Er steht im Endspiel von Canberra

Andreas Seppi dominiert Match nach Strich und Faden

Freitag, 12. Januar 2018 | 09:09 Uhr

Canberra – Bärenstarke Vorstellung von Andreas Seppi, der sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag beim 75.000-Dollar-ATP-Challenger-Turnier von Canberra für das Finale qualifiziert hat. Der 33-jährige Kalterer setzte sich im Halbfinale gegen die Nummer fünf der Setzliste und 81 der Welt, Victor Estrella Burgos aus der Dominikanischen Republik, klar mit 6:2, 6:2 durch.

Bereits gestern schoss Seppi den als Nummer drei gesetzten Spanier Guillermo Garcia Lopez mit 6:3, 6:4 vom Platz, heute setzte der „Azzurro“ seine Siegesserie in Australiens Hauptstadt auch gegen Estrella Burgos fort und erreichte nach über drei Jahren erstmals wieder ein Challenger-Finale, damals in Gröden, das er dann auch gewann. Morgen trifft Seppi um 1:00 MEZ auf den Ungarn Marton Fucsovic (ATP 85), der sich in drei Sätzen gegen Maxime Janvier behaupten konnte.

Seppi dominierte das Match nach Strich und Faden und sicherte sich bereits im dritten Game das Break zur 2:1-Führung. Nachdem der Kalterer seine Aufschläge stets sehr souverän durchbrachte, nahm er Estrella Burgos beim Stande von 4:2 erneut den Service ab. Anschließend ließ Seppi nichts mehr anbrennen und holte sich nach 29 Minuten den ersten Satz mit 6:2-Punkten.

Seppi entschied das Match gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnittes, als er dem Dominikaner in den ersten drei Games zwei Mal den Service nahm und gleich danach auf 4:0 davonzog. Diesen komfortablen Vorsprung verwaltete die Nummer 87 der Welt geschickt und verwandelte nach 1:13 Stunden Spielzeit seinen ersten Matchball mit einem Ass zum 6:2-Endergebnis. In Canberra hat Seppi mit dem Erreichen des Finals auch schon 48 ATP-Punkte sowie 6.360 Dollar Preisgeld sicher. Bei einem eventuellen Sieg morgen würde der Kalterer seinen achten Challenger-Turniersieg feiern.

Alle bisherigen Challenger-Siege von Andreas Seppi

Bergamo 2008: +Julien Benneteau (FRA/59) 2:6, 6:2, 7:5
San Marino 2009: +Potito Starace (ITA/105) 7:6, 2:6, 6:4
Kitzbühel 2010: +Victor Crivoi (ROU/229) 6:2, 6:1
Bergamo 2011: +Gilles Muller (LUX/91) 3:6, 6:3, 6:4
Mons 2011: +Julien Benneteau (FRA/73) 2:6, 6:3, 7:6
Gröden 2013: +Simon Greul (GER/260) 7:6, 6:2
Gröden 2014: +Matthias Bachinger (GER/157) 6:4, 6:3

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Andreas Seppi dominiert Match nach Strich und Faden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ralph
Ralph
Superredner
5 Tage 20 h

challenger isch so ähnlich wie landesliga

Blitz
Blitz
Superredner
5 Tage 17 h

Spieler der 3 . Kategorie !

amme
amme
Tratscher
5 Tage 19 h

der hat schon was drauf.so weit oben zu sein und bleiben isch härteste orbet

wpDiscuz