Knappe Niederlage

ATP Melbourne: Seppi scheitert zum Auftakt an Caruso

Montag, 01. Februar 2021 | 13:12 Uhr

Melbourne – Mit einer knappen Niederlage hat das neue Tennisjahr für Andreas Seppi begonnen. Der 36-jährige Kalterer musste sich am Montagmittag in Melbourne in der ersten Runde des ATP-250-Turniers „Great Ocean Road Open“ seinem Landsmann Salvatore Caruso, Nummer 76 der Welt, nach 1:51 Stunden Spielzeit mit 5:7, 6:7(5) geschlagen geben.

Seppi startete heute in seine 19. Saison als Tennisprofi. Erstmals nach 15 Jahren in Folge hatte der Überetscher die Saison nicht in den Top 100 der Welt beendet. Der Weltranglisten-107. traf in Melbourne in Runde eins auf Landsmann Salvatore Caruso, gegen den er sich im bisher einzigen Duell 2017 beim ATP-Challenger in Gröden in drei Sätzen behaupten konnte.

Auch heute erwischte der Kalterer einen guten Start und ging gleich mit 2:0 in Führung. Caruso konterte aber postwendend mit dem Rebreak zum 2:2. Im fünften Game holte Seppi das nächste Break zum 3:2 und brachte dann seinen Aufschlag mühelos bis zum 5:4 durch. Auf eigenem Service kassierte der Überetscher jedoch erneut das Break zum 5:5-Ausgleich. Caruso erhöhte danach auf 6:5 und nahm Seppi im zwölften Spiel den Service zum 7:5-Satzgewinn ab.

Der zweite Spielabschnitt verlief exakt wie der erste. Seppi stellte auf 2:0, Caruso gelang im Gegenzug das Rebreak zum 2:2. Im darauffolgenden Spiel nahm er dem „Azzurro“ wieder den Service zum 3:2 ab. Anders als im ersten Satz, vergab Seppi beim Stande von 5:4 jedoch diesmal gleich drei Satzbälle. Caruso nutzte hingegen seine einzige Breakchance zum 5:5 eiskalt aus. Danach brachten beide „Azzurri“ ihre Aufschläge durch. Im Tiebreak zog Caruso auf 5:1 davon, Seppi holte aber vier Punkte in Folge zum 5:5-Ausgleich. Caruso gelang dann aber doch noch das entscheidende Mini-Break zum 6:5 und machte anschließen den Sack zum 7:5-Endstand zu.

Somit ist für Seppi das Turnier in Melbourne bereits zu Ende. Der Überetscher bleibt aber in der australischen Metropole, wo vom 8. bis zum 21. Februar das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres, die Australian Open, stattfinden. Auch dort wird Seppi erneut im Hauptfeld aufschlagen.

Sinner/Hurkacz im Doppel-Achtelfinale

Bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag sind der Sextner Jannik Sinner und Hubert Hurkacz ins Doppel-Achtelfinale eingezogen. Zum Auftakt setzte sich das italienisch-polnische Duo gegen die Hausherren Scott Puodziunas/Calum Puttergill, nach gerade einmal 54 Minuten Spielzeit, mit 6:3, 6:3 durch. Im Achtelfinale treffen Sinner/Hurkacz auf die als Nummer 4 gesetzten Pierre-Hugues Herbert (FRA)/Henri Kontinen (FIN).

Sinner kennt seit heute auch seinen Einzel-Zweitrundengegner. Der 19-jährige Pusterer, der zum Auftakt ein Freilos hatte, bekommt es am morgigen Dienstag mit Lokalmatador Aleksandar Vukic (ATP 195) zu tun. Der Australier setzte sich zum Auftakt gegen Yen-Hsun Lu (ATP 1008) aus Taiwan in zwei Sätzen durch. Sinner, Nummer vier der Setzliste und 36 der Welt, und Vukic standen sich bisher noch nie in ihrer Karriere gegenüber.

Von: mk

Bezirk: Pustertal, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz