Sieg gegen Bernabe Zapata Miralles

Andreas Seppi steht im Viertelfinale von Genf

Mittwoch, 23. Mai 2018 | 19:48 Uhr

Genf – Andreas Seppi hat am Mittwochnachmittag beim ATP-250-Turnier von Genf das Viertelfinale erreicht. Der 34-jährige Kalterer setzte sich gegen den spanischen Qualifikanten Bernabe Zapata Miralles (ATP 281) mit 7:5, 6:3 durch.

Das Achtelfinalmatch von Seppi musste gestern Abend wegen des Regens beim Stande von 7:5, 3:2, 40:15 für den Überetscher abgebrochen werden. Auch heute regnete es und so konnte Seppi nicht wie vorgesehen um 12 Uhr, aber erst um 18 Uhr weiterspielen. Der Weltranglisten-49. aus Kaltern benötigte gerade einmal elf Minuten, um sich mit einem weiteren Break mit 6:3 behaupten zu können.

Im Viertelfinale trifft Seppi am morgigen Donnerstag auf den Deutschen Peter Gojowczyk, Nummer 49 der Welt, der sich gestern gegen den als Nummer 4 gesetzten Spanier David Ferrer durchsetzen konnte. Seppi und der 28-Jährige aus München standen sich auf der ATP-Tour noch nie gegenüber.

Gleich nach seinem Einzel-Achtelfinalsieg stand Seppi auch im Doppel mit Marco Cecchinato im Einsatz. Dort waren die „Azzurri“ jedoch chancenlos: In der ersten Runde verloren sie nach gerade einmal 34 Minuten Spielzeit klar mit 0:6, 2:6 gegen die topgesetzten Oliver Marach (AUT) und Mate Pavic (CRO).

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz