Alex Verginer 3. bei Zehnkampf-Italienmeisterschaft in Lana

Athletic Club Bozen gewinnt Staffel-Italienmeisterschaft

Sonntag, 28. Mai 2017 | 21:58 Uhr

Celle Ligure/Ligurien – Am Wochenende fand in Celle Ligure in der Provinz Savona die nationale Staffel-Challenge 2017 statt. Dabei holte sich der Athletic Club 96 Bozen den Italienmeistertitel über 4×200 m.

Die Bozner setzten sich mit ihren Top-Sprintern Kevin Giacomelli, Alessandro Monte, Isalbet Juarez und Brayan Lopez in 1:27.59 Minuten vor der Atletica Mondovì (1:28.82) und den Lokalmatadoren der Atletica Savona durch und kürten sich somit zum Staffel-Italienmeister über 4×200 m. Außerdem stellten die Talferstädter einen neuen Landesrekord auf. Sie knackten den aus dem Jahre 1987 anhaltende Rekord, der übrigens auch vom Athletic Club Bozen aufgestellt wurde, um 31 Hundertstel.

Bereits am Samstag glänzten die Bozner über 4×400 und 4×100 m. Gabriele Prandi, Abdessalam Machmach, Isalbet Juarez und Brayan Lopez gewannen die 4x400m-Staffel in 3:15.41 Minuten, während Andrea Trionfo, Alessandro Monte, Alessandro Bramnafarina und Kevin Giacomelli über 4x100m in 42.46 Sekunden den dritten Rang belegten. Beide Staffeln sind somit automatisch für die Italienmeisterschaft in Triest qualifiziert

Valentina Cavalleri 4. in Orvieto

Valentina Cavalleri stand hingegen beim internationalen Leichtathletikmeeting in Orvieto im Einsatz. Die 21-Jährige Hürdenspezialistin aus Innichen, die für die Heeressportgruppe startet, lief über 400 m Hürden in 58.77 Sekunden auf den starken vierten Platz.

FIDAL – Mehrkampf-Italien-MS

Alex Verginer 3. bei Zehnkampf-Italienmeisterschaft in Lana

In Lana fanden am Wochenende zum vierten Mal in Folge die Mehrkampf-Italienmeisterschaften statt. Dabei schaffte es der 22-jährige Gadertaler Alex Verginer, der für Atletica Gherdeina startet, auf den ausgezeichneten 3. Platz in der allgemeinen Klasse.

Eine starke Leistung des Zehnkämpfers, der mit 6.848 Punkten eine neue Bestmarke aufstellte. Der Gadertaler überzeugte in allen Disziplinen. Über 1500 m verbesserte er seine persönliche Bestzeit um über drei Sekunden und schraubte sie auf 4:35.66 Minuten. Auch im 110-m-Hürdenlauf (15.97), Weitsprung (6.74), Kugelwurf (11.36) und Diskus (35.96) gab es für Verginer neue Rekorde. Nach 10 Bewerben reichte es zu Bronze. Verginer überbot seine bisherige Bestmarke noch einmal um 255 Punkte. Auf den zweiten Platz von Roberto Paoluzzi fehlten ihm nur 46 Zähler. Neuer Italienmeister wurde hingegen Jacopo Zanatta mit 7327 Punkten.

Verginer war der einzige Südtiroler am Start, da Junior Thomas Schifferegger verletzt passen musste. Der U20-Titel ging an den Römer Matteo Chiusolo, bei den gleichaltrigen Damen siegte Alice Boasso. Italienmeisterin der allgemeinen Klasse wurde Sveva Gerevini.

FIDAL – Mehrkampf-Italien-MS

Ergebnisse Mehrkampf-Italienmeisterschaft – Lana (27.-28. Mai 2017)

Zehnkampf Herren
1. Jacopo Zanatta (Silca Ultraelite) 7.327 Punkte
2. Roberto Paoluzzi (Atletica Rieti) 6.894
3. Alex Verginer (Atletica Gherdeina) 6.848
(100m: 11.54, 400m: 50.71, 1500m: 4:35.66, 110m Hürden: 15.97, Hoch: 2.00, Stab: 4.00, Weit: 6.74, Kugel: 11.36, Diskus: 35.95, Speer: 47.69)
4. Stephen Asamoah (Atletica Virtus Castenedolo) 6.821
5. Luca dell’Acqua (Atletica Fanfulla) 6.529
6. Andrea Foresi (Atletica Livorno) 6.285
7. Dario Gonfiantini (Atletica Prato) 6.285
8. Luca Lazzini (Team Lombardia) 6.217
9. Manuel Nemo (Atletica Marche) 6.156
10. Alexi Atchori Essoh (Atletica Virtus Castenedolo) 5.718

Von: ka