent). Auch in den direkten Duellen hat der Italienmeister die Nase klar vorne. Morgen treffen der HCP und Ritten bereits zum 167. Mal aufeinander. Die Bilanz spricht mit 88 Siegen, bei fünf Unentschieden und 73 Niederlagen für die „Buam“.

Alps Hockey League, 19. Spieltag, Donnerstag, 29. November 2018

19.00 Uhr: HDD Jesenice – EK Zeller Eisbären (Mittwoch, 28. November)

19.30 Uhr: EC Klagenfurt II – Asiago Hockey (Mittwoch, 28. November)

19.30 Uhr: EC Kitzbühel – EC Bregenzerwald (Mittwoch, 28. November)

19.15 Uhr: Red Bull Juniors – WSV Wipptal Broncos

20.00 Uhr: Fassa Falcons – SG Cortina

20.00 Uhr: Rittner Buam – HC Pustertal

20.30 Uhr: HC Gherdeina – HC Mailand

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 18. Spieltag

1. HC Pustertal 50 Punkte (-1 Spiel)

2. EHC Lustenau 38

3. VEU Feldkirch 37 (+1 Spiel)

4. HK Olimpija 36

5. Red Bull Juniors 35

6. Asiago Hockey 33 (-3 Spiele)

7. HDD Jesenice 31

8. WSV Wipptal Broncos 31 (-2 Spiele)

9. Rittner Buam 30 (-3 Spiele)

10. HC Gherdeina 24

11. EK Zeller Eisbären 22

12. SG Cortina 21 (-1 Spiel)

13. EC Kitzbühel 20 (-1 Spiel)

14. EC Bregenzerwald 14 (+1 Spiel)

15. HC Mailand 11 (-1 Spiel)

16. Fassa Falcons 5 (-3 Spiele)

17. EC Klagenfurt II 2 (+1 Spiel)

Von: bba

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz