Alexander Weis scheitert in Monastir

ATP Moskau: Seppi steht im Viertelfinale

Donnerstag, 18. Oktober 2018 | 22:19 Uhr

Moskau – Andreas Seppi steht im Viertelfinale des ATP 250-Turniers von Moskau. Der 34-jährige Kalterer besiegte am Donnerstag in der zweiten Runde den Franzosen Pierre-Hugues Herbert (ATP 51) knapp mit 7:6(6), 7:6(5)und trifft im Viertelfinale am Freitag, im dritten Match nach 12 Uhr MESZ, auf den als Nummer 4 gesetzten Serben Filip Krajinovic.

Im ersten Satz ging heute Herbert, der erst letzten Sonntag das Finale des Challenger-Turniers von St. Ulrich gegen seinen Landsmann Humbert verloren hat, mit einem Break mit 3:0 in Führung. Seppi schaffte gleich das Rebreak und glich zum 4:4 aus. Beim Stande von 5:4 vergab dann der Franzose drei Satzbälle und so musste dieser Spielabschnitt im Tiebreak entschieden werden. Auch hier führte Herbert mit 6:4, konnte aber auch die Satzbälle Nummer 4 und 5 nicht nutzen. Seppi hingegen machte bei der ersten Chance den Sack zu und sicherte sich den Tiebreak mit 8:6.

Im dritten und neunten Games des zweiten Satzes kassierte Seppi zwei weitere Breaks, schaffte jedoch jeweils postwendend das Rebreak. So ging es wieder in den Tie-Break, den Seppi schließlich nach 1:50 Stunden Spielzeit mit 7:5 für sich entschied. Mit diesem Sieg zog Seppi zum 65. Mal in seiner Karriere in ein ATP-Viertelfinale ein, zum dritten Mal in Folge nach 2014 und 2017 in Moskau. In der russischen Hauptstadt erreichte er außerdem 2013 das Halbfinale sowie 2012 seinen dritten und bisher letzten Turniersieg.

Im Viertelfinale trifft Seppi morgen auf Filip Krajinovic (ATP 34), der sich heute gegen Evgeny Donskoy (ATP 105) mit 7:5, 6:4 behaupten konnte. Seppi hat noch nie gegen den Serben gespielt. Mit dem Einzug in die Runde der letzten Acht hat sich der Kalterer bereits 24.835 US-Dollar Preisgeld sowie 45 ATP-Punkte gesichert.

Twitter VTBkremlincup

Alexander Weis scheitert in Monastir

Am Donnerstag ist der Bozner Alexander Weis im Achtelfinale des 15.000-Dollar-Turniers von Monastir gegen den französischen Qualifikanten Pierre Delage mit 5:7, 5:7 ausgeschieden. Auch das Rungger Doppel Joy Vigani/Massimo Bertolini scheiterte in Viertelfinale von Sharm El Sheikh an den topgesetzten David Perez Sanz (ESP)/Kai Wehnelt (GER).

Weis erwischte heute gegen Delage den besseren Start und ging gleich mit einem Break mit 4:2 in Führung. Dann aber holte der Franzose auf, glich zum 4:4 aus und nahm schließlich im zwölften Game dem Bozner zum zweiten Mal den Aufschlag zum 7:5 ab. Danach war auch im zweiten Spielabschnitt das 12. Game entscheidend. Wieder schaffte hier Delage das Break zum 7:5-Endergebnis.

Der Brixner Joy Vigani und der ehemalige Davis-Cup-Spieler Massimo Bertolini scheiterten hingen im Doppel-Viertelfinale des 15.000-Dolar-Turniers von Sharm El Sheikh an den topgesetzten David Perez Sanz (Spanien)/Kai Wehnelt (Deutschland) mit 3:6, 7:5 und 4:10.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "ATP Moskau: Seppi steht im Viertelfinale"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

bravo Andreas Seppi, super!

gippes
gippes
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Super Seppi!!

wpDiscuz